Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Ex-Aufsichtsratschef Schäfer kritisiert VfB-Präsident Vogt

Stuttgart  

Ex-Aufsichtsratschef Schäfer kritisiert VfB-Präsident Vogt

12.05.2021, 10:35 Uhr | dpa

Ex-Aufsichtsratschef Schäfer kritisiert VfB-Präsident Vogt. VfB Stuttgart

Das Logo des VfB Stuttgart ist an der Geschäftsstelle zu sehen. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der ehemalige Aufsichtsratschef Martin Schäfer hat Präsident Claus Vogt für sein Wirken beim VfB Stuttgart scharf kritisiert. "So bemerkenswert positiv es ist, was sportlich läuft in dieser Saison - das, was drumherum passiert, ist der Wahnsinn! Wenn man mit Insidern spricht, sogar die größte Katastrophe", sagte der 64-Jährige im "Bild"-Interview am Mittwoch. "Vogt platziert überall seine Leute. Seine Strategie hat das Ziel, den Verein auf links zu drehen."

Schäfer war bis 2017 Aufsichtsratschef des Fußball-Bundesligisten. Der Unternehmer hat kein Verständnis dafür, dass Pierre-Enric Steiger als Konkurrent von Vogt für die Präsidentenwahl am 18. Juli aufgestellt wurde. Wäre es nach Schäfer gegangen, wäre Volker Zeh als Gegenkandidat nominiert worden. "Ich befürchte, jetzt kann Vogt keiner mehr aufhalten. Wäre Zeh aufgestellt worden, hätte ich eine Chance gesehen, aber er war wohl einigen Herren zu unangenehm", meinte Schäfer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal