Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: K'lautern - Duisburg 2:2

K'lautern

Duisburg

2:2
(0:1)
0:1
Sinan Karweina 14.
0:2
Ahmet Engin 64.
89. Marvin Pourié
1:2
90.+1 Marvin Pourié
2:2
Anst.: 05.12.2020, 14:00
Schiedsrichter: T. Fritsch
Zuschauer: -
Stadion: Fritz-Walter-Stadion
Letzte Aktualisierung • 7:25:05 AM
Nach SpielendeFazit: Dank zweier später Treffer gelingt dem 1. FC Kaiserslautern im Heimspiel gegen MSV Duisburg ein 2:2-Unentschieden. Nach dem 0:1-Pausenstand setzten die Roten Teufel zwar ihre Feldüberlegenheit aus der letzten Viertelstunde vor dem Kabinengang fort, doch die vorherige Chancenfrequenz konnte er nicht aufrechterhalten. Erst in der 60. Minute kamen sie durch Pourie zu einer Möglichkeit, die war allerdings eine der höchsten Kategorie. Die bis dato sehr zurückhaltenden Zebras nutzten nur wenig später durch Engin ihre erste Strafraumszene im zweiten Durchgang, um ihren Vorsprung überraschend auszubauen und sahen bis in die tiefe Schlussphase hinein dank abgeklärter Defensivarbeit wie der Sieger aus. Pourie konnte die erste Pleite der Pfälzer seit Oktober aber noch verhindern, indem er einen späten Doppelpack schnürte (89. und 90.+1). Der 1. FC Kaiserslautern tritt am Freitag bei der SpVgg Unterhaching an. Der MSV Duisburg empfängt am Samstag den SV Wehen Wiesbaden. Einen schönen Samstag noch!
Abpfiff
90. MinuteSpielende
90. MinuteHuth mit dem Kopf! Der Joker schraubt sich nach Çiftçis Flanke aus dem rechten Halbraum vor der langen Ecke hoch, nickt aus gut acht Metern aber weit über Weinkaufs Kasten.
Tor!
90. MinuteTooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:2 durch Marvin Pourie Die Roten Teufel gleichen in der ersten Minute der Nachspielzeit aus! Redondos Eckstoßflanke von der linken Fahne senkt sich vor dem ersten Pfosten. Pourie verlängert mit dem Kopf im hohen Bogen unhaltbar in die obere rechte Ecke.
90. MinuteOffizielle Nachspielzeit (Minuten): 3 Der Nachschlag auf dem Betzenberg soll 180 Sekunden betragen.
Tor!
89. MinuteTooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:2 durch Marvin Pourie Pourie lässt den FCK noch einmal hoffen! Nach einem Doppelpass mit Redondo taucht Pourie direkt an der mittigen Strafraumkante auf und visiert mit dem rechten Fuß die flache linke Ecke an. Vom Innenpfosten springt die Kugel in die Maschen.
88. MinuteDie Pfälzer setzen sich noch einmal vorne fest. Nach einer Ecke von rechts zieht Pourie aus zentralen neun Metern nach einer schnellen Drehung ab, doch der noch von einem Duisburger Verteidiger berührte Ball fliegt links daneben. Der nächste Eckstoß bringt dem FCK nichts ein.
87. MinuteLettieris letzter Tausch ist ein positionsgetreuer: Angreifer Ademi ersetzt Vermeij, der das erste Tor der Partie uneigennützig vorbereitet hat.
Auswechslung
86. MinuteAuswechslung bei MSV Duisburg: Vincent Vermeij, Einwechslung bei MSV Duisburg: Orhan Ademi
84. MinuteZuck aus der zweiten Reihe! Nach einem halbgaren Klärungsball der Gästeabwehr zieht der Ex-Braunschweiger aus mittigen 20 Metern mit dem linken Fuß ab. Weinkauf bleibt eine sichere Bank, kann die Kugel in der halbrechten Ecke festhalten.
