Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalWuppertalSport

Wuppertaler SV: U19-Trainer Marcel Heinemann hört auf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLidl: Drastische Änderung bei Produkten
Bayern-Star vor Transfer zu Manchester
Symbolbild für einen TextImmobilienriese stoppt Neubau komplettSymbolbild für einen TextKadyrow-Neffe vergewaltigt PropagandistinSymbolbild für einen TextOffiziell: Bayern verpflichtet TopstarSymbolbild für einen TextAutofahrer stirbt in stundenlangem StauSymbolbild für einen TextRTL verlängert mit Star-ModeratorSymbolbild für einen TextBayern-Star vor RückkehrSymbolbild für einen TextSchwuler Vorsitzender abgewähltSymbolbild für ein VideoKrankenwagen erfasst FrauSymbolbild für einen TextBanken verschärfen KreditbedingungenSymbolbild für einen Watson TeaserHeftige Vorwürfe an RTL wegen CordalisSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

U19-Trainer Marcel Heinemann verlässt den WSV

Von t-online
17.04.2020Lesedauer: 1 Min.
Marcel Heinemann auf dem Spielfeld: Der U19-Trainer verlässt den Wuppertaler SV.
Marcel Heinemann auf dem Spielfeld: Der U19-Trainer verlässt den Wuppertaler SV. (Quelle: Krschak/Archivbild/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Beim Wuppertaler SV gibt es mitten in der Corona-Krise eine Personalveränderung. Der U19-Trainer wird den Club demnach auf eigenen Wunsch verlassen.

Marcel Heinemann war erst Ende Januar zum Wuppertal SV gekommen, um dort in die Fußstapfen von Pascal Bieler zu treten und die U19-Mannschaft zu trainieren. Nun verlässt er den WSV schon wieder. Das teilte der Club in Wuppertal mit.

Eigentlich wäre sein Vertrag bis Ende Juni gelaufen, nun möchte Heinemann aber wieder im Seniorenbereich tätig sein, wie der WSV mitteilte. "Der WSV bedauert die Entscheidung, respektiert den Wunsch aber selbstverständlich", heißt es in der Mitteilung. Falls in dieser Saison der Spielbetrieb aber wieder aufgenommen werden sollte, wird Heinemann die Saison mit der A-Jugend zu Ende führen.

"Mir gefällt es beim Wuppertaler SV sehr gut. Die Zusammenarbeit mit der Mannschaft und mit allen anderen Beteiligten macht mir sehr viel Spaß, aber ich möchte in der neuen Saison wieder im Seniorenbereich tätig sein. Der WSV ist ein toller Traditionsverein, dem ich nur das Beste wünsche. Sollte die aktuelle Saison nochmal angepfiffen werden, möchte ich mich mit dem Klassenerhalt in der A-Jugend Bundesliga verabschieden", wird Heinemann in der Mitteilung zitiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Wuppertaler SV: Mitteilung vom 16. April 2020
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website