EM 2020: Das sind alle Gruppen und Stadien des Turniers

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Am Samstagabend wurde die Endrunde der EM 2020 ausgelost. Deutschland trifft auf zwei Topteams. Doch wie sehen die weiteren Gruppen aus – und in welchen Stadien wird gespielt? t-online.de hat alle Infos für Sie zusammengetragen.
1 von 27
Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder

Am Samstagabend wurde die Endrunde der EM 2020 ausgelost. Deutschland trifft auf zwei Topteams. Doch wie sehen die weiteren Gruppen aus – und in welchen Stadien wird gespielt? t-online.de hat alle Infos für Sie zusammengetragen.

Die Gruppe A trägt ihre Spiele im aserbaidschanischen Nationastadion Baku und im Stadio Olimpico Rom (s. Foto) aus. In der italienischen Hauptstadt findet am 12. Juni auch das EM-Eröffnungsspiel statt.
2 von 27
Quelle: Gepa Pictures/imago-images-bilder

Die Gruppe A trägt ihre Spiele im aserbaidschanischen Nationastadion Baku und im Stadio Olimpico Rom (s. Foto) aus. In der italienischen Hauptstadt findet am 12. Juni auch das EM-Eröffnungsspiel statt.

Gruppe A: Italien (Europameister 1968)
3 von 27
Quelle: Insidefoto/imago-images-bilder

Gruppe A: Italien (Europameister 1968)

Gruppe A: Türkei (EM-Halbfinalist 2008) – im Eröffnungsspiel gegen Italien
4 von 27
Quelle: Buzzi/imago-images-bilder

Gruppe A: Türkei (EM-Halbfinalist 2008) – im Eröffnungsspiel gegen Italien

Gruppe A: Wales (EM-Halbfinalist 2016)
5 von 27
Quelle: Action Plus/imago-images-bilder

Gruppe A: Wales (EM-Halbfinalist 2016)

Gruppe A: Schweiz (EM-Achtelfinalist 2016)
6 von 27
Quelle: Pius Koller/imago-images-bilder

Gruppe A: Schweiz (EM-Achtelfinalist 2016)

Die Gruppe B trägt ihre Spiele im Kopenhagener Parken und im Krestowski-Stadion in St. Petersburg (s. Foto) aus. In der russischen Metropole findet auch ein Viertelfinale statt.
7 von 27
Quelle: Picture Point LE/imago-images-bilder

Die Gruppe B trägt ihre Spiele im Kopenhagener Parken und im Krestowski-Stadion in St. Petersburg (s. Foto) aus. In der russischen Metropole findet auch ein Viertelfinale statt.

Gruppe B: Russland (EM-Halbfinalist 2008)
8 von 27
Quelle: Buzzi/imago-images-bilder

Gruppe B: Russland (EM-Halbfinalist 2008)

Gruppe B: Dänemark (Europameister 1992)
9 von 27
Quelle: Inpho Photography/imago-images-bilder

Gruppe B: Dänemark (Europameister 1992)

Gruppe B: Finnland (erste EM-Teilnahme)
10 von 27
Quelle: ANE Edition/imago-images-bilder

Gruppe B: Finnland (erste EM-Teilnahme)

Gruppe B: Belgien (Vize-Europameister 1980)
11 von 27
Quelle: Xinhua/imago-images-bilder

Gruppe B: Belgien (Vize-Europameister 1980)

Die Amsterdamer Johan-Cruyff-Arena (Foto) und die Arena Nationala in Bukarest sind die Spielorte der Gruppe C. Sowohl in der niederländischen als auch in der rumänischen Hauptstadt findet auch ein Achtelfinale statt. In der Gruppe stehen bisher nur drei Teilnehmer fest, der vierte wird über die Play-offs ermittelt.
12 von 27
Quelle: Contrast/imago-images-bilder

Die Amsterdamer Johan-Cruyff-Arena (Foto) und die Arena Nationala in Bukarest sind die Spielorte der Gruppe C. Sowohl in der niederländischen als auch in der rumänischen Hauptstadt findet auch ein Achtelfinale statt. In der Gruppe stehen bisher nur drei Teilnehmer fest, der vierte wird über die Playoffs ermittelt.

