• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Corona in Stuttgart: Stadt ermöglicht Schnelltests von Lehrern und Erziehern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Tatort"-Schauspieler Klaus Barner ist totSymbolbild für einen TextInzidenz steigt auf 314Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextFeueralarm auf Hamburger HafenfähreSymbolbild für einen TextEmotionale Ehrung nach Schwimm-GoldSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen Text16-Jährige "nicht reif" für AbtreibungSymbolbild für einen TextAnne Heches Todesursache bekanntSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Text"Madame Butterfly" ist totSymbolbild für einen TextTodescrash mit Test-BMW – neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin spricht offen über TraumaSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Stuttgart ermöglicht Schnelltests von Lehrern und Erziehern

Von t-online
Aktualisiert am 19.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Zwei Antigen-Schnelltests (Symbolbild): Stuttgart ermöglicht Lehrern und Erziehern, sich zweimal pro Woche testen zu lassen.
Zwei Antigen-Schnelltests (Symbolbild): Stuttgart ermöglicht Lehrern und Erziehern, sich zweimal pro Woche testen zu lassen. (Quelle: Pressedienst Nord/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Stuttgart möchte die Ausbreitung des Coronavirus in Schulen und Kitas weiter einschränken. Bald soll es für Lehrer und Erzieher Antigenschnelltests geben.

Ab dem 22. Februar sollen sich Erzieher und Lehrer in Stuttgart zweimal pro Woche mit einem Antigentest auf das Coronavirus testen lassen können. Wie die Stadt mitteilt, sind die Testungen zunächst bis zu den Osterferien befristet.

Die Schnelltests sind beim Hausarzt, in der Apotheke oder ähnlichen Einrichtungen möglich. Zusätzlich werden mobile Testteams in der gesamten Stadt in circa 184 Einrichtungen eingesetzt. Die PoC-Tests für die mobilen Testteams stammen aus der Notreserve des Landes, davon hatte die Stadt 50.000 bestellt. Die Teams selbst werden zur richtigen Durchführung vom Leiter des Testzentrums Canstatter Wasen, Dr. Hans-Jörg Wertenauer, ausgebildet.

Der Leiter des Gesundheitsamtes, Prof. Stefan Ehehalt, bezeichnet dieses Vorhaben als "logistische Großaufgabe", denn es gelte "circa 11.400 Personen zwei Mal pro Woche zu testen, damit sind innerhalb von sechs Wochen etwa 137.000 Tests nötig". Es sei wichtig, dass sich die Bürger darüber hinaus weiter an die bekannten Corona-Regeln halten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei äußert sich nach schwerem Elektroauto-Crash
Coronavirus

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website