Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportRadsportTour de France

Tränengas bei Tour de France: 16. Etappe unterbrochen


Tränengas bei Tour de France: 16. Etappe unterbrochen

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Die Blockade: Landwirte aus der Region hatten Heuballen auf dem Kurs der 16. Etappe der Tour de France gestapelt.
1 von 10
Quelle: Reuters-bilder

Die Blockade: Landwirte aus der Region hatten Heuballen auf dem Kurs der 16. Etappe der Tour de France gestapelt.

Auch Tiere waren am Protest beteiligt und blockierten die Fahrt des Pelotons.
2 von 10
Quelle: Stephane Mahe/Reuters-bilder

Auch Tiere waren am Protest beteiligt und blockierten die Fahrt des Pelotons.

Eine Frau weigert sich die Straße zu verlassen und wird vom Polizisten aus nächster Nähe mit Pfefferspray attackiert.
3 von 10
Quelle: Reuters-bilder

Eine Frau weigerte sich die Straße zu verlassen und wurde von einem Polizisten aus nächster Nähe mit Pfefferspray attackiert.

Die Polizei versucht einen der Demonstranten von der Strecke zu zerren: Das Rennen musste zwischenzeitlich unterbrochen werden.
4 von 10
Quelle: Stephane Mahe/Reuters-bilder

Die Polizei versuchte einen der Demonstranten von der Strecke zu zerren: Sie wollten mit ihrer Aktion gegen die Kürzung von Subventionen für Landwirte protestieren.

Die Tour de France steht still – das Rennen ist neutralisiert.
5 von 10
Quelle: Reuters-bilder

Die Tour de France steht still: Die Organisatoren unterbrachen das Rennen, die Fahrer mussten etwa zehn Minuten warten. Einige mussten sogar behandelt werden.

Top-Favorit Chris Froome und die am Anfang des Hauptfelds platzierten Fahrer bekamen Tränengas ab. Sie mussten ihre Augen ausspülen und teilweise mit Augentropfen behandelt werden.
6 von 10
Quelle: PanoramiC International/imago-images-bilder

Top-Favorit Chris Froome und die am Anfang des Hauptfelds platzierten Fahrer bekamen Tränengas ab. Sie mussten ihre Augen ausspülen und brauchten teilweise ärztliche Hilfe...

So wie Jay Thomson. Der Südafrikaner vom Team Dimension Data bekam Augentropfen.
7 von 10
Quelle: Belga/imago-images-bilder

So wie Jay Thomson. Der Südafrikaner vom Team Dimension Data bekam Augentropfen.

Mit vereinten Kräften schieben zwei Polizisten eine Frau von der Straße, während im Hintergrund das Rennen fortgesetzt wird.
8 von 10
Quelle: Reuters-bilder

Mit vereinten Kräften schoben zwei Polizisten eine Frau von der Straße, während im Hintergrund das Rennen fortgesetzt wurde.

Einige der Demonstranten liefern sich ein Wortgefecht mit der Polizei: Nach kurzer Zeit mussten sie die Streckenblockade aufgeben.
9 von 10
Quelle: Belga/imago-images-bilder

Einige der Demonstranten lieferten sich ein Wortgefecht mit der Polizei: Nach kurzer Zeit mussten sie die Streckenblockade aufgeben.

Tour-Direktor Christian Prudhomme tauscht sich mit der Polizei aus. Er ließ das Rennen vorsorglich unterbrechen und erst zehn Minuten später wieder fortsetzen.
10 von 10
Quelle: Belga/imago-images-bilder

Tour-Direktor Christian Prudhomme (M.) tauscht sich mit der Polizei aus. Er ließ das Rennen vorsorglich unterbrechen und erst zehn Minuten später wieder fortsetzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website