Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: Zenit - Juventus 0:1

Champions League

Alle Wettbewerbe

CHAMPIONS LEAGUE, 3. RUNDE


Zenit
Beendet
0:10:0
Juventus

TORSCHÜTZEN


0:1
86’Dejan Kulusevski
Letzte Aktualisierung • 02:25:09
Nach SpielendeDas wars aus der Gazprom Arena in St. Petersburg - vielen Dank für Ihr Interesse, kommen Sie gut durch die Nacht!
Nach SpielendeFür Juventus geht es in der Serie A am kommenden Wochenende mit dem Derby d'Italia gegen Inter Mailand weiter, Zenit empfängt in der Premjer Liga Spartak Moskau. Das zweite Gruppenspiel der beiden findet dann am 2. November in Turin statt. 
Nach SpielendeMit dem 1:0-Sieg wahrt Juventus in der Champions League die weiße Weste und steht mit jetzt neun Punkten und weiter ohne Gegentreffer an der Spitze der Gruppe H. Zenit wird von Chelsea, das 4:0 gegen Mälmö gewann, überholt und ist jetzt Tabellendritter. 
Nach SpielendeDank eines späten Kopfballtreffers des eingewechselten Kulusevski entführt Juventus doch noch drei Punkte aus Sankt Petersburg. Die "Alte Dame" agierte bisweilen ideenlos, steigerte sich im Verlauf des zweiten Durchgans aber merklich, sodass der knappe Sieg am Ende in Ordnung geht. Zenit hat zu früh (ca. 70. Minute) in den Verwaltungsmodus geschalten und wollte das torlose Unentschieden über die Zeit bringen. 
Abpfiff
90. Minute (+6)So ist es - Juve gewinnt in St. Petersburg mit 1:0!
90. Minute (+5)Abgefälscht von Bonuccis Kopf segelt der Freistoß von Douglas Santos ins Toraus. Den nachfolgenden, wirklich allerletzten Eckball tritt auch der Ex-Hamburger, jedoch viel zu kurz. Das dürfte es gewesen sein. 
Gelbe Karte
90. Minute (+4) - Gelbe Karte
Aaron Ramsey
Aaron Ramsey
Krugovoy nimmt zentral richtig Fahrt auf, wird dann 23 Meter vor dem Tor von Ramsey regelwidrig weggeschoben - Gelb für den Engländer, gute letzte Gelegenheit für Zenit!
90. Minute (+3)Ein Kopfball nochmal vom knapp zwei Meter großen Erokhin unweit des Elfmeterpunktes - aber deutlich links vorbei.
90. Minute (+2)Eckball Zenit von der linken Seite. Stürmer Kean hilft im eigenen Sechzehner mit aus und klärt per Kopf. 
90. MinuteDie letzte reguläre Minute läuft schon und Juventus, das bis zuletzt nach vorne geschoben hat, igelt sich jetzt in der eigenen Hälfte ein. Vier Minuten gibt es noch obendrauf!
Auswechslung
88. Minute - Auswechslung
Aleksandr Erokhin
Aleksandr Erokhin
Claudinho
Claudinho
Außerdem geht Claudinho für Erokhin vom Feld. 
Auswechslung
88. Minute - Auswechslung
Daniil Krugovoy
Daniil Krugovoy
Dmitriy Chistyakov
Dmitriy Chistyakov
Zenit wechselt direkt nochmal doppelt: Krugovoy kommt für Chistyakov. 
Tor!
86. Minute - TOOOR!
Dejan Kulusevski

