Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Thomas Hitzlsperger: Gehe "guten Gewissens"

Stuttgart  

Thomas Hitzlsperger: Gehe "guten Gewissens"

19.09.2021, 02:55 Uhr | dpa

Thomas Hitzlsperger: Gehe "guten Gewissens". Thomas Hitzlsperger

Thomas Hitzlsperger, Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart, steht beim Interview. Foto: Tom Weller/dpa (Quelle: dpa)

Der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger wird den VfB Stuttgart nach eigener Aussage mit einem guten Gewissen verlassen. "Es war eine extrem intensive Zeit. Und ich habe mich gefragt, ob ich diese Intensität fünf Jahre weitermachen kann, um dem Verein zu helfen. Die Antwort war nein", sagte Hitzlsperger am Sonntag im Interview bei DAZN.

Am Mittwoch hatte Hitzlsperger angekündigt, seinen Vertrag beim VfB Stuttgart nicht zu verlängern. Der frühere Nationalspieler wird den Verein nach dem Ende der Laufzeit im Herbst 2022 verlassen. Bis dahin bleibt Hitzlsperger jedoch im Amt. Er wolle dem Verein helfen, das Amt "sauber zu übergeben und mit diesem Erfolg weiterzumachen. Und ich kann es guten Gewissens machen, weil wir Strukturen und Prozesse verändert haben und wir Fußball spielen, wie es die Leute vielleicht lange nicht mehr gesehen haben." Er werde "bis zum letzten Tag alles geben, weil der Verein großartig ist", unterstrich Hitzlsperger.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: