t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenWohnen

Aufräumen in 30 Minuten: Ordnung schaffen im Turbo-Gang


Aufräumen in 30 Minuten: Ordnung schaffen im Turbo-Gang

fs (CF)

09.02.2015Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Aufräumen in 30 Minuten scheint unmöglich. Doch wenn unerwartet Besuch kommt, ist schnelles Handeln gefragt. Hier erfahren Sie, wie Sie in Windeseile Ordnung in Ihrer Wohnung schaffen. Ihre Gäste werden begeistert sein.

Aufräumen in 30 Minuten: Rundgang

Als Erstes ist es wichtig, sich einen Überblick über das Chaos zu verschaffen. Gehen Sie deshalb – am besten schon mit einer Mülltüte bewaffnet – von Zimmer zu Zimmer und sammeln Schmutzwäsche, Geschirr und Müll ein. Während dieses Rundgangs öffnen Sie die Fenster in jedem Zimmer. Die Wäsche wandert umgehend in den Wäschekorb, Geschirr kommt, falls vorhanden, in den Geschirrspüler. Wenn nicht, darf es in einem Seifenwasserbad in der Spüle erst mal einweichen. Kleinteiliges, das auf Tischen und Kommoden herumliegt, sollte an den richtigen Platz im richtigen Zimmer verräumt werden. Wenn dazu die Zeit fehlt, verschwinden die Sachen ohne viel Federlesens im Schrank oder einer Schublade. Die Fenster können wieder zu und die Mülltüte verschwindet unter der Spüle. Ein gewisses Maß an Ordnung ist nun schon gegeben.

Aufräumen in 30 Minuten: Die Zimmer

Weiter geht es ins Bad. Die gebrauchten Handtücher wurden im ersten Schritt schon entsorgt, nun werden die Armaturen und Keramikflächen mit Badreiniger eingesprüht. Die Toilettenschüssel wird mit einem WC-Reiniger bespritzt. Das sollte nun etwas einwirken.

Anschließend wird ein schneller Zwischenstopp im Wohnzimmer eingelegt. Hier sollte im besten Fall nicht viel zu machen sein. Legen Sie herumliegende Decken zusammen und schütteln Sie die Kissen auf. Zeitschriften werden aufeinandergelegt. Diverse Fernbedienungen kommen geordnet auf den – inzwischen hoffentlich leeren – Couchtisch.

Nun muss Ordnung in die Küche. Das eingeweichte Geschirr sollte gespült werden. Falls noch Lebensmittel offen herumliegen, räumen Sie diese weg. Tisch und Spüle werden noch einmal sauber gewischt.

Im Schlafzimmer sollte das Bett gemacht werden. Saubere Wäsche, die noch herumliegt, kommt in den Schrank.

Abschließend geht es noch einmal ins Bad. Hängen Sie zunächst ein frisches Handtuch an den Handtuchhalter. Dann wird der Badreiniger von den sichtbar gereinigten Flächen gewischt. Mit einer Klobürste wird die Toilettenschüssel noch mal bearbeitet und gespült. Falls ein Spiegel vorhanden ist, muss dieser mit Glasreiniger gereinigt werden.

Wenn noch Zeit bleibt, saugen Sie noch mal schnell durch. Aufräumen in 30 Minuten hat wieder etwas Ordnung in Ihr Heim gebracht.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website