Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Afrikanischer Tulpenbaum: Exotische Blütenpracht

Baum  

Afrikanischer Tulpenbaum: Exotische Blütenpracht

23.05.2016, 10:14 Uhr | rr (CF)

In Ihrem Garten darf es gerne in Zukunft etwas exotischer zugehen? Ein Afrikanischer Tulpenbaum hat Seltenheitswert und stellt mit seinen wunderschönen roten Blüten die perfekte Hintergrundkulisse für entspannte Gartenpartys dar.

Immergrüne Kübelpflanze: Afrikanischer Tulpenbaum

Der Afrikanische Tulpenbaum stammt ursprünglich aus West-, Ost- und Südafrika, ist mittlerweile jedoch auch in anderen warmen Gegenden in Gärten und Parks zu bewundern, beispielsweise in Mittel- und Südamerika. In freier Natur kann das Trompetenbaumgewächs Höhen von 20 bis 30 Metern erreichen. Wenn Sie es jedoch als Kübelpflanze halten, können Sie es entsprechend stutzen, sodass es eine Größe von zwei Metern nicht überschreitet. Das Gewächs ist immergrün, die Blätter weisen eine kräftige grüne Farbe auf. Besonders erwähnenswert sind jedoch die spektakulären Blüten, die in Afrika beinahe ganzjährig zu bewundern sind und sich erstmals bei Pflanzen zeigen, die rund sieben Jahre alt sind: Diese sind leuchtend rot beziehungsweise orangefarben und in runder, handtellergroßer Anordnung aufgebaut. An den Rändern sind die wunderschönen Blütenblätter etwas ausgefranst und gewellt.

So pflegen Sie das Trompetenbaumgewächs

Aufgrund seiner exotischen Herkunft ist der Afrikanische Tulpenbaum leider nicht winterhart. Unterkühlungen gilt es zu vermeiden, da sie die Wurzeln beschädigen können. Kurzzeitig sind niedrige Temperaturen von rund 3 Grad möglich, grundsätzlich sollten Sie jedoch Temperaturen von unter 10 Grad verhindern. Ermöglichen Sie dem Trompetenbaumgewächs einen möglichst hellen sowie sonnigen Standort. Der Baum benötigt relativ viel Wasser. Achten Sie darauf, dass die Erde niemals vollständig austrocknet, Staunässe jedoch verträgt der Afrikanische Tulpenbaum nicht. Als Substrat eignet sich durchlässige und nährstoffreiche Erde, die grobkörnige Elemente wie Kies oder Blähton enthalten sollte. Düngen Sie zwischen April und Oktober etwa einmal wöchentlich mit Kübelpflanzendünger. Für das Umtopfen eignet sich der März.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal