WM 2022

2. RUNDE

England
Loading...
Beendet
0:00:0
Loading...
USA
WettbewerbWM 2022 Gruppe B
Runde2. Runde
Anstoß25.11.2022, 20:00
StadionAl Bayt Stadium
SchiedsrichterJesús Valenzuela
Zuschauer68.463
England gegen USA

England gegen USA

Herzlich willkommen zum zweiten Spieltag der Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar. Heute zur Partie zwischen England und USA.

Nach Spielende
Damit verabschiede ich mich von dieser Partie! Morgen geht es um 11:00 Uhr mit Tunesien gegen Australien weiter. Bis morgen!
Nach Spielende
Die angesprochene Partie zwischen den USA und dem Iran findet am Dienstagabend um 20:00 Uhr statt, das Spiel zwischen Wales und England läuft parallel. Spannung pur!
Nach Spielende
England bleibt damit an der Tabellenspitze, verpasst aber den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale. Mit vier Punkten führen die Three Lions die Gruppe an, dahinter folgt Iran mit drei Zählern. Die USA liegen nach zwei Remis erstmal auf dem 3. Rang, Wales ist mit einem Punkt Letzter. Am letzten Spieltag ist also noch alles drin, die USA kann das Achtelfinale im direkten Duell gegen Iran klarmachen.
Nach Spielende
Ist England doch nicht so gut, wie viele glaubten? Die Three Lions enttäuschten in diesem vor allem in der zweiten Hälfte chancenarmen Spiel. Im ersten Durchgang ließ England nach der ersten guten Chance schnell nach und so kamen die USA immer besser in die Partie. Die Amerikaner erarbeiteten sich ein Chancenplus, Pulisic traf beispielsweise die Latte. Nach der Pause sah es ähnlich aus, allerdings ließen die USA die klaren Torchancen vermissen. Auf der anderen Seite gab England erst kurz vor Schluss den ersten Abschluss der zweiten 45 Minuten ab. Das war insgesamt deutlich zu wenig, die USA verdienten sich den Punkt.
90’ +5
Abpfiff
Das wars! England und die USA trennen sich torlos.
90’ +3
Kane beinahe mit dem Treffer! Bei einem Freistoß aus dem linken Halbfeld kommt der Stürmer relativ frei zum Kopfball, setzt diesen aber doch recht deutlich links am Tor vorbei.
90’ +1
Immerhin könnte man sagen, immerhin. Maguire kommt nach einer Trippier-Ecke zum Kopfball am Elfmeterpunkt, der Aufsetzer ist für Turner aber kein Problem.
90’
Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. Gelingt einem Team noch der Lucky Punch?
88’
Henderson findet mal Rashford in der Offensive. Der Mann von Manchester United wird erst abgedrängt, kommt dann aber doch noch aus 22 Metern zum Abschluss. Turner hat den ersten Abschluss nach der Pause sicher.
86’
Aktuell deutet nur wenig auf ein Tor in den Schlussminuten hin, England spielt sich den Ball in der eigenen Hälfte hin und her, die USA verzichten auf ein Pressing. Die 68.463 Zuschauer im Stadion sind heute nur selten laut geworden.
83’
Auswechslung
Loading...
Josh Sargent
Josh Sargent
Haji Wright
Haji Wright
... und für Haji Wright ist der ehemalige Bremer Josh Sargent im Spiel. Zwei frische Kräfte für die Offensive, die USA stellen sich also nicht nur hinten rein.
83’
Auswechslung
Loading...
Giovanni Reyna
Giovanni Reyna
Timothy Weah
Timothy Weah
Bekannte Gesichter betreten bei den USA den Platz: Der Dortmunder Giovanni Reyna ersetzt Timothy Weah ...
81’