82. MinuteDem MSV hat das zweite Tor viel Sicherheit gegeben. Ihm gelingt es nach Engins Treffer deutlich öfter, das Spielgerät länger in den Reihen zu halten.
79. MinuteDie Pfälzer haben noch die Luft für eine späte Aufholjagd, rennen in dieser Phase aber ohne echtes Konzept an. Duisburg kann die Kugel mit einfachen Mitteln von abschlussreifen Positionen fernhalten.
Gelbe Karte
76. MinuteGelbe Karte für Janik Bachmann (1. FC Kaiserslautern) Bachmann räumt Stoppelkamp auf der rechten Abwehrseite bei erhöhtem Tempo ab und handelt sich ebenfalls eine Verwarnung ein.
Gelbe Karte
76. MinuteGelbe Karte für Maximilian Jansen (MSV Duisburg) ... als auch der sehr aktiv an der Szenerie beteiligte Jansen die Gelbe Karte.
Gelbe Karte
76. MinuteGelbe Karte für Marvin Pourie (1. FC Kaiserslautern) Nachdem Pourie versucht hat, einen Strafstoß zu schinden, kommt es zu einer Rudelbildung. Am Ende sieht sowohl der auslösende Spieler...
75. MinuteAuch der zweite Torschütze ist nicht mehr auf dem Rasen: Engin macht Platz für Tomic.
Auswechslung
74. MinuteAuswechslung bei MSV Duisburg: Ahmet Engin, Einwechslung bei MSV Duisburg: David Tomic
74. MinuteInnenverteidiger Bachmann lässt im Zentrum drei Duisburger aussteigen, zieht leicht nach links und probiert sich aus 20 Metern mit dem linken Fuß. Der Versuch segelt gut einen Meter über Weinkaufs Kasten hinweg.
73. MinuteKann der FCK zumindest die erste Niederlage seit dem 24. Oktober noch abwenden? In der Live-Tabelle rangiert er aktuell nur noch einen Punkt vor den Abstiegsrängen.
70. MinuteNach Çiftçis Freistoßflanke vor das linke Fünfereck vollendet Kraus sehenswert mit der rechten Hacke, doch die Roten Teufel jubeln nicht: Der Assistent hat die deutliche Abseitsstellung erkannt.
67. MinuteDank einer sehr hohen Chanceneffizienz ist der MSV dem ersten Sieg unter Lieberknecht-Nachfolger Lettieri nun sehr nahe. Dieser wäre so wichtig, um in Kontakt zu den Nichtabstiegsrängen zu bleiben.
Tor!
64. MinuteTooor für MSV Duisburg, 0:2 durch Ahmet Engin Aus heiterem Himmel legen die Zebras das zweite Tor nach! Der durch Stoppelkamp auf halblinks bediente Scepanik spielt flach in das Strafraumzentrum zum völlig freien Engin. Der kann sich ohne Gegenwehr drehen und die Kugel mit dem rechten Fuß in die untere linke Ecke befördern.
63. MinuteDie Duisburger Anhänger scheinen sich auf eine nervenzehrende Abwehrschlacht in der letzten halben Stunde einstellen zu müssen, denn die aktiven Momente der Zebras halten sich weiterhin in sehr engen Grenzen.
62. MinuteTorschütze Karweina verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Er macht Platz für Scepanik.
Auswechslung
61. MinuteAuswechslung bei MSV Duisburg: Sinan Karweina, Einwechslung bei MSV Duisburg: Lukas Scepanik
61. MinuteJoker Huth lauert nach einer Flanke Kleinsorges aus dem rechten Halbfeld vor dem linken Pfosten, kommt aber unbewacht nicht an die Hereingabe heran.
60. MinutePourie vergibt freistehend aus bester Lage! Hlousek gelangt über links hinter die gegnerische Abwehrkette und gibt von der Grundlinie butterweich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Pourie will ungehindert unten rechts einnicken, setzt das Leder aber knapp neben den Gästekasten.