Dejan Kulusevski

Toooooooooooooooor! Zenit - JUVENTUS 0:1! Das erlösende Tor! Bonucci bedient mit viel Übersicht De Sciglio auf dem linken Flügel. Dieser erfährt bei der Flanke in die Mitte keine Gegenwehr, genauso wie Kulusevksi am Elfmeterpunkt, der die Hereingabe mit dem Hinterkopf ins lange Eck verlängert.
Auswechslung
84. Minute - Auswechslung
Aaron Ramsey
Aaron Ramsey
Rodrigo Bentancur
Rodrigo Bentancur
Fünfter und letzter Wechsel bei Juventus: Ramsey kommt für Bentancur. 
82. MinuteIm November 2008 hat Zenit Juve ein torloses Unentschieden abgeknöpft - heute wieder? Noch acht Minuten sind regulär auf der Uhr. 
80. MinuteChiesa und Cuadrado schnibbeln nacheinander eine Flanke von der linken Seite in den Sechzehner - der erste Ball wird von Rakitsky geklärt, der zweite segelt ins Toraus. 
77. MinuteDie Schlussviertelstunde ist angebrochen und Juve drückt jetzt von Minute zu Minute mehr auf die Führung. Es kommt der Verdacht auf, Zenit wäre mit einem Unentschieden im Zweifel zufrieden. 
Auswechslung
76. Minute - Auswechslung
Moise Kean
Moise Kean
Álvaro Morata
Álvaro Morata
Noch ein Wechsel der Bianconeri: Kean ersetzt Morata an vorderster Front.
74. MinuteDe Sciglio geht auf dem linken Flügel steil und schlägt von der Grundlinie aus eine Flanke mit viel Effet in die Mitte. Am Elfmeterpunkt wirft sich McKennie per Flugkopfball in die Hereingabe und köpft so nur knapp neben den rechten Pfosten - nicht schlecht!
72. MinuteStatistikwert am Rande: Beide Mannschaften haben bis hier hin rund 89 Kilometer abgespult - auch in dieser Hinsicht sind sich Juve und Zenit also komplett ebenbürtig. 
Auswechslung
69. Minute - Auswechslung
Daler Kuzyaev
Daler Kuzyaev
Malcom
Malcom
Dritter Wechsel bei Zenit: Kuzyaev kommt für Malcom - etwas überraschend, aber wirklich viel gerissen hat der brasilianische Offensivkünstler dann auch nicht. 
67. MinuteVom lethargischen und bisweilen langweiligen Spiel der erste Halbzeit hat die Partie jetzt nichts mehr. Zenit und Juve liefern sich nun zeitweise einen offenen Schlagabtausch, der aber immer noch von Fehlern in den entscheidenden Momenten gekennzeichnet ist. 
65. MinuteClaudinho kann einen langgezogenen Eckball von der rechten Seite am linken Strafraumeck völlig frei herunterpflücken und wird erst beim Dropkick von Chiesa geblockt. Der daraus direkt resultierende Konter über Kulusevski endet am Zenit-Strafraum mit einem Offensivfoul des Juve-Mannes. 
63. MinuteNochmal kurzer Schwenk zum Parallelspiel: Chelsea führt mittlerweile mit 4:0 gegen Malmö. Mit einem Heimsieg der Blues kann also fest gerechnet werden. 
Auswechslung
61. Minute - Auswechslung
Aleksey Sutormin
Aleksey Sutormin
Vyacheslav Karavaev
Vyacheslav Karavaev
Außerdem geht der bereits gelbvorbelastete Karavaev runter für Sutormin. 
Auswechslung
60. Minute - Auswechslung
Sardar Azmoun
Sardar Azmoun
Artem Dzyuba
Artem Dzyuba
Doppel- statt Dreifachwechsel bei Zenit: Azmoun kommt als neuer Stürmer für Dzyuba, dessen Wucht ohne Ertrag blieb. 
Gelbe Karte
60. Minute - Gelbe Karte
Arthur
Arthur
Und Arthur reiht sich direkt mal unrühmlich ein, indem er Malcom bei einem Gegenstoß von hinten foult, Zenit den Freistoß aus knapp 30 Metern gibt und selbst mit der ersten Aktion verwarnt wird. 
Auswechslung
58. Minute - Auswechslung
Arthur
Arthur
Manuel Locatelli
Manuel Locatelli
Und dann gleich drei auf einen Streich: Arthur kommt für Locatelli - ein Wechsel im zentralen Mittelfeld. 
