Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Mietrecht >

An diesen Orten sind Schneehaufen verboten


Freie Wege  

An diesen Orten sind Schneehaufen verboten

19.12.2019, 08:46 Uhr | dpa

An diesen Orten sind Schneehaufen verboten. Ein Mann schippt Schnee: Der Grundstückseigentümer ist dafür verantwortlich, dass der angrenzende öffentliche Gehwege schneefrei ist. Doch er kann diese Pflicht auch auf die Mieter übertragen. (Quelle: dpa/Felix Kästle)

Ein Mann schippt Schnee: Der Grundstückseigentümer ist dafür verantwortlich, dass der angrenzende öffentliche Gehwege schneefrei ist. Doch er kann diese Pflicht auch auf die Mieter übertragen. (Quelle: Felix Kästle/dpa)

Wer im Winter zur Schippe greift, kann einiges falsch machen. Denn der Schnee darf nicht überall aufgehäuft werden. An der richtigen Stelle gelagert, behindern Schneehaufen auch keine Autofahrer und Fußgänger.

Beim Schneeräumen kommt es nicht nur darauf an, die Wege für Fußgänger frei zu halten und eisglatte Stellen zu streuen. Der geräumte Schnee muss auch an der richtigen Stelle gelagert werden: So dürfen Haltestellen, Ein- und Ausfahren, Radwege sowie Behindertenparkplätze durch den aufgetürmten Schnee nicht blockiert werden. Das erklärt der Verband der Immobilienverwalter Deutschland.

Grundsätzlich sind die Eigentümer fürs Schneeräumen auf dem eigenen Grundstück verantwortlich. Diese Aufgabe kann aber an die Mieter weitergeben werden. Außerdem kann die Gemeinde vorschreiben, dass Hauseigentümer dafür sorgen müssen, dass auch der angrenzende öffentliche Gehweg gefahrlos begehbar ist. Werden die Wege nicht ordnungsgemäß geräumt, haften Eigentümer im Schadensfall.

Einige Stellen müssen frei bleiben

Auf Gehwegen sollte der Schnee zur Straße hin aufgetürmt werden, rät der Verband. Dabei müssen Kanaleinläufe und Hydranten frei bleiben. So kann Tauwasser gut abfließen und im Notfall sind wichtige Stellen erreichbar.

Vorsicht gilt an Kreuzungen und Einmündungen. Denn die Schneehaufen dürfen Autofahrern nicht die Sicht nehmen. Ein geeigneter Ort für den Schnee ist meist auch das eigene Grundstück, erklärt der Verband. Dort kann der Schnee dann auch hoch getürmt werden. Setzt das Tauwetter ein, heißt es aufräumen: Übrig gebliebenes Streugut müssen Eigentümer oder Mieter zusammenkehren und entsorgen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal