Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Valentinstag >

Valentinstag-Idee: Romantische Verlobung planen

Tag der Liebe  

Valentinstag-Idee: Romantische Verlobung planen

10.02.2014, 12:22 Uhr | rk (CF)

Valentinstag-Idee: Romantische Verlobung planen. Ein Heiratsantrag sollte ein besonders schöner Moment werden, der aber zum jeweiligen Pärchen passen muss. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Heiratsantrag sollte ein besonders schöner Moment werden, der aber zum jeweiligen Pärchen passen muss. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Am Valentinstag, dem Tag der Liebe, gilt es, den Liebsten oder die Liebste mit einer besonderen Valentinstag-Idee zu überraschen. Nutzen Sie die Gelegenheit und machen Sie ihm oder ihr einen Heiratsantrag! Hier finden Sie kreative Tipps, mit denen der Verlobung nichts mehr im Weg stehen wird.

Zur Verlobung muss es ganz besonders sein

Kerzenschein-Romantik und Ring im Sektglas? Das ist ein alter Hut! Orientieren Sie sich bei der Verlobung als Valentinstag-Idee an dem Besonderen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Antrag im Radio, während einer inszenierten Schnitzeljagd, oder aus einer geliehenen Limousine a lá „Pretty Woman“ heraus? Es darf gerne verrückt sein: Schreiben Sie Ihre Frage mit rotem Lippenstift an den Badezimmerspiegel und verstecken Sie sich mit dem Ring hinter dem Duschvorgang oder bereiten Sie ein Lichterherz im Garten vor, in welchem Sie stehen und die Frage aller Fragen stellen. Wichtig ist, dass Sie und Ihr Partner sich mit der Art des Antrags wohl fühlen.

Valentinstag-Idee: Auch der Ort ist entscheidend

Der Ort der Verlobung richtet sich in erster Linie nach der Art des Antrages, da der Ort schließlich den Rahmen bilden soll. Ein guter Ort für die Umsetzung Ihrer Valentinstag-Idee ist ein Platz, mit dem Sie und Ihre bessere Hälfte gemeinsame Erinnerungen verbinden. Vielleicht der Ort, an dem Sie sich kennengelernt haben?

Überlegen Sie gut und überstürzen Sie nichts. Wichtig ist, dass Sie während des Antrags zu zweit sind, sodass das Gefühl aufkommt, es gäbe nur zwei Menschen auf der Welt. Familienmitglieder oder Freunde trüben diese Wahrnehmung und bauen im schlimmsten Fall unangenehmen Druck auf.

Was Sie bei der Verlobung nicht tun sollten

Vermeiden Sie unbedingt eine Verlobung per SMS, E-Mail oder Telefon. Wichtig ist auch, dass Sie Ihr Vorhaben schon bei der Planung für sich behalten. Es kann immer einmal passieren, dass jemanden etwas herausrutscht und Ihr Partner oder Ihre Partnerin schon vor dem Antrag etwas mitbekommt. Eigentlich selbstverständlich, aber doch erwähnenswert: Vergessen Sie den Verlobungsring oder ein vergleichbares kleines Liebesgeschenk nicht!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal