Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko > Osterdekoration >

Osterstrauß: Diese Zweige eignen sich perfekt als Deko

Zeitpunkt entscheidend  

Diese Zweige sind ideal für einen Osterstrauß

21.04.2019, 09:30 Uhr | ih, hs, t-online.de

Osterstrauß: Diese Zweige eignen sich perfekt als Deko. Osterstrauß aus Zweigen: Am Osterwochenende können Sie ihn mit kleinen Osterfiguren schmücken oder mit bunten Ostereiern behängen. (Quelle: Getty Images/Westend61)

Osterstrauß aus Zweigen: Am Osterwochenende können Sie ihn mit kleinen Osterfiguren schmücken oder mit bunten Ostereiern behängen. (Quelle: Westend61/Getty Images)

Geschnittene Zweige dekorieren in der Karwoche traditionell die Wohnzimmer der Deutschen. Worauf Sie achten müssen, damit das Gebinde nicht zur falschen Zeit austreibt.

Ein schöner Osterstrauß bringt den Frühling in die eigene Wohnstube. Mit den richtigen Blumen oder bestimmten Zweigen können Sie sich Ihren eigenen Osterstrauß selbst gestalten.

Welche Zweige eigenen sich für einen Osterstrauß?

Wie zum Weihnachtsfest Tannenzweige dazugehören, schmücken an Ostern frisch geschnittene Zweige die Wohnungen und Häuser. Traditionell werden Zweige dieser Bäume und Sträucher verwendet:

  • Birke
  • Kirsche
  • Hasel
  • Palmkätzchen (auch Weidenkätzchen oder Salweide)
  • Forsythie

Achtung: Palmkätzchen stehen unter Naturschutz. Schneiden Sie daher keine wild wachsenden Zweige ab, sondern kaufen Sie sie besser im Blumenladen.

Osterstrauß aus Palmkätzchen: Die Zweige der Salweide dekorieren besonders in katholischen Regionen zu Ostern die Wohnzimmer. (Quelle: imago images/Westend61)Osterstrauß aus Palmkätzchen: Die Zweige der Salweide dekorieren besonders in katholischen Regionen zu Ostern die Wohnzimmer. (Quelle: Westend61/imago images)

Wann die Zweige für den Osterstrauß schneiden?

Schneiden Sie Zweige für den Osterstrauß kurz vor dem Osterwochenende zum Beispiel mit einer Gartenschere. Stellen Sie die Zweige dann in eine Vase, in die Sie Wasser füllen.

 (Quelle: dpa)
Schoko-Osterhasen: So bekommen die Süßigkeiten ihre Form

Seit Monaten grinsen sie in Supermarktregalen die Kunden an: Osterhasen aus Schokolade. Doch wie kommen die Tierchen zu ihren langen Ohren und niedlichen Gesichtern? Ein Besuch an dem Ort, an dem viele Hasen ihre Form bekommen. (Quelle: dpa)

Schoko-Osterhasen: So bekommen die Süßigkeiten ihre Form. (Quelle: dpa)


Gründonnerstag eignet sich zum Schneiden besonders gut, weil dann die Zweige bis zum Ostersonntag ausreichend Zeit haben, Blätter auszutreiben. In der Regel benötigen sie dafür zwei bis drei Tage. Hier erfahren Sie, wann Gründonnerstag ist und woher der Tag seinen Namen hat.

Schmücken Sie Ihren Osterstrauß am Ostersamstag oder Ostersonntag mit kleinen Oster- oder Frühlingsfiguren oder hängen Sie bunte Ostereier in die Zweige. Wie Sie Ostereier mit natürlichen Farben selbst färben können, erfahren Sie hier.

Warum stellen wir Ostersträuße auf?

Die austreibenden Zweige im Osterstrauß symbolisieren das Erwachen der Natur im Frühling. Sie stehen damit sinnbildlich auch für die Auferstehung von Jesus Christus am Ende der Karwoche. 

Welche Blumen eignen sich für Ostersträuße?

Narzissen werden im Volksmund nicht umsonst Osterglocken genannt: Die gelben oder weißen Blumen stehen zu dieser Zeit in voller Blüte und leuchten mit den Sonnenstrahlen um die Wette.

Narzissen: Wer Osterglocken mit anderen Blumen kombinieren will, muss sie erst ausschleimen lassen. (Quelle: Getty Images/Westend61)Narzissen: Wer Osterglocken mit anderen Blumen kombinieren will, muss sie erst ausschleimen lassen. (Quelle: Westend61/Getty Images)

Besonders schön wird das Blumengebinde, wenn Sie gelbe und weiße Osterglocken kombinieren. Dazu passen etwas Nieswurz und Schneeball. So erhalten Sie einen besonders frühlingshaften Osterstrauß.

Diese Blumen eignen sich gut für Ostersträuße:

  • Narzissen (Osterglocken)
  • Tulpen
  • Hyazinthen
  • Gerbera
  • Ranunkeln

Vorsicht: Osterglocken sondern nach dem Schnitt eine schleimige Substanz ab, die andere Blumen schneller welken lässt. Lassen Sie sie daher in einer separaten Vase etwa 24 Stunden ausschleimen, bevor Sie sie mit anderen Blumen kombinieren.

Tulpen eignen sich ebenfalls hervorragend für einen Osterstrauß. Wählen Sie dabei die Farben aus, die Ihnen am besten gefallen. Kombinieren Sie beispielsweise rosa- und lilafarbene Tulpen mit weißen Narzissen. Für etwas Auflockerung sorgen ein paar Pfirsichblütenzweige oder der buschig und weiß blühende Schneeball.


Hyazinthen verleihen jedem selbst gemachten Osterstrauß schöne Farbakzente in Dunkelblau oder Violett. Besonders schön stechen sie hervor, wenn Sie sie mit Blumen kombinieren, die in weißen oder zumindest hellen Farben blühen. Dazu eignen sich etwa Ranunkeln, weiße Narzissen oder Cyclamen.


Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal