• Home
  • Heim & Garten
  • Haushaltstipps
  • Reinigungsmittel: Welche Produkte Sie auf keinen Fall mischen sollten


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Giftige DÀmpfe durch WC- und SanitÀrreiniger

Von t-online, jb

Aktualisiert am 29.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Putzmittel: WC- und SanitÀrreiniger sollten nicht zusammen verwendet werden.
Putzmittel: WC- und SanitÀrreiniger sollten nicht zusammen verwendet werden. (Quelle: tarasov_vl/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild fĂŒr einen TextFC Bayern gibt ManĂ©s Nummer bekanntSymbolbild fĂŒr einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild fĂŒr einen TextPutin holt ĂŒbergewichtigen GeneralSymbolbild fĂŒr einen TextStinkende FlĂŒssigkeit verletzt 15 MenschenSymbolbild fĂŒr einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild fĂŒr einen TextGerĂŒchte um Neymar werden konkreterSymbolbild fĂŒr einen TextStaatschefs witzeln ĂŒber PutinSymbolbild fĂŒr einen TextPrinz Charles droht neuer SkandalSymbolbild fĂŒr einen TextRekord-Kirchenaustritte wegen MissbrauchSymbolbild fĂŒr einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Chlor, ZitronensĂ€ure, Essigessenz: Erst durch bestimmte Inhaltsstoffe wirken Reinigungsmittel effektiv gegen Flecken, Bakterien und Geruch. Doch die einzelnen Mittel dĂŒrfen auf keinen Fall gleichzeitig angewendet werden. Sonst gefĂ€hrden Sie Ihre Gesundheit.

Das Wichtigste im Überblick


  • Giftige DĂ€mpfe durch WC- und SanitĂ€rreiniger
  • Raumsprays können mit Putzmitteln reagieren
  • Reiniger werden wirkungslos
  • Auf SprĂŒhflaschen verzichten

Um den besten Reinigungseffekt zu haben, könnte man doch alle Putzmittel auf einmal benutzen? Nein! Das ist keine gute Idee. Denn dadurch können aggressive oder wirkungslose Produkte entstehen.

Giftige DÀmpfe durch WC- und SanitÀrreiniger

Gegen Urin- oder Kalkablagerungen im Badezimmer helfen WC-Reiniger. Sie enthaltenen organische SĂ€uren – beispielsweise Essig- oder ZitronensĂ€ure – oder anorganische SĂ€uren, wozu etwa PhosphorsĂ€ure oder Natriumhydrogensulfat gehören. Aufgrund dieser Inhaltsstoffe dĂŒrfen WC-Reiniger nicht mit Chlorreinigern beziehungsweise SanitĂ€rreinigern kombiniert werden. Chlorreiniger enthalten Aktivchlor. Werden organische oder anorganische SĂ€uren mit Aktivchlor gemischt, kann Chlorgas entstehen. Und das ist giftig, warnt der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW).

Achtung
Auch Toilettenreiniger und hypochlorithaltige Desinfektionsreiniger dĂŒrfen nicht kombiniert werden. Sie haben denselben Effekt.

Wird das Chlorgas eingeatmet, kann es zu Reizungen der Augen, der Nase und des Rachens kommen. Zudem kann es zu einem starken Hustenreiz sowie einem ErstickungsgefĂŒhl kommen. Auch eine SchĂ€digung der Lunge ist möglich.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
First Lady Britta Ernst strahlt auf internationaler BĂŒhne
Britta Ernst und Brigitte Macron: Die beiden Damen sind bei dem G7-Gipfel dabei.


Raumsprays können mit Putzmitteln reagieren

Das Problem: Selbst, wenn Sie die unterschiedlichen Reiniger nacheinander verwenden, kann Chlorgas entstehen. Denn nach dem Benutzen befinden sich weiterhin kleine Partikel der Putzmittels in der Luft. Selbst hier können die chemischen Inhaltsstoffe noch miteinander reagieren.

Und nicht nur von Putzmitteln geht die Gesundheitsgefahr aus: Selbst Raumsprays enthalten hÀufig Stoffe, die mit den in der Luft enthaltenen Reinigerpartikeln zu gesundheitsschÀdlichen Gasen reagieren können.

Reiniger werden wirkungslos

Werden unterschiedliche Putzmittel miteinander kombiniert, muss es nicht immer zu einer aggressiven Reaktion kommen. Es kann auch vorkommen, dass sich die Inhaltsstoffe gegenseitig neutralisieren und somit nicht mehr wirken. Dies ist beispielsweise bei der Kombination von sauren SanitÀrreinigern und alkalischen Reinigern der Fall. Alkalien neutralisieren SÀuren. Die Folge: Der Kalk wird nicht mehr gelöst.

Auf SprĂŒhflaschen verzichten

Mit SprĂŒhflaschen lassen sich die Reinigungsmittel zwar problemlos weitflĂ€chig auftragen, durch den feinen SprĂŒhnebel können die chemischen Inhaltsstoffe der Mittel jedoch leicht in die Augen, in die Atemwege oder auf die Haut gelangen. Die Folge können Sehstörungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit und auch Atembeschwerden sein.

Greifen Sie zu Reinigern aus der SprĂŒhflasche am besten nur in gut belĂŒfteten RĂ€umen oder öffnen Sie das Fenster wĂ€hrend des Putzens.

Spritzer auf der Haut schnell abwischen

Vor allem aggressive Reiniger sollten nur mit Putzhandschuhen verwendet werden. Ihre Inhaltsstoffe können die Haut angreifen und sogar zu VerĂ€tzungen – sowohl auf der Haut als auch auf Stoff – fĂŒhren. Tragen Sie keine Handschuhe, sollten Sie Putzmitteltropfen umgehend von Ihrem Körper und Ihrer Kleidung entfernen. Gelangen Spritzer hingegen in Ihr Auge, sollten Sie dieses umgehend mit viel kaltem klaren Wasser ausspĂŒlen. FĂ€ngt Ihr Auge trotz dieses Maßnahmen stark an zu brennen, trĂ€nen oder können Sie nur noch verschwommen sehen, sollten Sie umgehend einen Augenarzt aufsuchen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website