Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Hunde verstehen Zusammenhang zwischen Worten und Tonfall

Er versteht mehr als gedacht  

Darum ist es wichtig, wie Sie mit Ihrem Hund reden

16.07.2018, 12:03 Uhr | Tobias Hanraths, dpa-tmn

Hunde verstehen Zusammenhang zwischen Worten und Tonfall. Der Ton macht die Musik – das gilt auch beim Reden mit Hunden. Allerdings müssen auch die Wörter passend gewählt werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/ivanmateev)

Der Ton macht die Musik – das gilt auch beim Reden mit Hunden. Allerdings müssen auch die Wörter passend gewählt werden. (Quelle: ivanmateev/Thinkstock by Getty-Images)

Wer seinen Hund lobt, muss nicht nur den richtigen Ton treffen – sondern auch passende Worte finden. Forscher haben jetzt herausgefunden, dass Hunde viel mehr verstehen als gedacht.

Die schlauen Vierbeiner können nicht nur Kommandos befolgen, wie "Sitz" oder "Platz", sondern verstehen auch den Zusammenhang zwischen Worten und Tonfall. Sie merken nämlich durchaus, ob beides zueinander passt. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forschern der Universität Budapest.

Eine Beschimpfung wie "Blödmann" zum Beispiel verstehen Hunde demnach nie als Lob – auch nicht dann, wenn sie mit hoher, freundlicher Stimme gesagt wird. Und umgekehrt kommt auch ein "Gut gemacht" in neutralem Tonfall nicht als Lob an.

In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt

Den richtigen Ton sollten demnach auch Hundetrainer beherrschen. Eine gute Hundeschule erkennen Halter nämlich unter anderem an dem Tonfall, der dort herrscht. Wird beim Training zum Beispiel viel geschrien oder an der Leine gezerrt, ist das eher ein schlechtes Zeichen, warnt die Tierrechtsorganisation Peta.

Der richtige Tonfall ist auch beim Training wichtig. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/mheim3011)Der richtige Tonfall ist auch beim Training wichtig. (Quelle: mheim3011/Thinkstock by Getty-Images)

Elektro- oder Würgehalsbänder sollten ebenfalls nicht zum Einsatz kommen. Besser ist, wenn die Trainer mit positiver Bestärkung und ruhigen, klar verständlichen Kommandos arbeiten.

Gute Hundetrainer können außerdem erklären, welchen Hintergrund eine Übung hat. Sie sollten dabei aber nicht starr an einem Konzept kleben, sondern ihre Methoden individuell an jedes Tier und seine Halter anpassen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Zeit für einen wohligen Platz am Kamin oder in der Sauna
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018