58. MinuteErstmals überquert ein Duisburger Versuch eines schnellen Umschaltmoments die Mittellinie. Kamavuakas Steilpass auf die halbrechte Bahn ist für den mitgelaufenen Vermeij aber nicht zu erreichen.
56. MinuteSaibene nimmt noch vor der Stundenmarke einen Doppelwechsel vor, bringt Zuck und Huth für den schwachen Hanslik und den auffälligen, aber glücklosen Ritter.
Auswechslung
55. MinuteAuswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter, Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Elias Huth
Auswechslung
55. MinuteAuswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik, Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hendrick Zuck
54. MinuteDer FCK dominiert nach der starken letzten Viertelstunde vor dem Pausentee auch die Anfangsphase des zweiten Abschnitts. Er wartet allerdings noch auf die erste zwingende Strafraumszene, lässt im letzten Felddrittel die nötige Präzision im Zusammenspiel vermissen.
51. MinuteWeder Jeff Saibene noch Gino Lettieri haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
48. MinuteRitter zirkelt den Freistoß von der linken Strafraumlinie aus leicht spitzem Winkel direkt auf die obere kurze Ecke. Weinkauf greift dort sicher zu.
Gelbe Karte
47. MinuteGelbe Karte für Vincent Gembalies (MSV Duisburg) Gembalies räumt Redondo auf der rechten Abwehrseite kurz vor dem Sechzehner unsanft ab und handelt sich die erste Verwarnung des Nachmittags ein.
46. MinuteWillkommen zurück zum zweiten Durchgang im Fritz-Walter-Stadion! Die Zebras haben sich zu Beginn als mutig präsentiert und ihren zweiten Abschluss für den wichtigen Führungstreffer genutzt. Mittlerweile ist der Vorteil der Lettieri-Truppe aber ziemlich schmeichelhaft, schließlich hat Kaiserslautern ein klares Chancenübergewicht.
Anpfiff
46. MinuteAnpfiff 2. Halbzeit
Halbzeitfazit: Der MSV Duisburg führt zur Pause des Gastspiels beim 1. FC Kaiserslautern mit 1:0. Die Zebras erwischten den besseren Start und kamen durch Jansen in der 9. Minute zu einer ersten guten Gelegenheit. In einer Phase, als die Roten Teufel einen besseren Eindruck als ganz zu Beginn vermittelt hatten, ging der Gast nach einem individuellen Aussetzer Çiftçis durch Karweina in Führung (14.). Dies stellte für die Hausherren einen echten Wirkungstreffer dar; durch große spielerische Probleme dauert es bis zur 28. Minute, ehe sie durch Pourie eine erste zwingende Chance verzeichneten. In der jüngsten Viertelstunde war die Saibene-Truppe dann klar tonangebend und kam dem Ausgleichstor infolge eines zu Unrecht verwehrten Handelfmeters (32.) durch Kraus (35.) und Redondo (42.) gleich zweimal sehr nahe. Bis gleich!
Abpfiff erste Halbzeit
45. MinuteEnde 1. Halbzeit
45. Minute... und der führt zu einem Distanzschuss durch Hlousek! Nach Ritters Ausführung klären die Gäste in den halblinken Bereich vor den Sechzehner. Hlousek zieht mit dem linken Spann ab; in der halbrechten Ecke greift der starke Weinkauf sicher zu.
44. MinuteNach Engins Foul an Hlousek bekommen die Hausherren einen Freistoß auf der tiefen linken Seite zugesprochen...
42. MinuteRedondo mit der nächsten Riesenchance! Ritter spitzelt das Spielgerät von der rechten Strafraumlinie nach innen. Nachdem Pourie verpasst hat, kann sich Redondo die Ecke aus mittigen zehn Metern aussuchen. Er entscheidet sich für die rechte Seite, doch erneut ist Weinkauf schnell unten und wehrt zur Seite ab.
39. MinuteKarweina sucht Vermeij! Nach Sickers Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte wird Karweina steil auf den linken Flügel geschickt. Der Duisburger mit der 19 auf dem Rücken spielt flach und hart an die Fünferkante. Dort wirft sich FCK-Keeper Raab vor dem einschussbereiten Vermeij auf das Leder.