Auswechslung
58. Minute - Auswechslung
Dejan Kulusevski
Dejan Kulusevski
Federico Bernardeschi
Federico Bernardeschi
Und der zweite folgt sogleich: Kulusevski ersetzt Bernardeschi auf der Außenbahn. 
Auswechslung
58. Minute - Auswechslung
Juan Cuadrado
Juan Cuadrado
Alex Sandro
Alex Sandro
Erster Wechsel bei Juventus: Cuadrado kommt für Alex Sandro. 
57. MinuteClaudinho legt sich den Ball erst zu weit vor, bekommt ihn an De Sciglio aber dennoch vorbeigelegt. Im Fallen schlenzt der Brasilianer von der linken Strafraumecke noch aufs lange Eck - Szczesny fliegt und sieht, wie die Kugel knapp am Gebälk vorbeisegelt. 
54. MinuteAlso, geht doch! Zwei gute Offensivaktionen inklusive Abschluss aufs Tor und das auch noch innerhalb weniger Sekunden - eine kaum vorstellbare Sequenz in der trägen ersten Halbzeit. 
53. MinuteUnd auch Zenit wacht auf: Malcom, vom rechten Strafraumeck aufziehendm bedient Claudinho in der Schnittstelle, der den Ball aus spitzem Winkel nicht zwischen Pfosten und Szczesny gelöffelt bekommt. 
52. MinuteMorata weicht mal auf den linken Flügel aus, nimmt dort den Ball auf, läuft zentral ein und steckt dann im Stile eines Zehners für McKennie durch, der plötzlich frei vor Kritsyuk auftaucht, den russischen Schlussmann aber nicht überwinden kann - die beste Chance des Spiels!
49. MinuteJuve strahlt in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs mehr Galligkeit aus, jagt jedem Ball hinterher. Und die Italiener drücken Zenit jetzt schon auch hinten rein. 
Gelbe Karte
47. Minute - Gelbe Karte
Vyacheslav Karavaev
Vyacheslav Karavaev
Karavaev setzt zumindest mal ein Zeichen, wenn auch unfairer Natur. Mit beiden Beinen voraus geht der Russe in den Zweikampf mit Chiesa und wird zu Recht mit Gelb verwarnt. 
Anpfiff
46. MinuteWeiter gehts in St. Petersburg - ohne personelle Wechsel auf beiden Seiten. 
Macht es Zenit defensiv einfach gut oder bleibt Juventus offensiv bislang einiges schuldig? Zumindest entfachten die Bianconeri in den ersten 45 Minuten kaum Gefahr, Zenit-Torwart Kritsyuk hatte bis hier hin keinen Ball zu halten. Weil wiederum der russische Meister offensiv - bis auf einen Claudinho-Kracher und einen Chistyakov-Kopfball -  ebenso harmlos blieb, war die erste Halbzeit eher ereignislos. 
Abpfiff erste Halbzeit
45. MinuteOhne Nachspielzeit geht es in die Pause - keine Tore zur Halbzeit zwischen Zenit und Juventus. 
44. MinuteDas vielleicht gefährlichste bis dato: Claudinho serviert eine Ecke von der rechten Seite, am ersten Pfosten schraubt sich Chistyakov hoch und köpft hart, aber unplatziert aufs Tor - Szczesny muss trotzdem gut reagieren, macht das aber auch sicher. 
41. MinuteChiesa, bislang noch kaum in Erscheinung getreten, nimmt links am Sechzehnereck eine Flanke von rechts stark herunter und setzt dann sofort zum Schlenzer aufs lange Eck an - ein Meter neben den Kasten, dennoch gut gemacht. 
38. MinuteBei Ballbesitz Juve verteidigt Zenit in einer breit gezogenen Fünferkette, davor verschiebt eine nicht minder gut gestaffelte Viererkette, einzig Dzyuba steht dann am Mittelkreis. 
36. MinuteJuve setzt sich jetzt mal in der Hälfte der Gastgeber fest, versucht vor allem, die Russen über die Außen zu knacken. Jegliche Flankenbälle versanden bis dato aber oder werden von einem Zenit-Akteur geklärt. 
