t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenPflanzenHecke

Schnellwachsende Hecken sind als Sichtschutz optimal


Schnellwachsende Hecken sind als Sichtschutz optimal

tm (CF)

Aktualisiert am 17.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Eine schnellwachsende Hecke bietet Ihnen schon nach relativ kurzer Zeit einen guten Sichtschutz im Garten. Wichtig ist vor allem ein regelmäßiger Rückschnitt, damit die Pflanzen dicht genug wachsen. Mehr zum Thema Hecken als Sichtschutz finden Sie auch in unserer Bildergalerie.

Natürlicher Sichtschutz

Im Garten oder auf der Terrasse wünschen Sie sich Schutz vor neugierigen Blicken. Wenn Sie keine Sichtschutzelemente aus Holz oder Kunststoff haben möchten, können Sie sich für eine schnellwachsende Hecke entscheiden. Sie ist die natürliche Alternative zu Zäunen.

Geeignete Pflanzen sind zum Beispiel Kirschlorbeer oder Liguster. Diese Hecken schaffen Zuwächse von bis zu einem Meter pro Jahr. Auch andere immergrüne Sorten sind geeignet. Da sie keine oder nur wenige Blätter verlieren, bleibt die Sichtschutz-Funktion auch im Herbst und Winter erhalten.

Schnellwachsende Hecke pflanzen

Der Standort für Ihre schnellwachsende Hecke ist zu einem gewissen Teil vorgegeben. Wenn Ihr Grundstück zum Beispiel an die Straße grenzt, brauchen Sie in diesem Bereich einen Sichtschutz. Liguster, Stechpalmen oder Kirschlorbeer kommen mit sonnigen oder halbschattigen Standorten gut zurecht.

Je nach Größe sollten Sie etwa zwei bis drei Pflanzen pro laufendem Meter setzen, um später eine geschlossene Hecke zu bekommen.

Regelmäßiger Schnitt

Soll eine schnellwachsende Hecke zum Sichtschutz werden, ist ein regelmäßiger Rückschnitt das A und O. Begrenzen Sie den Wuchs auf jeden Fall in der Breite, indem Sie regelmäßig die Äste kappen. Auf diese Weise zwingen Sie die Pflanze, nach oben zu wachsen.

Auch hier sollten Sie allerdings von Zeit zu Zeit mit der Heckenschere eingreifen. Ansonsten fächert die Hecke aus und wächst im oberen Bereich nicht mehr dicht genug.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website