t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenFamilieFeiertage

Osternacht: Wie sie von den Christen gefeiert wird


Ostern
Osternacht: Wie sie von den Christen gefeiert wird

aw (CF)

Aktualisiert am 08.03.2012Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Entzündung des Osterfeuers mit der OsterkerzeVergrößern des Bildes
Entzündung des Osterfeuers mit der Osterkerze (Quelle: imago-images-bilder)

Schon mit einbrechender Dunkelheit zur Osternacht von Karsamstag auf Ostersonntag hält das Osterfest Einzug. Die Bedeutung dieser Nacht ist für alle Christen der Auftakt für die schmerzhafteste und dennoch bedeutsamste sowie freudigste Feierlichkeit im Laufe des Kirchenjahres zugleich. Denn das Osterfest bildet das Fundament des christlichen Glaubens.

Die Osternacht der heiligen Woche

Ihre hohe Bedeutung erhält die Osternacht, mit der die Osterzeit beginnt, für die Menschen daher, dass in dieser Nacht Jesus Christus das Leid des Todes am Kreuz überwunden hat und in den Tod geschritten ist. Darauf folgte das christliche Wunder, die Auferstehung Jesu. Für Gläubige ist die Nacht zum Ostersonntag nicht nur das Gedenken an den Schmerz des sterbenden Jesus, sondern auch der Weg zum höchsten göttlichen Wunder, der Wiederauferstehung des Messias.

Feierlichkeit der Osternacht

Die Farbe der Osternacht ist Weiß, dessen Bedeutung für absolute Reinheit steht. Die Nacht zum Gedenken des Leidens Jesus Christi wird viergliedrig gefeiert. Die feierliche Zeremonie wird mit der Lichtfeier begonnen, bei der das Osterfeuer entzündet und geweiht wird. Meist mit mehreren Lesungen folgt nun ein Gottesdienst, gefolgt von der Tauffeier. Den Abschluss der Osternacht bildet die Eucharistiefeier. Eröffnet wird das Ganze mit dem dreimaligen Ruf „Lumen Christi“, weshalb die hohe Feierlichkeit durch die Übersetzung Licht für Lumen auch als Lichtfeier bezeichnet wird.

Das Osterfeuer wird mit der Osterkerze entzündet, die in jedem Gottesdienst von Ostern bis Pfingsten brennt. Während der Tauffeier bekennen sich die Gläubigen erneut zum Taufversprechen und seiner Bedeutung. Die heilige Nacht zu Ostern wird mit Gaben- und Schlussgebeten in der Eucharistie abgeschlossen. Traditionell werden dabei auch Speisen, vor allem aber Ostereier, gesegnet.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website