• Home
  • Sport
  • Fußball
  • EM 2021
  • EM 2016: Die besten Bilder von Deutschland gegen Italien


EM 2016: Die besten Bilder von Deutschland gegen Italien

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Herzlich Willkommen zum großen Viertelfinal-Duell zwischen Weltmeister Deutschland und Angstgegner Italien im Stade de Bordeaux!
1 von 21
Quelle: /Reuters-bilder

Herzlich Willkommen zum großen Viertelfinal-Duell zwischen Weltmeister Deutschland und Angstgegner Italien im Stade de Bordeaux!

Die K.-o.-Runde der EM geht in die nĂ€chste Runde: Es kommt zum Aufeinandertreffen zweier großer Fußballnationen, die sich nichts schenken werden.
2 von 21
Quelle: /Reuters-bilder

Die K.-o.-Runde der EM geht in die nĂ€chste Runde: Es kommt zum Aufeinandertreffen zweier großer Fußballnationen, die sich nichts schenken werden.

Die italienischen Fans setzen auf martialische UnterstĂŒtzung: Diesem römischen LegionĂ€r ist völlig klar, dass die DFB-Elf bei einem großen Turnier noch nie gegen die Squadra Azzurra gewonnen hat...
3 von 21
Quelle: /dpa-bilder

Die italienischen Fans setzen auf martialische UnterstĂŒtzung: Diesem römischen LegionĂ€r ist völlig klar, dass die DFB-Elf bei einem großen Turnier noch nie gegen die Squadra Azzurra gewonnen hat...

... doch DIE MANNSCHAFT zeigte sich bislang bei der EM in glĂ€nzender Verfassung, die Truppe von Bundestrainer Löw kassierte weder eine Niederlage, noch ein Gegentor. Italien ließ gegen Irland beim 0:1 bereits Federn, auch wenn eine bessere B-Elf auflief.
4 von 21
Quelle: /dpa-bilder

... doch DIE MANNSCHAFT zeigte sich bislang bei der EM in glĂ€nzender Verfassung, die Truppe von Bundestrainer Löw kassierte weder eine Niederlage, noch ein Gegentor. Italien ließ gegen Irland beim 0:1 bereits Federn, auch wenn eine bessere B-Elf auflief.

Beim 2:0-Sieg der Italiener gegen Spanien zog Trainer Antonio Conte alle Register und stellte unter Beweis, zu was die "alten Herren" im Stande sind.
5 von 21
Quelle: /Reuters-bilder

Beim 2:0-Sieg der Italiener gegen Spanien zog Trainer Antonio Conte alle Register und stellte unter Beweis, zu was die "alten Herren" im Stande sind.

Bei der Startaufstellung sorgt Löw bereits vor dem Anpfiff fĂŒr eine Überraschung: Julian Draxler (3.v.li.) rotiert raus, dafĂŒr rĂŒckt Benedikt Höwedes in die Startelf. Löw beginnt hinten mit einer Dreierkette: Boateng, Hummels und Höwedes. Bei Italien fehlt Motta gelbgesperrt, fĂŒr De Rossi startet Sturaro.
6 von 21
Quelle: /dpa-bilder

Bei der Startaufstellung sorgt Löw bereits vor dem Anpfiff fĂŒr eine Überraschung: Julian Draxler (3.v.li.) rotiert raus, dafĂŒr rĂŒckt Benedikt Höwedes in die Startelf. Löw beginnt hinten mit einer Dreierkette: Boateng, Hummels und Höwedes. Bei Italien fehlt Motta gelbgesperrt, fĂŒr De Rossi startet Sturaro.

Die deutschen Fans sind im Stadion von Bordeaux, das insgesamt etwa 42.000 Zuschauer fasst, in der Überzahl.
7 von 21
Quelle: /dpa-bilder

Die deutschen Fans sind im Stadion von Bordeaux, das insgesamt etwa 42.000 Zuschauer fasst, in der Überzahl.

Gleichzeitig kommt es auch zum Duell der beiden Torwart-Titanen: Die beiden KapitÀne Manuel Neuer (li.) und Gianluigi Buffon tauschen die Wimpel aus. Schiedsrichter der Partie ist der Ungar Viktor Kassai.
8 von 21
Quelle: /Reuters-bilder

Gleichzeitig kommt es auch zum Duell der beiden Torwart-Titanen: Die beiden KapitÀne Manuel Neuer (li.) und Gianluigi Buffon tauschen die Wimpel aus. Schiedsrichter der Partie ist der Ungar Viktor Kassai.

Dann geht es los! Deutschland hat in der Anfangsphase mehr Ballbesitz, Italien konzentriert sich auf blitzartige Konter. Beide teams scheinen sich erst einmal zu "beschnuppern" - Jerome Boateng hat in den ersten zehn Minuten bereits viele Ballkontakte.
9 von 21
Quelle: /dpa-bilder

Dann geht es los! Deutschland hat in der Anfangsphase mehr Ballbesitz, Italien konzentriert sich auf blitzartige Konter. Beide teams scheinen sich erst einmal zu "beschnuppern" - Jerome Boateng hat in den ersten zehn Minuten bereits viele Ballkontakte.

