Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Goldhamster: Was Sie über Kauf und Zucht wissen sollten

Wichtige Tipps  

Goldhamster: Was Sie über Kauf und Zucht wissen sollten

06.10.2014, 15:42 Uhr | rk (CF)

Goldhamster: Was Sie über Kauf und Zucht wissen sollten. Goldhamster werden als Haustiere immer wieder unterschätzt: Vor dem Kauf sollten Sie bereits einiges bedenken (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Goldhamster werden als Haustiere immer wieder unterschätzt: Vor dem Kauf sollten Sie bereits einiges bedenken (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Möchten Sie einen Goldhamster kaufen, sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken über die Lebensgewohnheiten und Bedürfnisse der Hamsterart machen. Nicht zuletzt stellt sich die Frage, ob Sie das Haustier im Fachhandel oder lieber bei einem privaten Züchter kaufen. Und wie verhält es sich mit dem Preis?

Was es vor dem Kauf zu wissen gilt

Bedenken Sie: Hamster sind nachtaktive Tiere und selten vor 20 Uhr auf den Beinen. Dann aber sollten die Tiere mindestens eine Stunde Auslauf bekommen. Sind Sie abends früh im Bett oder kaum zu Hause, ist ein Goldhamster nicht das geeignete Haustier.

Ebenso, wenn Sie ein Haustier zum Kuscheln suchen. Hamster lassen sich nach entsprechender Eingewöhnung und Zähmung zwar anfassen, zu schnurrenden Katzen werden sie aber nicht.

Männlein oder Weiblein?

Überlegen Sie sich vor dem Kauf außerdem, ob Sie ein Männchen oder Weibchen nehmen möchten. Tipp: Wer in den Zoofachhandel geht, sollte wenn möglich ein Männchen kaufen, da bei Weibchen die Gefahr besteht, dass diese beim Kauf bereits trächtig sind. Alternativ vergewissern Sie sich, dass die Tiere dort nach Geschlechtern getrennt gehalten werden.

Bedenken Sie außerdem den zur Verfügung stehenden Platz bei Ihnen zu Hause sowie Möglichkeiten der Unterbringung im Urlaub. Erst wenn beides vorhanden ist, können Sie sich zu einem Kauf entscheiden.

Preise für Goldhamster im Fachgeschäft und beim Züchter

Bei der Frage nach der Herkunft des Goldhamsters spricht vieles für den Züchter, denn im Zoofachhandel werden die Tiere nur selten artgerecht gehalten und entwickeln so mitunter bereits in den ersten Tagen nach der Geburt Verhaltensauffälligkeiten. Unschlagbar ist allerdings der Preis von durchschnittlich fünf bis zwölf Euro – hier lassen sich viele Käufer blenden.

Wer dagegen einen Züchter aufsucht, kann in den meisten Fällen sicher sein, dass die Tiere artgerecht aufwachsen und keine Erbkrankheiten haben. Außerdem gibt der Züchter nicht selten wichtige Hinweise zur Fütterung und Haltung im Allgemeinen. Dieser Service hat seinen Preis: Ein Goldhamster kostet beim Züchter im Schnitt 30 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal