• Home
  • Heim & Garten
  • Garten
  • Gartengestaltung
  • Schaublatt: Schmucke Staude mit imposanten Blättern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBND-Agent stirbt bei Ballon-UnglückSymbolbild für einen TextBayern holt wohl spanisches Top-TalentSymbolbild für einen TextWetter: Hier wird es jetzt am wärmstenSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: A7 voll gesperrtSymbolbild für einen TextDFB-Star vor Wechsel in die Premier LeagueSymbolbild für einen TextDrogenhandel bei Gabalier-KonzertSymbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextBassist von Kultband ist totSymbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextBrandgeruch auf ganz SyltSymbolbild für einen Watson TeaserProSieben-Show: Dramatische NiederlageSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Schaublatt: Schmucke Staude mit imposanten Blättern

me (CF)

18.09.2014Lesedauer: 2 Min.
Schaublatt (Rodgersia aesculifola): Die Staude besitzt rosskastanien-ähnliche Blätter.
Schaublatt (Rodgersia aesculifola): Die Staude besitzt rosskastanien-ähnliche Blätter. (Quelle: argum/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit einer Wuchshöhe von 40 bis 140 Zentimetern ist das Schaublatt ein beliebtes Strukturelement für den Garten. Neben grünen und roten Schmuckblättern erfreut die Rodgersia von Juni bis Juli mit creme- und rosafarbenen Blüten.

Schaublatt: Tipps zu Standort und Pflanzung

Ein passender Standort ist das wichtigste Kriterium für das Wohlergehen des Schaublatts. Die langlebige Staude bevorzugt ein Plätzchen im lichten Schatten, zum Beispiel im Schutz großer Gehölze. Mit der dort herrschenden Wurzelkonkurrenz kommt die Rodgersia gut zurecht. Der Boden sollte humos, feucht und durchlässig sein. Ein Standort in Teichnähe kommt dem hohen Wasserbedarf der Staude zugute. Lediglich Staunässe verträgt das Schaublatt nicht.

Wenn Sie das Schaublatt pflanzen möchten, ist das zeitige Frühjahr der richtige Zeitpunkt. Als Erstes stellen Sie den Wurzelballen der Pflanze in einen mit Wasser gefüllten Eimer. Anschließend heben Sie ein Pflanzloch aus, das etwa doppelt so groß ist wie der Wurzelballen. Um eine optimale Nährstoffversorgung zu gewährleisten, vermischen Sie den Aushub mit Kompost, Sand und Hornspänen. Den Boden des Pflanzlochs versehen Sie mit einer Drainageschicht aus Kies. So können Sie Staunässe vorbeugen. Durch das Einweichen im Wasser sind die Wurzeln nun elastisch. Breiten Sie diese vorsichtig aus und stellen Sie die Rodgersia in das Pflanzloch. Nun müssen Sie das Loch nur noch mit dem Aushub auffüllen und die Pflanze kräftig angießen.

Rodgersia pflegen: Anleitung

Abhängig vom Standort benötigt das Schaublatt mehr oder weniger Pflege. Exemplare, die heller stehen, sollten regelmäßig gewässert werden. Eine Schicht aus Rindenmulch schützt die Erde zusätzlich vor dem Austrocknen. Unabhängig vom Standort sollten die Stauden im Frühjahr und Sommer einmalig mit Volldünger, Gartenkompost oder Hornspäne gedüngt werden. Ein Rückschnitt ist nicht nötig, kann jedoch im Herbst oder Frühjahr erfolgen, falls das Schaublatt zu raumgreifend wächst.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Brunnen bohren im Garten: Das sollten Sie wissen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website