34. MinuteEs ist und bleibt ein Ringen auf ausgeglichenem Niveau - auch nach jetzt 34 Minuten. Beide Mannschaften agieren höchst konzentriert, leisten sich im Spiel nach vorne aber auch zu viele entscheidende Fehler, die mögliche Gelegenheiten oft zunichte machen 
Gelbe Karte
30. Minute - Gelbe Karte
Wilmar Barrios
Wilmar Barrios
Barrios giert links an der Seitenlinie nach dem Ball, geht dann aber viel zu übermütig mit den Stollen voraus in den Zweikampf mit Alex Sandro und trifft den Brasilianer auch deutlich - Gelb!
28. MinuteDie erste Ecke für Juve spielen Locatelli, Bernardeschi und McKennie am Zenit-Sechzehner gefährlich durch die Zonen. Einmal nach links, dann wieder nach rechts, zwischendrin noch eine feine Finte von de Ligt - ganz nette Stafette, letztlich aber ohne Abschluss aufs Tor. 
25. MinuteDer kommt schon besser: Aus dem Stand chippt Locatelli gefühlvoll in den Sechzehner, wo sich McKennie löst und in Stellung bringt - Torwart Kritsyuk kommt aber rechtzeitig raus und boxt die Kugel vor dem US-Amerikaner weg. 
23. MinuteEchte Gefahr geht vom italienischen Rekordmeister noch nicht aus - auch nicht bei Standards. Locatellis Freistoß aus dem Halbfeld verlängert Morata zwar akrobatisch mit der Hacke nach hinten, wo dann aber einmal mehr ein Mann in Kristallblau steht und relativ problemlos klären kann. 
21. MinuteKurze Info vom parallel stattfindenden anderen Gruppenspiel: Chelsea hat soeben das 2:0 gegen Malmö erzielt und ist früh auf dem Weg zum Sieg. 
18. MinuteErste gute Möglichkeit für Zenit! Malcom setzt sich gegen Bentancur durch und passt mit der Hacke zu Claudinho, der 20 Meter zentral vor dem Tor mit dem Vollspann abzieht. Der Ball flattert ziemlich, weshalb Szczesny Probleme hat und nur nach vorne klärt, wo wiederum Malcom aber nicht mehr richtig rankommt. 
15. MinuteZenits Bulldozer Dzyuba tankt sich links das erste Mal durch, wird mit dem Ball am Fuß aber noch vor dem Strafraum von De Sciglio abgelaufen - bei aller Wucht, die Dzyuba mitbringt, ist er eben nicht der schnellste. 
13. MinuteSehr linkslastig das Spiel der "Alten Dame" bis hier her. Bernardeschi sucht vom Flügel Morata, die Flanke kommt aber viel zu zentral auf Zenit-Tormann Kritsyuk. 
11. MinuteInsbesondere mit Malcom und Claudinho hat Zenit zwei Akteure in den Reihen, die vor allem trickreich, mit Geschwindigkeit und viel Spielwitz den Unterschied machen können. Ihr Potenzial haben die beiden Brasilianer in den ersten Minuten bereits angedeutet, Juve ist bislang aber immer schnell und vehement zur Stelle. 
8. MinuteFreistoß der Bianconeri aus dem linken Mittelfeld: Bernardeschi gibt scharf in die Mitte, Rakitsky klärt per Kopf vor dem sich hochschraubenden Morata. 
6. MinuteWendel, einer von vier Brasilianern in der Startelf der Russen, marschiert mal mit nach vorne, wird dann aber schnell auf die linke Seite abgedrängt, wo De Sciglio ihm dann den Ball abluchst. 
5. MinuteZiemlich gemächlicher Beginn. Zenit lässt den Ball durch die eigene Abwehrkette rollen, bei Juve schickt sich lediglich Morata an, ab und zu anzulaufen. 
3. MinuteZenit holt links die erste Ecke des Spiels heraus. Kurz ausgeführt von Claudinho und Douglas Santos wird diese von Bonucci schnell geklärt. 
Anpfiff
1. MinuteAnpfiff in St. Petersburg!
Vor SpielbeginnDie Champions-League-Hymne trällert aus den Boxen der Gazprom Arena, in der Fankurve zeigen die Zenit-Ultras eine große Choreo - es ist angerichtet. 
