Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Stuttgart: OB Kuhn blickt auf Amtszeit zurück – "Es war mir eine Ehre"

"Es war mir eine Ehre"  

OB Kuhn blickt auf Amtszeit zurück

04.12.2020, 09:29 Uhr | t-online

Stuttgart: OB Kuhn blickt auf Amtszeit zurück – "Es war mir eine Ehre". Fritz Kuhn am Rednerpult (Archivbild): Der Oberbürgermeister hat auf seine Amtszeit zurückgeblickt. (Quelle: imago images/Lichtgut)

Fritz Kuhn am Rednerpult (Archivbild): Der Oberbürgermeister hat auf seine Amtszeit zurückgeblickt. (Quelle: Lichtgut/imago images)

Der CDU-Mann Frank Nopper zieht ins Stuttgarter Rathaus, da Oberbürgermeister Fritz Kuhn den Sitz nach acht Jahren im Amt abgibt. Nun hat Kuhn auf seine Zeit als Bürgermeister zurückgeblickt.

"Es war mir eine Ehre, unsere Stadt acht Jahre gestalten zu dürfen", sagte der Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, am Donnerstag bei einem Fazit mit Blick auf seine Amtszeit. Laut ihm seien es acht gute Jahre für Stuttgart gewesen, in der er die Stadt voranbringen konnte.

Sein großes Ziel sei es gewesen Stuttgart "nachhaltiger und kulturell reicher zu machen", sagte er. Weiter: "Mein Politikansatz war, die Stadt als Ganzes in ihrer grünen Infrastruktur zum Leuchtturm zu machen." Im Bereich von Mobilität, Energie und Klimaschutz seien in seiner Amtszeit wichtige Schritte gemacht worden. Seiner Meinung nach werde "die Autostadt Stuttgart zu einer Stadt der nachhaltigen Mobilität". 

Die schönsten Momente 

Besonders in Erinnerung bleiben werde ihm die Wiedereröffnung des Fernsehturms, die Eröffnung der Wagenhallen mit den Künstlerateliers und die städtische Silvesterfeier auf dem Schlossplatz im vergangenen Jahr. Stuttgart habe sich immer "weltoffen und tolerant" gezeigt, zum Beispiel in der Flüchtlingskrise. Außerdem habe sich in den vergangenen Jahren einiges in der Kultur getan, so Kuhn. Er verweist beispielsweise auf die Opernsanierung. Das Coronavirus bezeichnet er als eine große Herausforderung. Er dankte dem Verwaltungsstab, Ärzten, Pflege- und Sicherheitskräften und den Bürgern, "die alles getan haben, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen".

Stuttgarts neuer Oberbürgermeister wird Frank Nopper. Er hatte sich beim zweiten Wahlgang am 29. November gegen acht weitere Bewerber durchgesetzt und die einfache Mehrheit mit 42,3 Prozent erzielt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: