Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

75.000 Euro für bemalte Treppen – Steuerverschwendung in Stuttgart

Von dpa, tme

Aktualisiert am 09.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Die Bezirksvorsteherin Stuttgart‐Mitte, Veronika Kienzle (re.) und Daniela Klein, Leiterin des Amts für Sport und Bewegung: Die Treppen sollen die Bürger dazu anregen, sich sportlich zu betätigen.
Die Bezirksvorsteherin Stuttgart‐Mitte, Veronika Kienzle (re.) und Daniela Klein, Leiterin des Amts für Sport und Bewegung: Die Treppen sollen die Bürger dazu anregen, sich sportlich zu betätigen. (Quelle: Frederik Laux/LHS)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNach Pokalfinale: Tedesco attackiert FreiburgSymbolbild für einen TextVideos sollen Polizeigewalt zeigenSymbolbild für einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild für einen TextUmfrage: Söder vor MerzSymbolbild für einen TextBerichte: Erstes Angebot für LewandowskiSymbolbild für einen TextWegen Schröder: Kubicki kritisiert ScholzSymbolbild für einen TextBarbara Meier zeigt ihren BabybauchSymbolbild für einen TextBetrunken mit Pedelec Reh umgefahrenSymbolbild für einen TextGina Schumacher teilt witziges SelfieSymbolbild für einen TextNathalie Volk: Seltenes Foto mit Frank OttoSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klum: Unangenehmer Flirt in RTL-Show

In Stuttgart sind mehrere Treppenstaffeln bunt bemalt worden – das Design erinnert an die Form eines Brezelherzens. Der Steuerzahlerbund kritisiert das Projekt nun als Verschwendung an.

Im Rahmen einer Aktion des "Masterplans für urbane Bewegungsräume" sind in Stuttgart drei Treppenstaffeln in der Innenstadt von Künstlern gestaltet worden. Sie sollen mit ihrem Design Bürger dazu anregen, die Stufen zu nutzen und damit "mehr Anreize für Sport und Bewegung im öffentlichen Raum" schaffen, wie es in einer Mitteilung zum Projektstart hieß.

"Die ansprechende Bemalung soll zum Gang über die Treppe anregen", heißt es in der Mitteilung weiter. Aufgrund der Kessellage in Stuttgart seien Treppen gut geeignet, um Höhenunterschiede auf kürzestem Weg zu überwinden.

Treppen in Stuttgart bemalt: Steuerzahler befürchten weitere Kosten

Doch diese Aktion bemängelt nun der Steuerzahlerbund in seinem neuen Schwarzbuch, das am Dienstag vorgestellt worden ist. Sorge bereitet dem Verein demnach die Investition in Höhe von 75.000 Euro für die Verzierung der Treppenstaffeln.

"Geht es nach der Stadt, könnten indes – perspektivisch gesehen – sogar noch weitere Treppen und Stufen mit Mitteln aus dem Budget 'Masterplan urbane Bewegungsräume' verschönert werden", heißt es im "Schwarzbuch" dazu weiter. "Bei mehr als 500 solcher "Stäffele-Anlagen" könnte da ein schönes Sümmchen zusammenkommen."

Weitere Artikel

Einsatz bei Stuttgart
Mann attackiert 70-Jährige mit einer Machete
Blaulicht auf einem Polizeiwagen (Symbolbild): Der 38-Jährige wurde umgehend festgenommen.

Beutezug in Berlin
Dreiste Diebe klauen kompletten Geldautomaten
Polizeieinsatz in Berlin (Archivbild): Die Beamten hoffen, den Dieben mit Kameraaufnahmen auf die Spur zu kommen.

Unfall auf der A2
Pkw und Lkw gehen in Flammen auf – ein Toter
Ein ausgebranntes Autowrack steht auf der Autobahn 2 bei Hannover: Ein Mensch kam bei dem Unfall ums Leben.


In Baden-Württemberg hatte der Steuerzahlerbund zehn weitere Beispiele von allzu sorglosem Umgang mit Steuermitteln angeprangert. Unter anderem hätten mehrere Städte und Gemeinden sowie ein Zweckverband aus dem Südwesten viele Millionen Euro bei der Bremer Privatbank Greensill angelegt, die pleite ging. Allein die Gemeinde Bötzingen (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) habe der Bank 13,2 Millionen Euro anvertraut, heißt es in der am Dienstag veröffentlichten neuen Ausgabe. "Auf die Bürger dieser Gemeinde könnte damit ein rechnerischer Verlust von rund 2.500 Euro pro Kopf zukommen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mann fordert Cannabis und schlägt Apotheker
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Stroebel
Bund der Steuerzahler

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website