Nein, es bleibt dabei, dass England zu ungenau spielt. Nach einem Ballgewinn von Kane haben die Männer von der Insel eigentlich etwas Platz, Grealish spielt den Ball aber unbedrängt zum Gegner.
78’
Auswechslung
Loading...
Marcus Rashford
Marcus Rashford
Bukayo Saka
Bukayo Saka
Auch England wechselt nochmal in der Offensive: Marcus Rashford ist für Bukayo Saka neu dabei.
78’
Auswechslung
Loading...
Shaq Moore
Shaq Moore
Sergiño Dest
Sergiño Dest
... zudem macht Sergino Dest Platz für Shaq Moore. Dest ist nicht gerade glücklich über seine Auswechslung.
77’
Auswechslung
Loading...
Brenden Aaronson
Brenden Aaronson
Weston McKennie
Weston McKennie
Nun wechseln auch die Amerikaner erstmals, mit dem entkräfteten Weston McKennie geht einer der besten Spieler vom Platz, Brenden Aaronson ersetzt ihn ...
74’
England wartet weiterhin auf den ersten Abschluss im zweiten Durchgang. So werden die Europäer ihrer Favoritenrolle überhaupt nicht gerecht. Die USA gaben schon vier Torschüsse nach der Pause ab, nur kam davon keiner aufs Tor von Pickford.
72’
Die USA ziehen sich nun etwas zurück und überlassen den Three Lions wieder den Ball. Damit können die Engländer aber nur wenig anfangen, ohne schnelles Umschalten werden sie schlicht und einfach nicht gefährlich genug.
69’
Auswechslung
Loading...
Jordan Henderson
Jordan Henderson
Jude Bellingham
Jude Bellingham
... und mit Jordan Henderson für Jude Bellingham ist ein erfahrener Mann neu dabei.
68’
Auswechslung
Loading...
Jack Grealish
Jack Grealish
Raheem Sterling
Raheem Sterling
Da ist der Doppelwechsel bei den Engländern: Jack Grealish kommt für den blass gebliebenen Raheem Sterling ...
67’
Was können wir von der Schlussphase erwarten? Die USA sind weiterhin spielbestimmend, das Risiko werden sie allerdings nicht unnötig erhöhen. Bei den Three Lions muss etwas passieren, die ersten Wechsel deuten sich an.
64’
Nicht ungefährlich: Eine Ecke von Pulisic segelt durch den Fünfer, Pickford geht auf Nummer sicher und lenkt die Kugel mit der Hand ins Aus. Hinter ihm stand keiner, das hat er aber nicht gesehen. Fehlende Kommunikation ist ein Problem der Engländer am heutigen Tage.
62’
Wenn man dem Außenseiter hier eine Sache vorwerfen möchte, dann sind es die fehlenden zwingenden Tormöglichkeiten. England wird nun in der eigenen Hälfte festgeschnürt, ernsthaft eingreifen musste Pickford nach der Pause noch nicht.
59’
Pulisic setzt auf der linken Seite zum Dribbling an und zieht ins Zentrum. Sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht, die der Mann vom FC Chelsea gleich selbst übernimmt. Die Flanke ist stark, Maguire ist allerdings vor Zimmerman am Ball.
57’
Das Bild des Spiels hat sich auch nach der Pause nicht geändert, England zeigt weiterhin ein ideenloses Offensivspiel. Die USA werden von Minute zu Minute sicherer, sie müssen nur aufpassen, dass sie sich nicht zu sehr in Sicherheit wiegen.
54’
Weah muss hier kurz behandelt werden, er hat einen Schlag von Rice abbekommen. Das sieht aber halb so wild aus, der Daumen geht sofort nach oben. Weiter gehts.
52’
England wartet natürlich auf die Fehler der Amerikaner, doch selbst wenn die Three Lions mal einen Stellungsfehler wie hier von Robinson ausmachen, es ist immer ein Mannschaftskollege da. Adams rettet stark gegen Saka auf der rechten Seite.
49’
