Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Staubsauger defekt? Diese Dinge sollten Sie nicht aufsaugen


Diese Dinge sollten Sie nicht aufsaugen

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 19.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Staubsaugen: Wenn der Bodenbelag es zulässt, sollten Sie bei bestimmten Verschmutzungen lieber zum Besen greifen.
Staubsaugen: Wenn der Bodenbelag es zulässt, sollten Sie bei bestimmten Verschmutzungen lieber zum Besen greifen. (Quelle: Piotr Adamowicz/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchlagerstar verabschiedet sich von BühneSymbolbild für einen TextFällt die nächste Silbereisen-Show aus?Symbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextKaufland ruft Salami zurückSymbolbild für einen TextSchwerer Lkw-Crash auf A1 – Strecke dichtSymbolbild für einen TextBericht: Fifa will WM-Modus verändernSymbolbild für einen TextWM-Überraschung: Brasilien verliertSymbolbild für einen TextFußball-Ikone krank: Bewegende Fan-AktionSymbolbild für einen TextStadt lässt Autofahrer "betteln"Symbolbild für ein VideoKriegsschiffe entgehen knapp KollisionSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserBéla Réthy mit kurioser Infantino-TheorieSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Der Staubsauger ist praktisch: So entfernt er mühelos Dreck, Krümel und Co. – und im Gegensatz zu einem Besen auch rückstandslos. Dabei sollte jedoch nicht alles aufgesaugt werden.

Wer sich einen Staubsauger anschafft, entsorgt im selben Zug oft auch seinen Besen. Doch das Reinigungsgerät ist trotz der elektrischen Alternative sehr nützlich. So können Sie mit ihm die Dinge entfernen, die nicht in einen Staubsauger gehören.

Das sollte nicht eingesaugt werden

Wenn es der Bodenbelag zulässt, entfernen Sie folgende Verunreinigungen lieber mit dem Besen:

Blumenerde

Beim Umtopfen der Zimmerpflanzen kann etwas Erde neben den Topf fallen. Kein Problem, schließlich lässt sie sich im trockenen Zustand leicht aufsaugen? Das ist zwar richtig, dennoch sollten Sie das Substrat lieber mit einem Besen entfernen. Denn in der Blumenerde können sich Eier von Schädlingen – Trauermücken oder Fliegen – befinden. Wird der Staubsaugerbeutel dann nicht direkt nach dem Hausputz entsorgt, können die Larven aus den Eiern schlüpfen und so aus dem Staubsauger in Ihre Wohnung gelangen. Denn im Gegensatz zu Spinnen überstehen die Eier das Aufsaugen oft gut.

Und: Wird feuchte Erde eingesaugt, kann sie schimmeln und anfangen, unangenehm zu riechen.

Haare

Ja, tatsächlich sollten Haare besser nicht aufgesaugt werden. Vor allem lange Haare können den Staubfilter blockieren. Dadurch verringert sich die Saugleistung des Staubsaugers. Tipp: Wenn Sie den Staubfilter und die Saugaufsätze regelmäßig reinigen, sollte das Aufsaugen der Haare kein Problem sein.

Glasscherben

Die Scherben eines heruntergefallenen Glases oder Geschirrs sollten Sie mit einem Handfeger und Kehrblech entfernen. Die Glassplitter sind sehr scharf. Sie können den Staubsaugerfilter beschädigen. Größere Glasscherben können aufgrund ihrer Wucht – schließlich können sie durch das Ansaugen eine Geschwindigkeit von bis zu 140 km/h erreichen – zu Schäden im Inneren des Staubsaugers führen. Nicht zuletzt können sie auch kleine Risse im Staubsaugerbeutel verursachen, der dadurch unbrauchbar wird.

Feuchte Lebensmittel

Brotkrumen mit Marmelade, Minitomaten oder andere Lebensmittel, die noch eine gewisse Restfeuchte enthalten, schimmeln schneller als trockene. So auch im Staubsaugerbeutel. Ein unangenehmer Geruch kann dadurch entstehen, wenn der Staubsaugerbeutel nicht nach dem Aufsaugen der feuchten Lebensmittel entsorgt wird.

Tipp: Zucker, Mehl oder andere trockene Lebensmittel können Sie weiterhin aufsaugen.

Asche

Beim Leeren des Aschenbechers oder beim Säubern des Kamins ist etwas Asche daneben gegangen? Dann greifen Sie jetzt lieber zum Handfeger und Kehrblech und nicht zum Staubsauger. Befindet sich noch etwas Glut in der Asche, kann das im Staubsaugerbeutel zu einem Brand führen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • bosch-home.com "Staubsauger-No-Gos"
  • zdf.de "Staubsaugen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Woran Ihre Gäste erkennen, ob es bei Ihnen wirklich sauber ist
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Lebensmittel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website