Und dann der erste Schockmoment: Sami Khedira (am Boden) muss bereits nach 15 Minuten verletzungsbedingt vom Feld - der Juve-Profi zieht sich eine Muskelverletzung in der Wade zu. FĂŒr ihn kommt Bastian Schweinsteiger ins Spiel.
10 von 21
Quelle: /Reuters-bilder

Und dann der erste Schockmoment: Sami Khedira (am Boden) muss bereits nach 15 Minuten verletzungsbedingt vom Feld - der Juve-Profi zieht sich eine Muskelverletzung in der Wade zu. FĂŒr ihn kommt Bastian Schweinsteiger ins Spiel.

Die DFB-Elf setzt vorne erste Nadelstiche, doch die Abwehr der Azzurri steht bombenfest. Taktisch ist das ganze nach 25 Minuten sicherlich interessant, doch spannende Torraumszenen lassen noch auf sich warten. Hier setzt sich Thomas MĂŒller (oben) gegen zwei Italiener beim Kopfball durch.
11 von 21
Quelle: /dpa-bilder

Die DFB-Elf setzt vorne erste Nadelstiche, doch die Abwehr der Azzurri steht bombenfest. Taktisch ist das ganze nach 25 Minuten sicherlich interessant, doch spannende Torraumszenen lassen noch auf sich warten. Hier setzt sich Thomas MĂŒller (oben) gegen zwei Italiener beim Kopfball durch.

27. Minute, der Ball zappelt im Netz! Doch Bastian Schweinsteiger hatte sich zuvor mit einem leichten Halten gegen de Sciglio durchgesetzt. Kassai gibt den Treffer nicht. Die richtige Entscheidung, es bleibt weiter beim 0:0.
12 von 21
Quelle: /Reuters-bilder

27. Minute, der Ball zappelt im Netz! Doch Bastian Schweinsteiger hatte sich zuvor mit einem leichten Halten gegen de Sciglio durchgesetzt. Kassai gibt den Treffer nicht. Die richtige Entscheidung, es bleibt weiter beim 0:0.

AuffĂ€llig ist, dass Mesut Özil (re., im Duell mit Sturaro) was fĂŒr seine Zweikampf-Statistik tut. Der Regisseur der DFB-Elf rennt jeden verlorenen Ball hinterher und ist sich fĂŒr keinen Fight zu schade, Kreatives gelingt ihm aber wenig. Kurz vor der Pause hat Sturaro eine Großchance, Boateng klĂ€rt vor Neuer. Mit einem 0:0 geht es in die Halbzeitpause.
13 von 21
Quelle: /dpa-bilder

AuffĂ€llig ist, dass Mesut Özil (re., im Duell mit Sturaro) was fĂŒr seine Zweikampf-Statistik tut. Der Regisseur der DFB-Elf rennt jeden verlorenen Ball hinterher und ist sich fĂŒr keinen Fight zu schade, Kreatives gelingt ihm aber wenig. Kurz vor der Pause hat Sturaro eine Großchance, Boateng klĂ€rt vor Neuer. Mit einem 0:0 geht es in die Halbzeitpause.

Bundestrainer Joachim Löw kann nicht zufrieden sein: Der Weltmeister tut sich gegen seinen Angstgegner Italien erneut schwer. Beide Teams neutralisieren sich mit ihrer defensiven Ausrichtung, Torszenen gibt es selten. Die Italiener pressen phasenweise so hoch, dass schon TorhĂŒter Manuel Neuer keine Anspielstation mehr findet.
14 von 21
Quelle: /Reuters-bilder

Bundestrainer Joachim Löw kann nicht zufrieden sein: Der Weltmeister tut sich gegen seinen Angstgegner Italien erneut schwer. Beide Teams neutralisieren sich mit ihrer defensiven Ausrichtung, Torszenen gibt es selten. Die Italiener pressen phasenweise so hoch, dass schon TorhĂŒter Manuel Neuer keine Anspielstation mehr findet.

Zu Beginn der zweiten HĂ€lfte ist Italien am DrĂŒcker, Mats Hummels (im Bild) ist in der Defensive gefordert. Doch der Neu-Bayer agiert gewohnt abgeklĂ€rt, die Offensivaktionen finden vorerst nicht ihr Ziel. Rechtsaußen Joshua Kimmich lĂ€sst Emanuele Giaccherini allerdings desöfteren zuviel Platz.
15 von 21
Quelle: /dpa-bilder

Zu Beginn der zweiten HĂ€lfte ist Italien am DrĂŒcker, Mats Hummels (im Bild) ist in der Defensive gefordert. Doch der Neu-Bayer agiert gewohnt abgeklĂ€rt, die Offensivaktionen finden vorerst nicht ihr Ziel. Rechtsaußen Joshua Kimmich lĂ€sst Emanuele Giaccherini allerdings desöfteren zuviel Platz.

