t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenAktuelles

Toiletten-Neuheiten: Keine Reinigung und kein Gestank mehr | Die neuen WC's


Innovationen auf dem Toiletten-Markt
Geruch und Putzen adé: Das können neue WCs

Von t-online, jb

Aktualisiert am 17.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Eine Person hebt den Deckel einer Toilette anVergrößern des BildesToilette: Die neuen WCs können Gestank aus der Luft filtern. (Quelle: Rattankun Thongbun/getty-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Das Putzen der Toilette, die teilweise üblen Gerüche oder auch der unbequeme Sitz machen das Klo zu einem eher unliebsamen Ort. Das könnte sich nun ändern.

Über die eigene Toilette machen sich nur wenige intensive Gedanken. Hauptsache, sie erfüllt ihren Zweck, ist sauber und weitestgehend bequem. Dass man all diese Punkte über das Gewohnte hinaus optimieren kann, zeigen zahlreiche Unternehmen.

Bequemer sitzen

Wer etwas länger auf dem WC verbringt, merkt, dass die Klobrille wenig komfortabel oder gar gemütlich ist. Teilweise kann es auch sein, dass die Sitzposition die Darmentleerung erschwert. Abhilfe soll der WC-Sitz der Firma Toto bieten. Dieser ist leicht gekrümmt. Durch die ergonomische Anpassung an den Körper sollen Probleme bei der Erleichterung und beim anschließenden Aufstehen verhindert werden.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Unangenehme Gerüche sind passé

Darüber hinaus ist die Toilette mit einem Aktivkohle-Filtersystem ausgestattet, wodurch Luft im und rund um das WC-Becken automatisch gereinigt wird, erklärt der Hersteller.

Doch auch andere Unternehmen bieten Toiletten an, die unangenehmen Geruch filtern oder absaugen. Beispielsweise die Firma Geberit. Ihre Spülkästen sind mit einer Geruchsabsaugung ausgestattet. Aktiviert wird diese beispielsweise bei dem Modell Duofresh durch das Setzen auf den WC-Sitz. Sodann wird die Luft im WC abgesaugt und gereinigt in den Raum zurückgeleitet.

WC-Reinigung entfällt (fast)

Die Toilettenreinigung zählt für viele zu den unliebsamen Aufgaben im Haushalt. Einige Hersteller wollen diese Arbeit erleichtern oder ersparen, indem sie Toiletten mit einer schmutzabweisenden und teilweise auch bakterienabweisenden Oberfläche versehen sind. Darunter beispielsweise Subway 3.0 von Villeroy & Boch. Und auch die Toiletten des Herstellers Duravit sind mit einer bakterienhemmenden Glasur versehen.

Neben der speziellen Oberflächenbeschichtung gibt es auch Toiletten, bei denen ein feiner Wassernebel im WC-Becken dafür sorgt, dass Schmutz und Bakterien nicht oder zumindest weniger gut an der Keramik haften bleiben. So beispielsweise Modelle von Toto.

Eine weitere Möglichkeit, die WC-Reinigung zu erleichtern, ist es, auf einen kraftvollen Spülstrahl zu setzen, wie beispielsweise Geberit. Durch den harten Spülwasserstrahl und den entstehenden Wirbel soll jeglicher Schmutz entfernt werden, so der Hersteller.

Wer auf weniger Hightech setzen möchte, kann sich etwas Putzarbeit durch ein spülrandloses WC ersparen. Der Reinigungsaufwand bei diesem Flächenspüler ist wesentlich geringer – schließlich müssen keine Ablagerungen mühevoll aus dem Spülrand entfernt werden.

Weniger oder kein Toilettenpapier

Viele Sanitärhersteller statten ihre WCs inzwischen auch mit Duschen aus. Dabei wird die Analregion mit einem sanften Wasserstrahl gereinigt und anschließend trockengeföhnt. Die Temperaturen sind individuell einstellbar.

In Asien sind diese Dusch-WCs nahezu Standard. Und auch Proktologen begrüßen die Art der Intimreinigung. Denn diese sei viel hygienischer und hautschonender als die Verwendung von Toilettenpapier.

Wer in puncto Gesundheit noch einen Schritt weitergehen möchte, kann sich U-Scan in sein WC hängen. Der führt während des Wasserlassens eine Urinanalyse durch und sendet die Ergebnisse an das Smartphone der jeweiligen Person. "Es liefert eine sofortige Momentaufnahme des Körperhaushalts, indem es eine Vielzahl von Parametern im Urin überwacht und nachweist", so der Hersteller.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Es bleibt allerdings abzuwarten, welche Neuerungen im Bereich Toilette auch im Alltag genutzt werden und somit über Jahre hin bestehen bleiben.

Verwendete Quellen
  • geberit.de
  • withings.com "U-Scan"
  • villeroy-boch.de
  • instagram.com
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website