Vor SpielbeginnSchiedsrichter der heutigen Partie ist Sandro Schärer. In der laufenden Champions-League-Saison pfiff der 33-jährige Schweizer bereits das 1:1-Unentschieden zwischen Brügge und PSG. 
Vor SpielbeginnGleichzeitig hat aber auch St. Petersburg eine gewisse Affinität für italienische Mannschaften: Immerhin hat der siebenfache russische Meister vier der vergangenen fünf Heimspiele gegen Italiener nicht verloren. 
Vor SpielbeginnIn bislang acht Europapokal-Spielen gegen russische Mansnchaften hat Juventus nie verloren. Nur einmal kehrte die "Alte Dame" ohne einen Sieg zurück - im September 2008 beim Auswärtsspiel bei Zenit (0:0). 
Vor SpielbeginnIn der heimischen Liga grüßt Zenit von der Tabellenspitze, ist zuletzt aber gegen Sochi (0:1) und Arsenal Tula (1:2) zweimal hintereinander gestolpert. Juventus hat in der Serie A die vergangenen fünf Spiele allesamt gewonnen, ist nach dem schwachen Saisonstart aber immer noch "nur" Siebter. 
Vor SpielbeginnMit Zenit gegen Juve trifft in der Gruppe H der Tabellenzweite auf den Spitzenreiter. In den bisherigen beiden Gruppenspielen haben beide die Pflichtaufgabe Malmö (3:0-Sieg für Juve, 4:0-SIeg für Zenit) problemlos gemeistert. Gegen Chelsea verlor Zenit jedoch mit 0:1, Juve punktete auch gegen den Titelverteidiger dreifach (1:0).
Vor SpielbeginnJuve-Trainer Allegri mischt seine Mannschaft nach dem 1:0-Sieg gegen die Roma am Sonntagabend auf vier Positionen durch: In der Viererkette verteidigen Alex Sandro und de Ligt für Danilo und Chiellini. Im Mittelfeld rutscht McKennie für Cuadrado rein. Und als Stürmer wird Morata anstelle von Kean aufgeboten. 
Vor SpielbeginnJuventus beginnt mit: Szczesny - De Sciglio, Bonucci, de Ligt, Alex Sandro - Locatelli, Bentancur, McKennie - Chiesa, Morata, Bernardeschi. 
Vor SpielbeginnZenit-Trainer Semak lässt im Gegensatz zu den Vorwochen Mittelfeldmann Sutormin erstmal auf der Bank. Dafür rückt mit Barrios auf der Sechserposition ein weiterer Defensivspieler in die Mannschaft. Die Grundausrichtung, ein 4-3-3, bleibt dabei aber erhalten. Verzichten muss der russische Meister lediglich auf Ozdoev, der weiter an einer Knieverletzung laboriert. 
Vor SpielbeginnZenit startet mit: Kritsyuk - Chistyakov, Rakitsky, Lovren, Douglas - Barrios, Wendel - Karavaev, Claudinho, Malcom - Dzyuba. 
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Zenit St. Petersburg und Juventus Turin.
Champions League: Gruppe H
Pl.MannschaftSp.SUNTorverh.Diff.Pkt.
1.
Chelsea
540110:1+912
2.
Juventus
54019:6+312
3.
Zenit
51137:704
4.
Malmö FF
50141:13-121
Qualifikation für Achtelfinale
Qualifikation für Europa League Zwischenrunde
HeimZenit3-4-2-1
6Lovren10Malcom15Karavaev22Dzyuba1Kritsyuk44Rakitskiy3Douglas Santos5Barrios8Wendel2Chistyakov11Claudinho14McKennie9Morata22Chiesa1Szczesny2De Sciglio12Alex Sandro19Bonucci30Bentancur20Bernardeschi27Locatelli4de Ligt
GastJuventus4-3-3

Wechsel

88’
Krugovoy
Chistyakov
88’
Erokhin
Claudinho
69’
Kuzyaev
Malcom
61’
Sutormin
Karavaev
60’
Azmoun
Dzyuba
84’
Ramsey
Bentancur
76’
Kean
Morata
58’
Arthur
Locatelli
58’
Kulusevski
Bernardeschi
58’
Cuadrado
Alex Sandro
Ersatzbank
Mikhail Kerzhakov (Tor)David Byazrov (Tor)Danila KhotulevAndrey MostovoyKirill KravtsovDaniil Kuznetsov
Carlo Pinsoglio (Tor)Mattia Perin (Tor)DaniloGiorgio ChielliniDaniele Rugani
Trainer
Sergei Semak
Massimiliano Allegri
Alle Wettbewerbe
Alle Wettbewerbe
Mehr Wettbewerbe
Alle Wettbewerbe
Alle Wettbewerbe
Mehr Wettbewerbe


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: