t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenGarten

Die erstaunlichen Blüten des Riesen-Hibiskus


Besonderes Schauspiel
Die erstaunlichen Blüten des Riesen-Hibiskus

Von dpa-tmn, jb

Aktualisiert am 14.07.2023Lesedauer: 2 Min.
Blüte in Großaufnahme: Der Riesen-Hibiskus (hier die Sorte 'Guido Red Oak') blüht von Juli bis September in glühendem Rot.Vergrößern des BildesBlüte in Großaufnahme: Der Riesen-Hibiskus (hier die Sorte 'Guido Red Oak') blüht von Juli bis September in glühendem Rot. (Quelle: Marion Nickig/dpa-tmn)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Sieht man seine Blüten zum ersten Mal, fragt man sich schon, ob man vielleicht bei Alice im Wunderland gelandet ist.

Sieht man seine Blüten zum ersten Mal, fragt man sich schon, ob man vielleicht bei Alice im Wunderland gelandet ist: Der Riesen-Hibiskus (Hibiscus moscheutos-Hybriden) beeindruckt mit wahren Riesenblüten von bis zu 30 Zentimetern Durchmesser. So bringen Sie die Pracht zu sich nach Hause.

Der richtige Standort

Sein zweiter Name Sumpfeibisch verrät, dass er gern an Gewässerrändern steht. Ein sonniger, warmer, nicht zu trockener Platz im Garten oder im Kübel tut es jedoch auch, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin.

Tipps für die Pflege

Viel Pflege benötigt der Riesen-Hibiskus nicht. Nach dem Kauf sollten Sie ihn umgehend einpflanzen. Haben Sie einen eher undurchlässigen, nassen Boden, so sollten Sie eine Grube ausheben und diese mit Reisig auslegen. Anschließend sollten Sie die Pflanzstelle leicht aufschütten, sodass ein leichter Hügel entsteht. Vermeiden Sie dabei, dass ein sogenannter Wassersack entsteht. Hierdurch werden die Wurzeln zu feucht und können faulen. Ist die Beschaffenheit Ihrer Gartenerde eher durchlässig, können Sie den Riesen-Hibiskus direkt einpflanzen. Ein 40 bis 60 Zentimeter tiefes und 80 Zentimeter breites Loch sollte hierfür ausreichen.

Der Rückschnitt für den Riesen-Hibiskus

Der Riesen-Hibiskus kann bis zu 1,5 Meter hoch werden. Bereits bei einer Stammhöhe von 0,5 Metern bildet er dabei die ersten Blüten. Im Herbst wird der Stamm allerdings meistens braun und dürr. Dann ist der richtige Zeitpunkt für einen Pflegeschnitt. Kürzen Sie den Stamm dann auf bis zu 30 Zentimeter.

Die ersten Triebe sind Mitte oder Ende Mai sichtbar. Wenn diese etwa zehn Zentimeter lang sind, sollte die Erde der zweijährigen Pflanze gelockert und gedüngt werden. Auch regelmäßiges Gießen ist nun wichtig.

Der Riesen-Hibiskus ist winterhart, und sollte, damit er die kalten Monate gut übersteht, bis in den Spätsommer regelmäßig gedüngt werden. Gießen sollten Sie allerdings zwischen November und Mai nicht. Zwar können die Stauden Minustemperaturen leicht aushalten, dennoch sollten Sie die Pflanze zusätzlich entsprechend vor Schnee und Frost durch Vlies und andere Methoden schützen.

Besonderheit für Frühaufsteher

Ab Ende Juli sind die ersten Blüten erkennbar. Frühaufstehern empfiehlt der BDG ein besonderes Schauspiel: Der Riesen-Hibiskus öffnet jeden Tag vor Sonnenaufgang langsam seine fantastischen Blüten. Bis zu zwei Stunden dauert dieses Spektakel.


Die Blütenfarbe des Riesen-Hibiskus kann dabei von Pflanze zu Pflanze verschieden sein: So gibt es weiße, rosafarbene und rote Blüten – die Farbintensität und -verläufe sind dabei unterschiedlich. Einige Sorten – wie beispielsweise "Kopper King" bilden schöne Farbverläufe in den Blüten.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website