Dann die Großchance fĂŒr Deutschland! Nach einem Schuss von Thomas MĂŒller rettet Alessandro Florenzi (li.) artistisch in letzter Not. Der Römer kratzt den Ball mit der Hacke von der Linie. Im Anschluss wird es ruppiger, innerhalb von drei Minuten sehen Sturaro, De Sciglio und Parolo die gelbe Karte.
16 von 21
Quelle: /Reuters-bilder

Dann die Großchance fĂŒr Deutschland! Nach einem Schuss von Thomas MĂŒller rettet Alessandro Florenzi (li.) artistisch in letzter Not. Der Römer kratzt den Ball mit der Hacke von der Linie. Im Anschluss wird es ruppiger, innerhalb von drei Minuten sehen Sturaro, De Sciglio und Parolo die gelbe Karte.

Und plötzlich kracht es! Mit seinem ersten Torschuss im ganzen Spiel schließt Mesut Özil in der 65. Minute einen schönen Angriff ĂŒber Gomez und Hector ab und trifft zum 1:0 fĂŒr Deutschland. Kurz danach hat Gomez sogar die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen, doch Buffon bleibt cool und pariert aus zwei Metern.
17 von 21
Quelle: /dpa-bilder

Und plötzlich kracht es! Mit seinem ersten Torschuss im ganzen Spiel schließt Mesut Özil in der 65. Minute einen schönen Angriff ĂŒber Gomez und Hector ab und trifft zum 1:0 fĂŒr Deutschland. Kurz danach hat Gomez sogar die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen, doch Buffon bleibt cool und pariert aus zwei Metern.

Jetzt ist Italien gefordert - doch der Offensivabteilung um Eder (li.) und Graziano Pelle gelingt weiterhin herzlich wenig. In der 74. Minute taucht Pelle dann frei vor Neuer auf, doch sein wuchtiger Linksschuss geht knapp drĂŒber.
18 von 21
Quelle: /dpa-bilder

Jetzt ist Italien gefordert - doch der Offensivabteilung um Eder (li.) und Graziano Pelle gelingt weiterhin herzlich wenig. In der 74. Minute taucht Pelle dann frei vor Neuer auf, doch sein wuchtiger Linksschuss geht knapp drĂŒber.

Minute 77 Ă€ndert alles: Jerome Boateng unterlĂ€uft ein folgenschweres Handspiel im eigenen 16er - Kassai pfeift sofort Strafstoß. Italiens Abwehrkante Leonardo Bonucci lĂ€sst sich nicht zweimal bitten und verwandelt eiskalt zum 1:1, Neuer ist chancenlos. Anschließend passiert nicht mehr viel, mit dem Remis geht es in die VerlĂ€ngerung.
19 von 21
Quelle: /ap-bilder

Minute 77 Ă€ndert alles: Jerome Boateng unterlĂ€uft ein folgenschweres Handspiel im eigenen 16er - Kassai pfeift sofort Strafstoß. Italiens Abwehrkante Leonardo Bonucci lĂ€sst sich nicht zweimal bitten und verwandelt eiskalt zum 1:1, Neuer ist chancenlos. Anschließend passiert nicht mehr viel, mit dem Remis geht es in die VerlĂ€ngerung.

Im Nachsitzen haben sich dann Thomas MĂŒller (re.) und Giorgio Chiellini ein paar Takte zu sagen - sportlich passiert hingegen nicht mehr viel. In der 109. Minute vergibt Draxler mit einem viel zu lang geratenen Pass auf MĂŒller die Riesen-Chance! Nach 120 Minuten bleibt es beim 1:1, es geht ins Elfmeterschießen.
20 von 21
Quelle: /dpa-bilder

Im Nachsitzen haben sich dann Thomas MĂŒller (re.) und Giorgio Chiellini ein paar Takte zu sagen - sportlich passiert hingegen nicht mehr viel. In der 109. Minute vergibt Draxler mit einem viel zu lang geratenen Pass auf MĂŒller die Riesen-Chance! Nach 120 Minuten bleibt es beim 1:1, es geht ins Elfmeterschießen.

Und dort setzt sich DEUTSCHLAND mit 6:5 durch! Hector erzielt das entscheidende Tor gegen Buffon, zuvor hatten etliche SchĂŒtzen verschossen. Die DFB-Elf steht im Halbfinale, Italien ist draußen.
21 von 21
Quelle: /Reuters-bilder

Und dort setzt sich DEUTSCHLAND mit 6:5 durch! Hector erzielt das entscheidende Tor gegen Buffon, zuvor hatten etliche SchĂŒtzen verschossen. Die DFB-Elf steht im Halbfinale, Italien ist draußen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website