38. MinuteKaiserslautern ist den Zebras seit etwa zehn Minuten klar überlegen, befindet sich fast ausschließlich im Vorwärtsgang. Er kombiniert mit deutlich höherem Tempo als in den ersten 20 Minuten.
35. MinuteWeinkauf rettet gegen Kraus! In den Nachwehen einer Ecke von der rechten Fahne zieht Çiftçi aus halbrechten 20 Metern ab. Am rechten Fünfereck verlängert Kraus mit der Hacke auf die flache rechte Ecke, wo Weinkauf den Einschlag mit einem tollen Reflex verhindert.
32. MinuteDen Roten Teufeln wird ein Handelfmeter verwehrt! Nach Ritters Freistoßflanke von der linken Außenbahn fliegt die Kugel am kurzen Pfosten abgefälscht gegen Jansens linken abgespreizten Arm. Referee Fritsch hat dieses eindeutige Handspiel allerdings übersehen und lässt trotz des vorhandenen Protests der Pfälzer weiterspielen.
30. MinuteKarweina aus vollem Lauf! Der Schütze des bisher einzigen Treffer marschiert über den halblinken Angriffskorridor in den Sechzehner und zieht aus gut 14 Metern mit dem linken Spann ab. In der kurzen Ecke packt Raab sicher zu.
28. MinutePourie mit der gefährlichen Direktabnahme! Nach Kleinsorges nächster Hereingabe von der rechten Außenbahn ist der Leihspieler aus Karlsruhe am kurzen Pfosten einen Schritt schneller als Verteidiger Sauer und leitet das Leder aus sechs Metern auf die rechte Ecke. Das Spielgerät rauscht Zentimeter am Pfosten vorbei.
26. MinuteDie Pfälzer bekommen ihren ersten Eckball zugesprochen. Ritters Ausführung von der linken Fahne ist aber viel zu niedrig angesetzt und kann am ersten Pfosten durch Engin geklärt werden.
23. MinuteHlousek und Çiftçi schlagen kurz hintereinander scharfe Flanken in den Duisburger Strafraum. Die können von der wachsamen MSV-Abwehr jedoch problemlos verteidigt werden.
20. MinuteDie Saibene-Truppe schien gerade in der Partie angekommen zu sein, als sie das Gegentor zuließ. Es geht ganz eindeutig auf die Kappe Çiftçi, der das Leder in einer solchen Position niemals verlieren darf.
17. MinuteIn der Live-Tabelle rücken die Zebras durch die Führung auf den 17. Tabellenplatz vor. Sie sind punktgleich mit Unterhaching und Magdeburg, haben aber das schlechtere Torverhältnis.
Tor!
14. MinuteTooor für MSV Duisburg, 0:1 durch Sinan Karweina Der MSV führt auf dem Betzenberg! Nachdem Çiftçi die Kugel als letzter Verteidiger verstolpert hat, rennen Vermeij und Karweina alleine auf FCK-Schlussmann Raab zu. Erster legt im Sechzehner uneigennützig für letzteren quer; Karweina schiebt aus gut 13 Metern eiskalt ein.
13. MinuteKleinsorge ist unweit des Elfmeterpunkts Adressat einer Hereingabe vom rechten Flügel. Er verlängert sie mit der Stirn in Richtung linker Ecke; das Leder rauscht recht deutlich an der Stange vorbei.
12. MinuteRitter mit dem ersten Versuch der Pfälzer! Infolge eines hohen Ballgewinns nimmt der Ex-Paderborner aus halbrechten 17 Metern Maß, visiert die lange Ecke an. Die Kugel segelt nicht weit über Weinkaufs Kasten hinweg.
9. MinuteJansen mit der ersten Großchance zum 0:1! Nach Karweinas Freistoßflanke von der rechten Außenbahn kommt der gebürtige Bochumer am linken Fünfereck völlig frei zum Abschluss. Seine Direktabnahme mit dem rechten Innenrist ist für die kurze Ecke bestimmt. Dort kann FCK-Schlussmann Raab den Ball festhalten.
