t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungKinoOscars

So freuen sich die Oscar-Gewinner


So freuen sich die Oscar-Gewinner

Sophia Loren
1 von 13
Quelle: dpa

Innig strahlend umfasst Italiens Filmdiva Sophia Loren ihren Oscar, den sie 1991 für ihr Lebenswerk erhielt. Und mit diesem Lächeln schlug sie Presse und Publikum gleichermaßen in ihren Bann.

Halle Berry
2 von 13
Quelle: dpa

Als erste afroamerikanische Schauspielerin hat Halle Berry für ihre Rolle in "Monster's Ball" 2002 den Oscar als beste Hauptdarstellerin gewonnen. Eine großartige Leistung und die Freude darüber schreit Frau Berry vor den versammelten Fotografen lauthals heraus. Ihre sentimentale Dankesrede wurde 2005 im Vorfeld der 77. Oscar-Verleihung übrigens auf Platz zwei aller je gehaltenen Oscar-Reden gewählt.

Das Team von "Slumdog Millionaire"
3 von 13
Quelle: dpa

Das Team von dem Oscar-Abräumer 2009, "Slumdog Millionaire", mit dreien der insgesamt acht Auszeichnungen. Ian Tapp, Richard Pryke und Resul Pookutty freuen sich unter anderem für einen Oscar in den Kategorien "Bester Film", "Beste Regie", "Beste Filmmusik".

Robin Williams
4 von 13
Quelle: dpa

Angezogen wie ein Pfarrer und mit lustiger Nickelbrille nimmt Robin Williams 1998 seinen Oscar als bester Nebendarsteller für den Film "Good Will Hunting" entgegen.

Marion Cotillard
5 von 13
Quelle: dpa

Für die Verkörperung der französischen Sängerin Edith Piaf in dem Film "La Vie en Rose" erhielt Schauspielerin Marion Cotillard 2008 den Oscar als beste Hauptdarstellerin - und strahlte fassungslos bei ihrer Dankesrede.

Kate Winslet
6 von 13
Quelle: dpa

Der Film "Der Vorleser" brachte Kate Winslet 2009 einen Oscar ein. Die kühle Britin, damals noch verheiratet mit Hollywood-Regisseur Sam Mendes ("American Beauty"), war tief berührt über die Auszeichnung und dankte ihrem Mann überschwänglich.

Jamie Foxx
7 von 13
Quelle: dpa

Für die Rolle des Ray Charles im Film "Ray" (2004) bekam Schauspieler Jamie Foxx bei der Oscarverleihung 2005 den Goldjungen als bester Hauptdarsteller. Er war erst der dritte afroamerikanische Schauspieler, der in dieser Kategorie mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Seine unbändige Freude ist also doppelt zu verstehen.

James Cameron
8 von 13
Quelle: dpa

James Cameron hielt im März 1998 die drei Oscars im Arm, die ihm für seinen Film "Titanic" in den Kategorien "Bester Film", "Beste Regie" und "Bester Schnitt" verliehen worden sind. Cameron war beseelt und stammelte nach der Zeremonie überglücklich das Filmzitat "Ich bin der König der Welt!". "Titanic" - insgesamt elf Mal ausgezeichnet - galt lange als kommerziell erfolgreichster Film aller Zeiten, bis er 2010 von "Avatar - Aufbruch nach Pandora" abgelöst wurde - Regisseur war erneut James Cameron.

Gwyneth Paltrow
9 von 13
Quelle: dpa

Unvergesslich der Moment, als Sweetheart Gwyneth Paltrow im Jahr 1999 realisierte, dass sie tatsächlich den Oscar als beste Hauptdarstellerin im Film "Shakespeare in Love" gewonnen hatte: Weinend dankte eine sehr aufgeregte Gwyneth ganz besonders ihrer Familie und rührte nicht nur das Publikum im Saal zu Tränen.

Florian Henckel von Donnersmarck
10 von 13
Quelle: dpa

Im Jahr 2007 durften sich auch die deutschen Filmschaffenden über einen Oscar freuen, und zwar in der Kategorie "Bester ausländischer Film" für "Das Leben der Anderen". Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck nimmt hier den Goldjungen genau ins Visier - im wahrsten Sinne stolz wie Oscar.

Diabolo Cody
11 von 13

Die US-Schriftstellerin Diabolo Cody küsst 2008 hingebungsvoll den Oscar, den sie für das beste Drehbuch des Filmes "Juno" bekommen hat.

Charlize Theron
12 von 13
Quelle: dpa

Charlize Theron ist den Tränen nahe bei ihrer Dankesrede für den heiß begehrten Oscar, den sie 2004 als beste Hauptdarstellerin für den Film "Monster" bekam.

Roberto Benigni
13 von 13
Quelle: AP

Als der italienische Schauspieler und Regisseur Roberto Benigni im März 1999 den Oscar für sein Werk "Das Leben ist schön" in der Kategorie "Bester ausländischer Film" bekam, hielt es ihn nicht mehr auf seinem Sitz. Voller Freude tanzte er über die Sitzreihen.


t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website