Die USA lassen auch im zweiten Durchgang nicht nach, die erste Chance gehört ihnen. Wright bleibt mit seinem Schuss aus 14 Metern nach einem Konter noch hängen, der zweite Versuch von McKennie aus der Distanz rauscht zwei, drei Meter drüber.
46’
Anpfiff
Beide Teams haben zur Pause auf Wechsel verzichtet, weiter gehts!
Halbzeitbericht
England konnte bislang noch nicht an die Leistung aus dem Iran-Spiel anknüpfen. Zwar hatten die Three Lions durch Kane die erste gute Möglichkeit, es sollte aber lange Zeit die einzige sein. Die USA kämpften sich nach einem wackeligen Start mehr und mehr in die Partie und übernahmen dann sogar die Spielkontrolle. McKennie hatte eine gute Möglichkeit, Pulisic traf nur die Latte. Erst kurz vor der Pause zeigte sich England nochmal, Saka und Mount vergaben zwei Gelegenheiten. Insgesamt sind hier die USA dennoch die bessere Mannschaft, 6:5 Torschüsse sprechen zumindest leicht für die Amerikaner.
45’ +2
Halbzeit
Dann ist Pause! Die USA verdienen sich hier das 0:0.
45’ +1
Jetzt muss auch Turner erstmals ran! Sterling leitet ein Shaw-Zuspiel zu Mount weiter, der aus 20 Metern das linke, untere Eck anvisiert. Turner ist da und wehrt den Ball zur Ecke ab.
45’
Das wäre typisch Fußball gewesen, Saka hat die große Chance! Shaw macht das auf der linken Seite richtig gut und legt den Ball an Dest vorbei. Von der Grundlinie spielt er den Ball in den Rückraum, wo Saka zu sehr in Rücklage gerät und weit drüber schießt.
43’
England wackelt. Dest darf sich einmal mehr auf der rechten Seite den Ball zurechtlegen und ins Zentrum flanken. Dort steht mit Pulisic nicht gerade der kopfballstärkste Mitspieler, sein Kopfball geht deutlich rechts vorbei.
41’
Starke Aktion von Dest! Der Mann vom AC Milan startet nach einem Einwurf auf der rechten Seite und lässt Maguire in der Box vermeintlich stehen. Der Abwehrmann gibt den Zweikampf aber noch nicht verloren und blockt den Schuss mit dem langen Bein noch ab.
39’
Im Großen und Ganzen bleibt es dabei, dass die USA hier besser im Spiel sind. England lässt nahezu alles vermissen, was sie im ersten Spiel gegen Iran in der Offensive zeigten. Zumindest defensiv sieht das weitestgehend ordentlich aus.
36’
Die Engländer erwecken den Eindruck, als würden sie mit angezogener Handbremse spielen. Nur selten kommen sie in den Strafraum, eine halbhohe Flanke von Mount landet zwar bei Bellingham in der Box, der Dortmunder kann die Kugel aber nicht aufs Tor verlängern.
33’
Rumms! McKennie geht voran und läuft mit dem Ball bis an den Strafraum. Musah leitet die Flanke an den Strafraumrand zu Pulisic weiter, der links in der Box verdeckt abzieht. Der Schuss ist klasse, klatscht im kurzen Eck aber nur an den Querbalken.
31’
England überlässt den USA nun den Ball, was den Amerikanern durchaus gelegen kommt. Sie lassen den Ball gut laufen, der Weg bis zum letzten Drittel sieht oft vielversprechend aus. Nur der letzte Pass fehlt noch. Dennoch müssen die USA aufpassen, die Three Lions lauern natürlich auf Konter.
29’
Warum nicht? England steht sehr tief, die Strafraumbesetzung der USA ist in dieser Szene nicht gut. Also zieht Musah aus 23 Metern halblinker Position einfach mal ab, Rice fälscht noch ab, sodass Pickford die Kugel sicher fangen kann.
26’