Gruppe C: Niederlande (Europameister 1988)
13 von 27
Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder

Gruppe C: Niederlande (Europameister 1988)

Gruppe C: Österreich (EM-Viertelfinalist 1960)
14 von 27
Quelle: Eibner/imago-images-bilder

Gruppe C: Österreich (EM-Viertelfinalist 1960)

Gruppe C: Ukraine (EM-Vorrunde 2012, 2016)
15 von 27
Quelle: Aleksandar Djorovic/imago-images-bilder

Gruppe C: Ukraine (EM-Vorrunde 2012, 2016)

Gruppe D wird im Londoner Wembley-Stadion (Foto) und im Hampden Park von Glasgow ausgetragen. Auch hier wird der vierte Teilnehmer erst über die Play-offs ermittelt. Glasgow ist dazu Spielort eines Achtelfinals, in London werden dazu beide Halbfinals und das Endspiel ausgetragen.
16 von 27
Quelle: PanoramiC/imago-images-bilder

Gruppe D wird im Londoner Wembley-Stadion (Foto) und im Hampden Park von Glasgow ausgetragen. Auch hier wird der vierte Teilnehmer erst über die Playoffs ermittelt. Glasgow ist dazu Spielort eines Achtelfinals, in London werden dazu beide Halbfinals und das Endspiel ausgetragen.

Gruppe D: Kroatien (EM-Viertelfinale 1996 und 2008)
17 von 27
Quelle: Xinhua/imago-images-bilder

Gruppe D: Kroatien (EM-Viertelfinale 1996 und 2008)

Gruppe D: England (EM-Dritter 1968)
18 von 27
Quelle: /imago-images-bilder

Gruppe D: England (EM-Dritter 1968)

Gruppe D: Tschechien (Vize-Europameister 1996)
19 von 27
Quelle: CTK Photo/imago-images-bilder

Gruppe D: Tschechien (Vize-Europameister 1996)

Im San Mames in Bilbao (Foto) und im Aviva-Stadion von Dublin spielen die Teilnehmer der Gruppe E, die noch auf das vierte Team aus den Play-offs warten. In beiden Stadien wird auch ein Achtelfinalspiel ausgetragen.
20 von 27
Quelle: Icon SMI/imago-images-bilder

Im San Mames in Bilbao (Foto) und im Aviva-Stadion von Dublin spielen die Teilnehmer der Gruppe E, die noch auf das vierte Team aus den Playoffs warten. In beiden Stadien wird auch ein Achtelfinalspiel ausgetragen.

Gruppe E: Spanien (Europameister 1964, 2008, 2012)
21 von 27
Quelle: AFLOSPORT/imago-images-bilder

Gruppe E: Spanien (Europameister 1964, 2008, 2012)

Gruppe E: Schweden (EM-Halbfinale 1992)
22 von 27
Quelle: Bildbyran/imago-images-bilder

Gruppe E: Schweden (EM-Halbfinale 1992)

Gruppe E: Polen (EM-Viertelfinalist 2016)
23 von 27
Quelle: East News/imago-images-bilder

Gruppe E: Polen (EM-Viertelfinalist 2016)

Die deutsche Gruppe: Die Allianz Arena in München (Foto) und die Puskas Arena von Budapest sind Spielorte der Gruppe F mit der DFB-Elf. Teilnehmer Nummer vier ergibt sich aus den Play-offs. In Budapest wird auch ein Achtelfinalspiel ausgetragen, München steht noch als Gastgeber einer Viertelfinal-Partie im Spielplan.
24 von 27
Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder

Die deutsche Gruppe: Die Allianz-Arena in München (Foto) und die Puskas-Arena von Budapest sind Spielorte der Gruppe F mit der DFB-Elf. Teilnehmer Nummer vier ergibt sich aus den Playoffs. In Budapest wird auch ein Achtelfinalspiel ausgetragen, München steht noch als Gastgeber einer Viertelfinal-Partie im Spielplan.

Gruppe F: Portugal (Europameister 2016)
25 von 27
Quelle: HMB-Media/imago-images-bilder

Gruppe F: Portugal (Europameister 2016)

Gruppe F: Frankreich (Europameister 1984, 2000)
26 von 27
Quelle: PanoramiC/imago-images-bilder

Gruppe F: Frankreich (Europameister 1984, 2000)

Gruppe F: Deutschland (Europameister 1972, 1980, 1996)
27 von 27
Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder

Gruppe F: Deutschland (Europameister 1972, 1980, 1996)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website