HomeHeim & GartenGartenInsektenSchädlinge

Enorme Schäden durch Borkenkäfer: Massenvermehrung droht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSpektakuläre Bruchlandung in FrankreichSymbolbild für einen TextMotorradprofi stirbt in HockenheimSymbolbild für ein VideoRussen streiten über KriegsdienstSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextAuto fährt in feiernde GruppeSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextIst Lilly zu Sayn-Wittgenstein solo?Symbolbild für einen TextBierhoff mit klarer Ansage ans DFB-TeamSymbolbild für einen TextSarah Engels in Lack-und-Leder-OutfitSymbolbild für einen TextBrowser-Test checkt Ihre PC-SicherheitSymbolbild für ein VideoWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Enorme Schäden durch Borkenkäfer: Massenvermehrung droht

dpa, Christian Brahmann

Aktualisiert am 10.03.2019Lesedauer: 2 Min.
Ein Borkenkäfer: Die Insekten haben viele deutsche Wälder geschädigt.
Ein Borkenkäfer: Die Insekten haben viele deutsche Wälder geschädigt. (Quelle: Roland Weihrauch/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Borkenkäfer sind zwar winzig, können aber große Schäden anrichten. Nach dem Hitzesommer 2018 ist oft die Rede von Massenvermehrung, Plage und dramatischem Befall. Das zeigt: Die Situation in den Wäldern ist kritisch.

Der Borkenkäfer hat im vergangenen Jahr in vielen deutschen Wäldern enorme Schäden angerichtet und droht auch 2019 zur Plage zu werden. "Die Insekten haben sich aufgrund der trockenen und warmen Witterungsverhältnisse besonders gut vermehrt", teilt das Julius-Kühn-Institut (JKI) auf Anfrage mit.


Schädlinge im Garten bekämpfen

Die nervigsten Garten-Schädlinge loswerden
Die nervigsten Garten-Schädlinge loswerden
+5

Massenvermehrung von Borkenkäfern droht

Nach den starken Stürmen habe der Käfer das umgeworfene Nadelholz als Brutmaterial genutzt, sagt eine Sprecherin des Bundesforschungsinstituts für Kulturpflanzen. Ob sich die Massenvermehrung fortsetze, hänge von den Temperaturen im April ab.

Nach einer groben Hochrechnung beziffert das JKI die Schadholzmenge bundesweit mit etwa elf Millionen Festmeter. Ein Festmeter Holz entspricht dabei einem Kubikmeter fester Holzmasse. Verwendet hat das Forschungsinstitut mit Hauptsitz in Quedlinburg (Sachsen-Anhalt) Zahlen, die es im Dezember 2018 bei den Waldschutzdienststellen der Bundesländer abgefragt hat. Aufgrund des Holzüberangebotes, das auch durch das Schadholz entstanden ist, hätten die Preise für Fichtenholz regional um bis zu 50 Prozent nachgegeben.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Queen Elizabeth II.: Von ihren vier Kindern bekam sie acht Enkelkinder.
Queen Elizabeth II.: Erstes Foto ihrer Grabstätte veröffentlicht
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Diese Gebiete sind besonders stark betroffen

Die Schäden fallen dem JKI zufolge regional sehr unterschiedlich aus. Besonders stark seien aber die Fichtengebiete in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen betroffen. In Hessen berichteten Waldexperten Ende Februar von katastrophalen Zuständen und schlugen nach einer Bestandsaufnahme Alarm.

Auch in Bayern waren 2018 ersten Berechnungen zufolge mehr Bäume befallen als in den Jahren zuvor. Bereits im Januar hatte das Landwirtschaftsministerium in Baden-Württemberg berichtet, dass die Käfer dort so aktiv waren wie seit 15 Jahren nicht mehr.

Länder ergreifen Maßnahmen

Einige Länder reagieren bereits auf die drohende erneute Plage. In Sachsen, wo es laut Umweltministerium derzeit die größte Massenvermehrung von Borkenkäfern seit dem Zweiten Weltkrieg gebe, ist Waldbesitzern schon Hilfe zugesichert. Für die Jahre 2019 und 2020 stünden insgesamt mehr als acht Millionen Euro für die Aufarbeitung von Restholz, dem Entrinden der Stämme oder den Abtransport der Stämme aus dem Wald zur Verfügung.

In Niedersachsen gab das Umweltministerium in der vergangenen Woche grünes Licht für den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in Umweltschutzgebieten. Außerdem soll das Fällen und Wegschaffen von Bäumen dort in diesem Jahr ausnahmsweise ohne Unterbrechung möglich sein.

Zur Familie der Borkenkäfer zählen verschiedene Unterarten, die man laut Julius-Kühn-Institut grob in Rindenbrüter und Holzbrüter unterscheidet. Den größten Schaden richten der JKI-Sprecherin zufolge die Larven der Rindenbrüter an, zu denen auch Buchdrucker und Kupferstecher gehören. Sie ernähren sich von den saftführenden Schichten in der Rinde. "Da diese Schicht die Lebensader des Baumes darstellt, führt der Befall meist zu dessen Absterben", erläutert die JKI-Sprecherin.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Quedlinburg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website