Der muss doch rein! Dest legt die Kugel auf der rechten Seite zu Weah, der sofort halbhoch ins Zentrum flankt. Zehn Meter vor dem Tor haben die Engländer McKennie komplett aus den Augen verloren, der Ex-Schalker trifft den Aufsetzer aber nicht richtig und drischt die Kugel weit über den Kasten.
23’
Die Hoffnung auf mehr Torchancen ist schon wieder verfolgen, da war ich wohl zu voreilig. England kontrolliert die Partie mit ruhigem Ballbesitzspiel, die Defensive der USA lässt aber kaum Lücken zu. Erst wenn die Teams Tempo aufnehmen können, wird es gefährlich.
20’
Die USA haben nun ebenfalls ihren Gefallen am Offensivfußball gefunden, das Spiel wird offener. Auch wenn die Flanke von Dest in den Armen von Pickford landet, das könnte nun eine Phase mit mehr Torraumszenen werden.
17’
Jetzt kommen auch die Amerikaner zum ersten Abschluss: Robinson und Pulisic treiben den Ball bei einem Konter nach vorne, McKennie hat schließlich rechts etwas Platz. Der Mittelfeldmann findet Wright mit einer Flanke im Strafraum, doch der Kopfball geht weit rechts vorbei.
14’
England erhöht allmählich den Druck. Wieder hat Saka rechts in der Box viel Platz, diesmal wird seine Hereingabe abgefälscht. Kane setzt am Elfmeterpunkt zum Fallrückzieher an, Musah klärt aber rechtzeitig.
11’
Starker Einsatz von Maguire, der bei der anschließenden Ecke einen Ball nahe der linken Eckfahne nicht verloren gibt und nochmal in den Strafraum dribbelt. Es ist kein Abnehmer zur Stelle, der Nachschussversuch von Mount aus der zweiten Reihe fliegt unters Stadiondach.
10’
Aus dem Nichts die erste Großchance für die Three Lions! Nach einer starken Kombination über Trippier und Saka läuft Bellingham mit Tempo auf den Strafraum zu. Er nimmt rechts Saka mit, der in der Mitte Kane findet. Der Mittelstürmer kommt aus zehn Metern zum Abschluss, Zimmerman fälscht gerade noch zur Ecke ab.
7’
Wer sich eine tempo- und vor allem chancenreiche Partie gefreut hat, wird in diesen ersten Minuten enttäuscht. Beide Teams schaffen es überhaupt nicht ins letzte Drittel, der Spielaufbau der Engländer ist aktuell leicht zu durchschauen.
4’
Die Anfangsphase ist von vielen kleinen Unterbrechungen geprägt, so kommt hier noch kein Spielfluss auf. Wir dürfen uns also auf eine saftige Nachspielzeit freuen, wenn das so weitergeht.
1’
Anpfiff
Die Partie im Al-Bayt Stadium in Al-Khor läuft!
Vor Beginn
Bevor es losgeht, blicken wir noch auf das Schiedsrichtergespann, das heute von Jesus Valenzuela geleitet wird. Für den 39-Jährigen aus Venezuela ist es der erste Einsatz bei einer WM. Seine Assistenten an den Linien sind seine Landsmänner Jorge Urrego Martinez und Tulio Moreno, Yoshimi Yamashita aus Japan ist die vierte Offizielle.
Vor Beginn
Daran denken die Amerikaner heute aber noch nicht, denn bei Weltmeisterschaften ist England gegen die USA noch sieglos. Zweimal gab es diese Begegnung bei einer WM, 1950 gewannen die Vereinigten Staaten mit 1:0 und 2010 gab es ein 1:1-Unentschieden, bei dem Steven Gerrard und Clint Dempsey trafen. Das letzte Duell außerhalb einer WM dieser beiden Nationen gab es 2018: England gewann das Freundschaftsspiel klar mit 3:0.
Vor Beginn
