• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • Wände marmorieren: Mediterraner Charme für die Wand


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMasern-Impfung bleibt für Kinder PflichtSymbolbild für ein VideoKaltfront bringt kräftige GewitterSymbolbild für einen Text"Tatort"-Schauspieler Klaus Barner ist totSymbolbild für einen TextBayern-Stars überraschen mit AussagenSymbolbild für einen TextVorsicht vor Mail der BundesregierungSymbolbild für einen TextSeehund verirrt sich auf BauernhofSymbolbild für einen TextPolizei verwarnt Cristiano RonaldoSymbolbild für einen TextSchiffsunglück: Wichtiger Kanal gesperrtSymbolbild für einen TextNächstes DSDS-ComebackSymbolbild für einen TextBahn spottet über Michael WendlerSymbolbild für einen TextTodescrash mit Test-BMW – neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star heizt Liebesgerüchte anSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Wände marmorieren: Mediterraner Charme für die Wand

ks (CF)

16.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wenn Sie Ihre Wände marmorieren, verleihen Sie dem eigenen Wohnraum vergleichsweise mühelos einen warmen, mediterranen Touch. Wie Sie dabei genau vorgehen und welche Tricks Ihnen helfen können, erfahren Sie hier.

Mediterraner Touch leicht gemacht

Der Look einer marmorierten Wand ist schon etwas Besonderes: Farben changieren und fließen ineinander und verleihen der Wand eine gewisse Dynamik. Ein warmes, erdiges Gelb erzeugt gleich auf den ersten Blick den Eindruck einer Finca im Süden und holt die Sonne auch in der kalten Jahreszeit in die eigene Wohnung. Falls Ihrer Wohnung ein solcher Anstrich bisher gefehlt hat, können Sie mit etwas Geschick und Vorbereitung in Eigenregie die Wände marmorieren.

Wände marmorieren: So gehen Sie vor

Dazu besorgen Sie weiße Wandfarbe, gelbe, rosé-, ocker- und terracottafarbene Dispersionsfarbe, eine Lammfellrolle, ein Abstreifgitter, Schwämme, einen Flachpinsel und Packpapier. Bevor Sie die Wände marmorieren, beginnen Sie mit dem Grundanstrich in Weiß. Danach färben Sie die Wand mithilfe eines Schwamms mit Roséfarbe ein. Tauchen Sie den Schwamm dazu nicht vollständig in die Farbe ein, sondern tupfen Sie nur leicht. Zwischendurch sollten Sie immer wieder weiße Stellen freilassen, um das besagte mediterrane Wechselspiel der Schattierungen zu erreichen. Auf dieselbe Art und Weise tragen Sie als nächstes die Terracottafarbe auf. Färben Sie dabei vor allem die weiß gebliebenen Stellen, lassen Sie aber trotzdem noch weiße Stellen frei.

Der Feinschliff zum mediterranen Abschluss

Die Stellen, die jetzt noch weiß verblieben sind, tupfen Sie mit gelber Farbe ein. Die bestehenden Farben sollten dabei fast bedeckt werden. Treten Sie während der Arbeit hin und wieder zurück und begutachten Sie die Gleichmäßigkeit der Farbverläufe. Im letzten Schritt folgen nun die feinen Adern, die einer solchen Wand erst das i-Tüpfelchen verleihen. Reißen Sie dazu ein Stück Packpapier ab, legen Sie es an die Wand und tupfen Sie den Rand mit einem in Ocker getauchten Schwamm an um die Adern zu imitieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Begehbarer Kleiderschrank: So bauen Sie ihn selbst

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website