Men├╝ Icont-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
HomeSportMehr SportRadsportTour de France

Tour de France 2016: Die besten Bilder der 17. Etappe


Tour de France 2016: Die besten Bilder der 17. Etappe

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Entspannter Mann in Gelb: Nach dem Ruhetag nimmt sich Christopher Froome (Sky) vor dem 184,5 Kilometer Tagesabschnitt von Bern zur Bergankunft nach Finhaut-Emosson Zeit f├╝r ein Selfie mit einem Fan.
1 von 17
Quelle: ap-bilder

Entspannter Mann in Gelb: Nach dem Ruhetag nimmt sich Christopher Froome (Sky) vor dem 184,5 Kilometer Tagesabschnitt von Bern zur Bergankunft nach Finhaut-Emosson Zeit f├╝r ein Selfie mit einem Fan.

Gefragter Lokalmatador: Der Schweizer Fabian Cancellara (li.) gibt vor dem Start in seiner Heimatstadt bereitwillig Interviews. Adam Yates (2.v.l.), Froome und Peter Sagan warten w├Ąhrenddessen auf den Startschuss.
2 von 17
Quelle: dpa-bilder

Gefragter Lokalmatador: Der Schweizer Fabian Cancellara (li.) gibt vor dem Start in seiner Heimatstadt bereitwillig Interviews. Adam Yates (2.v.l.), Froome und Peter Sagan warten w├Ąhrenddessen auf den Startschuss.

Ehrenloge: Bern pr├Ąsentiert sich beim Besuch der 103. Frankreich-Rundfahrt von seiner besten Seite.
3 von 17
Quelle: ap-bilder

Ehrenloge: Bern pr├Ąsentiert sich beim Besuch der 103. Frankreich-Rundfahrt von seiner besten Seite.

Los geht's: Im gem├╝tlichen Tempo setzt sich das Feld vorbei am Bundesplatz in der Schweizer Kapitale Bern in Bewegung.
4 von 17
Quelle: dpa-bilder

Los geht's: Im gem├╝tlichen Tempo setzt sich das Feld vorbei am Bundesplatz in der Schweizer Kapitale Bern in Bewegung.

Gejagtes Gelb: Lange vor den Profis qu├Ąlen sich die Hobbyradler hoch ins 1960 Meter hoch gelegene Tagesziel nach Finhaut-Emosson. Auf einen Sonnenschutz wie dieser Mann werden Froome und seine Widersacher aber wohl verzichten m├╝ssen.
5 von 17
Quelle: dpa-bilder

Gejagtes Gelb: Lange vor den Profis qu├Ąlen sich die Hobbyradler hoch ins 1960 Meter hoch gelegene Tagesziel nach Finhaut-Emosson. Auf einen Sonnenschutz wie dieser Mann werden Froome und seine Widersacher aber wohl verzichten m├╝ssen.

Noch eng zusammen: Das Peloton schl├Ąngelt sich entlang der Schweizer Alpen Richtung Tagesziel.
6 von 17
Quelle: Reuters-bilder

Noch eng zusammen: Das Peloton schl├Ąngelt sich entlang der Schweizer Alpen Richtung Tagesziel.

Die Ruhe vor dem Sturm: Das Tagesziel in Finhaut-Emosson ├╝bt sich noch in ruhiger Betriebsamkeit.
7 von 17
Quelle: dpa-bilder

Die Ruhe vor dem Sturm: Das Tagesziel in Finhaut-Emosson ├╝bt sich noch in ruhiger Betriebsamkeit.

Doch bis dahin haben die 180 verbliebenen Fahrer noch einige Kilometer vor sich. Zeit, die Alpenkulisse zu genie├čen, haben sie jedoch weniger.
8 von 17
Quelle: Reuters-bilder

Doch bis dahin haben die 180 verbliebenen Fahrer noch einige Kilometer vor sich. Zeit, die Alpenkulisse zu genie├čen, haben sie jedoch weniger.

Gezeichnet: Borut Bozic (Cofidis) l├Ąsst sich nach einem Sturz verarzten. Auch der Slowene stieg letztlich w├Ąhrend der Etappe vom Rad.
9 von 17
Quelle: dpa-bilder

Gezeichnet: Borut Bozic (Cofidis) l├Ąsst sich nach einem Sturz verarzten. Auch der Slowene stieg letztlich w├Ąhrend der Etappe vom Rad.

Verfolgungsjagd in den Alpen: Froomes Sky-Mannschaft bei der Nachf├╝hrarbeit auf die 14-k├Âpfige Spitzengruppe.
10 von 17
Quelle: Reuters-bilder

Verfolgungsjagd in den Alpen: Froomes Sky-Mannschaft bei der Nachf├╝hrarbeit auf die 14-k├Âpfige Spitzengruppe.

Richtungswechsel: Das Hauptfeld bei einer Abfahrt.
11 von 17
Quelle: ap-bilder

Richtungswechsel: Das Hauptfeld bei einer Abfahrt.

Stau auf der Staumauer: Die Team-Busse haben das Tagesziel in Finhaut-Emosson bereits erreicht und warten auf ihre Insassen.
12 von 17
Quelle: dpa-bilder

Stau auf der Staumauer: Die Team-Busse haben das Tagesziel in Finhaut-Emosson bereits erreicht und warten auf ihre Insassen.

Auch Ilnur Sakarin (Katusha) geh├Ârte zu der Ausrei├čergruppe des Tages. Sechs Kilometer vor dem Ziel macht sich der Russe am Schlussanstieg auf und davon...
13 von 17
Quelle: dpa-bilder

Auch Ilnur Sakarin (Katusha) geh├Ârte zu der Ausrei├čergruppe des Tages. Sechs Kilometer vor dem Ziel macht sich der Russe am Schlussanstieg auf und davon...

...Fluchtgef├Ąhrte Jarlinson Pantano (IAM) konnte nicht folgen...
14 von 17
Quelle: dpa-bilder

...Fluchtgef├Ąhrte Jarlinson Pantano (IAM) konnte nicht folgen...

...und so durfte sich letztlich Zakarin in 1960 Metern H├Âhe als Etappensieger feiern lassen.
15 von 17
Quelle: Reuters-bilder

...und so durfte sich letztlich Zakarin in 1960 Metern H├Âhe als Etappensieger feiern lassen.

Richie Porte (BMC) wagte aus der Verfolgergruppe einen Angriff, den lediglich sein ehemaliger Kapit├Ąn Froome mitgehen konnte.
16 von 17
Quelle: dpa-bilder

Richie Porte (BMC) wagte aus der Verfolgergruppe einen Angriff, den lediglich sein ehemaliger Kapit├Ąn Froome mitgehen konnte.

Und so durfte der Brite sich bei der anschlie├čenden Siegerehrung ├╝ber den Ausbau seiner F├╝hrung in der Gesamtwertung freuen.
17 von 17
Quelle: Reuters-bilder

Und so durfte der Brite sich bei der anschlie├čenden Siegerehrung ├╝ber den Ausbau seiner F├╝hrung in der Gesamtwertung freuen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website