Einerseits stehen die USA heute schon etwas unter Druck, andererseits hätten sie selbst bei einer Niederlage im letzten Gruppenspiel alles in der eigenen Hand. Am Dienstag trifft man im direkten Duell auf den Iran und könnte mit einem Sieg vorbeiziehen. In dem Fall müssten die USA lediglich das bessere Torverhältnis als Wales aufweisen, sollten die Waliser gegen England gewinnen. Etwas Schützenhilfe von England würden der USA dann sicherlich guttun.
Vor Beginn
Bereits zum vierten Mal in der WM-Geschichte könnte England heute seine ersten beiden Gruppenspiele gewinnen, nach 1982, 2006 und 2018. Da hilft sicherlich die starke Offensive, die gegen den Iran regelrecht aufblühte. Gleich neun Spieler waren in diesem Spiel direkt an einem Tor beteiligt (Tor oder Assist), das gab es seit 1974 nicht mehr: Jugoslawien gelang dasselbe Kunststück gegen die Demokratische Republik Kongo, die damals noch als Zaire antrat.
Vor Beginn
Für England ist die Gruppenkonstellation eindeutig: Gewinnen die Three Lions heute, steht der Einzug mit sechs Punkten ins Achtelfinale bereits fest. Im frühen Spiel der Gruppe bezwang Iran Wales in Überzahl durch zwei späte Tore mit 2:0 und reiht sich nun mit drei Zählern hinter England ein. Die USA brauchen also einen Sieg, um die Tabellenführung zu übernehmen. Ein Unentschieden würde vorübergehend nur zu Rang 3 reichen, denn dann hätten die Amerikaner nur zwei Zähler. Wales ist mit einem Punkt aktuell Letzter.
Vor Beginn
Bei Gregg Berhalter gibt es nach dem 1:1 gegen Wales am Montag nur eine Veränderung: Der ehemalige Bremer Josh Sargent blieb im Sturm blass, Haji Wright (ehemals Schalke und Sandhausen) darf sich stattdessen zeigen.
Vor Beginn
Die USA probieren es mit folgender Elf: Turner - Dest, Zimmerman, Ream, Robinson - McKennie, Adams, Musah - Weah, Wright, Pulisic.
Vor Beginn
Nach dem 6:2-Kantersieg gegen den Iran am vergangenen Montag hat Gareth Southgate keinerlei Gründe, seine Startelf zu verändern. Vorne dürfen also erneut Saka, Kane und Sterling wirbeln.
Vor Beginn
Eine interessante Begegnung steht bevor! Der erste Blick richtet sich auf die Aufstellungen, so geht England ins Spiel: Pickford - Trippier, Stones, Maguire, Shaw - Bellingham, Rice, Mount - Saka, Kane, Sterling.
Vor Beginn
Herzlich willkommen bei der WM 2022 in Katar zur Begegnung der Gruppe B zwischen England und den USA.
HeimEngland4-2-3-1
17Saka19Mount1Pickford6Maguire5Stones10Sterling3Shaw12Trippier9Kane4Rice22Bellingham10Pulisic8McKennie4Adams21Weah2Dest3Zimmerman13Ream1Turner5Robinson19Wright6Musah
GastUSA4-3-3
Loading...

Wechsel

Loading...
78’
Rashford
Saka
69’
Henderson
Bellingham
68’
Grealish
Sterling
83’
Sargent
Wright
83’
Reyna
Weah
78’
Moore
Dest
77’
Aaronson
McKennie

Ersatzbank

Aaron Ramsdale (Tor)Nick Pope (Tor)Alexander-ArnoldWalkerDierCoadyWhiteGallagherFodenPhillipsWilson
Ethan Horvath (Tor)Sean Johnson (Tor)YedlinCarter-VickersLongScallyRoldánde la TorreAcostaMorrisFerreira

Trainer

Gareth Southgate
Gregg Berhalter
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
England
32109:2+77
2
Loading...
USA
31202:1+15
3
Loading...
Iran
31024:7-33
4
Loading...
Wales
30121:6-51
Loading...
England
USA
Loading...
0
Tore
0
3
Schüsse aufs Tor
1
8
Schüsse gesamt
10
541
Gespielte Pässe
421
87.25 %
Passquote
83.61 %
55.50 %
Ballbesitz
44.50 %
52 %
Zweikampfquote
48 %
9
Fouls / Handspiel
15
1
Abseits
0
3
Ecken
7