Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Konzentrationsfähigkeit fördern - Die richtige Ernährung hilft

Zucker und Zusatzstoffe meiden  

Konzentrationsfähigkeit fördern: Die richtige Ernährung hilft

06.06.2016, 11:32 Uhr | tw (CF)

Konzentrationsfähigkeit fördern - Die richtige Ernährung hilft. Ein Junge und ein Mädchen essen Cerialien (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Wavebreakmedia Ltd)

Kinder sollten sich ausgewogen ernähren (Quelle: Wavebreakmedia Ltd/Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Kinder Schwächen bezüglich ihrer Konzentrationsfähigkeit zeigen, so kann es dafür unterschiedliche Ursachen geben. Eine ganz simple und effektive Methode, um bei Kindern die Konzentrationsfähigkeit fördern zu können, ist es, auf ihre Ernährung zu achten Da sich ihre Körper in einer Wachstumsphase befinden, benötigen sie eine ausgewogene und gesunde Ernährung, um sich gut entwickeln zu können.

Gestärkt den Tag mit der richtigen Ernährung beginnen

Um die Konzentrationsfähigkeit zu fördern, sollten Kinder bereits morgens vor der Schule mit einer gesunden Ernährung starten. Ansonsten würden sie die ersten Schulstunden mit leerem Magen und einem Hungergefühl im Unterricht sitzen.

Ein leerer Magen studiert nicht gerne

Kinder sollten täglich ein Lunchpaket für die Schule mitbekommen, damit weder Hunger noch Durst aufkommen. Um gezielt die Konzentrationsfähigkeit fördern zu können, muss natürlich auf einen gesunden Inhalt geachtet werden.

Zucker und Zusatzstoffe meiden

Bei der Auswahl der Mahlzeiten sollten Eltern auf verstecken Zucker oder Zusatzstoffe achten. Künstliche Zusatzstoffe lassen sich oft an den E-Nummern auf der Zutatenliste erkennen.

Je mehr davon im Produkt sind, desto eher sollte dieses gemieden werden. Manche Zusatzstoffe können nämlich Nebenwirkungen, wie Konzentrationsprobleme hervorrufen. Übermäßiger Zuckerkonsum kann zu Hyperaktivität führen. Leider findet sich Zucker nicht nur in Süßigkeiten oder Kuchen wieder, sondern auch in vielen scheinbar gesunden Lebensmitteln wie Joghurts, Salatdressings oder Säften.

Tipp: Gemeinsam mit dem Kind die Zutatenliste von Produkten durchgehen und nach versteckten Zuckerarten oder Zusatzstoffen suchen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal