Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Diese Stars ließ der DFB bei Weltmeisterschaften zu Hause


Diese Stars ließ der DFB bei Weltmeisterschaften zu Hause

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Rudolf Deinert (li.)
1 von 15
Quelle: Otto Krschak/imago-images-bilder

Rudolf Deinert (li.) von Tennis Borussia Berlin stand im vorläufigen Aufgebot für die WM 1954. Beim Wunder von Bern war er aber nicht dabei, weil Sepp Herberger auf einen etatmäßigen Rechtsverteidiger verzichtete.

Helmut Rahn (li.)
2 von 15
Quelle: dpa-bilder

Helmut Rahn (li.) wurde nach privaten Eskapaden 1962 nicht berücksichtigt, obwohl die Presse vehement seinen Einsatz forderte. Doch für den Boss blieb die Tür zu.

Erwin Kremers (re.)
3 von 15
Quelle: dpa-bilder

Erwin Kremers (re.) von Schalke 04 verpasste die WM 1974, weil er im letzten Ligaspiel den Schiedsrichter als "blöde Sau" beschimpfte. Der DFB sah sich gezwungen, auf ihn zu verzichten.

Franz Beckenbauer
4 von 15
Quelle: Herbert Rudel/dpa-bilder

Franz Beckenbauer wurde 1978 vom Spielführer zum Zuschauer. Weil er sein Geld damals bei Cosmos New York verdiente und die Nominierung von Legionären nicht in Betracht kam, verpasste er das Turnier in Argentinien. Ebenso erging es Uli Stielike von Real Madrid.

Paul Breitner
5 von 15
Quelle: dpa-bilder

Mit Paul Breitner fehlte 1978 ein dritter prominenter Kicker. Der Profi galt als starrsinnig und Querulant und musste deshalb zu Hause bleiben.

Guido Buchwald
6 von 15
Quelle: Kicker/Liedel/imago-images-bilder

Guido Buchwald wurde 1986 nur drei Tage vor der Abreise nach Mexiko von Teamchef Franz Beckenbauer aus dem Kader gestrichen.

Roland Wohlfahrt
7 von 15
Quelle: Horst Müller/imago-images-bilder

1989 und 1991 wurde Roland Wohlfahrt Bundesliga-Torschützenkönig. Im Jahr dazwischen stieg allerdings die WM 1990, die er in einem etwas schwächeren Jahr verpasste.

Mehmet Scholl
8 von 15
Quelle: Camera 4/imago-images-bilder

Mehmet Scholl musste die WM 1998 in Frankreich vor dem Fernseher verfolgen. Berti Vogts setzte stattdessen auf viele Defensivspieler um Leitwolf Lothar Matthäus.

Mario Basler
9 von 15
Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder

Scholls Schicksal teilten Mario Basler...

Lars Ricken (li.)
10 von 15
Quelle: Pressefoto Baumann/imago-images-bilder

...und Lars Ricken (li.) von Borussia Dortmund. Auch sie fanden keine Berücksichtigung.

Martin Max
11 von 15
Quelle: AT Sport/imago-images-bilder

Als Bundesliga-Torschützenkönig hat man einen Platz bei der WM sicher? Nicht so Martin Max, der 2002 trotz des Gewinns der Kanone keine Berücksichtigung fand.

Jörg Heinrich
12 von 15
Quelle: Contrast/imago-images-bilder

Dass Jörg Heinrich bei der WM 2002 fehlte, war weniger eine Enttäuschung für ihn als für Teamchef Rudi Völler. Heinrich sagte von sich aus ab, weil er sich nicht in der Lage sah, bis zum Turnier fit zu werden. Der Linksverteidiger ließ sich von Völler nicht mehr umstimmen.

Kevin Kuranyi
13 von 15
Quelle: Bernd König/imago-images-bilder

Die Personalie Kevin Kuranyi erhitzte vor der WM 2006 die Gemüter. Am Ende entschied sich Jürgen Klinsmann gegen den Schalker und nahm stattdessen Mike Hanke mit.

Thomas Hitzslperger
14 von 15
Quelle: Actionpictures/imago-images-bilder

Thomas Hitzslperger gehörte vor der WM 2010 zu den großen Verlierern. Der Mittelfeldspieler schaffte es nicht einmal in den vorläufigen Kader.

Michael Ballack
15 von 15
Quelle: MIS/imago-images-bilder

Es sollte sein letztes großes Turnier werden, doch auch Michael Ballack musste 2010 zu Hause bleiben. Der Capitano verpasste das Turnier in Südafrika nach einem Foul von Kevin-Prince Boateng und absolvierte kein Spiel mehr für Deutschland.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website