8. MinuteSicker gibt von der linken Außenbahn eine erste Flanke vor den Heimkasten. Die ist aber viel zu hoch angesetzt und segelt über Freund und Feind hinweg in das rechte Seitenaus.
6. MinuteGembalies verhindert einen ersten schnellen Gegenstoß der Roten Teufel, indem er Çiftçi im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo zu Fall bringt. Referee Fritsch verzichtet auf eine frühe Verwarnung.
4. MinuteDas Schlusslicht ist in den ersten Momenten sehr aktiv, hält den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie. In den gegnerischen Sechzehner kann er allerdings noch nicht vorstoßen.
1. MinuteKaiserslautern gegen Duisburg – Durchgang eins im Fritz-Walter-Stadion ist eröffnet!
Anpfiff
1. MinuteSpielbeginn
Vor SpielbeginnFür die Opfer der Amokfahrt von Trier gibt es eine Schweigeminute.
Vor SpielbeginnSoeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
Vor SpielbeginnBei den Zebras, die in der vergangenen Spielzeit beide Vergleiche mit den Roten Teufeln mit 3:1 für sich entschieden und die bisher als einzige Mannschaft in der tiefsten bundesweiten Spielklasse noch keine Partie mit einem Remis beenden haben, stellt Coach Gino Lettieri nach der Heimpleite gegen Dresden ebenfalls zweimal um. Karweina und Jansen nehmen die Plätze von Krempicki (nicht im Kader) und Ghindovean (Bank) ein.
Vor SpielbeginnAuf Seiten der Pfälzer, die mit acht Punkteteilungen mit Abstand die Unentschiedenkönige der 3. Liga sind und deren große Baustelle bei nur zwölf Treffern in 13 Spielen zweifellos die Offensive ist, hat Trainer Jeff Saibene nach dem 1:1 in Saarbrücken zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Spahic (Rotsperre) und Hainault (Bank) beginnen Raab und Kleinsorge.
Vor SpielbeginnBeim MSV Duisburg war der November ebenfalls von einer Serie geprägt, allerdings von einer negativen: Keine der letzten sieben Partien konnten die Zebras für sich entscheiden, holten in diesem Zeitraum lediglich zwei Zähler. Auch die Freistellung Torsten Lieberknechts hat die Krise beim MSV bisher nicht gestoppt; zuletzt musste er sich der SG Dynamo Dresden in der heimischen Schauinsland-Reisen-Arena mit 0:3 geschlagen geben.
Vor SpielbeginnDer 1. FC Kaiserslautern verzeichnet jedoch einen klaren Aufwärtstrend, blieb im gesamten November in fünf Begegnungen ungeschlagen und ergatterte durch zwei Siege und drei Unentschieden neun Punkte. Im Derby bei Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken verpassten die Roten Teufel am Sonntag nur knapp einen weiteren dreifachen Punktgewinn: Nach Redondos Treffer (58.) führten sie im Ludwigspark bis in die tiefe Schlussphase hinein, ehe sie noch das Ausgleichstreffer zuließen.
Vor SpielbeginnWer beim Vergleich zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem MSV Duisburg, zweier Gründungsmitglieder der Bundesliga, die in der nationalen Eliteklasse 26 gemeinsame Jahre verbracht haben, von einem Duell in den oberen Tabellenregionen ausgeht, liegt völlig falsch: Der 14. empfängt das Schlusslicht. Stellen die Roten Teufel den Anschluss an das Tabellenmittelfeld her oder verkürzen die Zebras den Abstand zu den Nichtabstiegsrängen?
Vor SpielbeginnEin herzliches Willkommen zur 3. Liga am Samstagnachmittag! Am 14. Spieltag empfängt der 1. FC Kaiserslautern den MSV Duisburg. Rote Teufel und Zebras stehen sich ab 14 Uhr auf dem Rasen des Fritz-Walter-Stadions gegenüber.


shopping-portal