Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Promis und die Corona-Krise

...

Die Verschwörungstheorien der Stars

zurück zum Artikel
Bild 3 von 11
Fler: Der erfolgreiche Rapper holt sich seine fraglichen Informationen zur Corona-Krise vor allem von den Verschwörungstheoretikern Ken Jebsen und Oliver Janich. Deren Aussagen verbreitet er unter anderem über den Messengerdienst "Telegram" weiter. Fler erreicht auf Twitter, Instagram und Facebook knapp 1,3 Millionen User. Immer wieder fallen Rapper in der Hip Hop-Szene durch Verschwörungstheorien auf, um damit eine Selbstinszenierung zu kreieren.  (Quelle: imago images/Michael Schöne)
Michael Schöne

Fler: Der erfolgreiche Rapper holt sich seine fraglichen Informationen zur Corona-Krise vor allem von den Verschwörungstheoretikern Ken Jebsen und Oliver Janich. Deren Aussagen verbreitet er unter anderem über den Messengerdienst Telegram weiter. Dazu gehört die Behauptung Janichs, Bill Gates habe die Pandemie ausgelöst, um Menschen zu töten und dann eine "neue Weltordnung" herzustellen. Fler erreicht auf Twitter, Instagram und Facebook knapp 1,3 Millionen User. Immer wieder fallen Rapper in der Hip Hop-Szene durch Verschwörungstheorien auf, um damit eine Selbstinszenierung zu kreieren. 

Anzeige

Fler: Der erfolgreiche Rapper holt sich seine fraglichen Informationen zur Corona-Krise vor allem von den Verschwörungstheoretikern Ken Jebsen und Oliver Janich. Deren Aussagen verbreitet er unter anderem über den Messengerdienst Telegram weiter. Dazu gehört die Behauptung Janichs, Bill Gates habe die Pandemie ausgelöst, um Menschen zu töten und dann eine "neue Weltordnung" herzustellen. Fler erreicht auf Twitter, Instagram und Facebook knapp 1,3 Millionen User. Immer wieder fallen Rapper in der Hip Hop-Szene durch Verschwörungstheorien auf, um damit eine Selbstinszenierung zu kreieren. 




shopping-portal