Sie sind hier: Home > Leben >

Schuh-Spikes: Tipps für den Kauf

...

Schuh-Spikes  

Rutschfestes Laufen trotz Glatteis

21.01.2013, 13:50 Uhr | ag

Schuh-Spikes: Tipps für den Kauf. Kleine Metallstifte in Schuh-Spikes sollen Fußgänger vor Unfällen bei Glätte bewahren. (Quelle: dpa)

Kleine Metallstifte in Schuh-Spikes sollen Fußgänger vor Unfällen bei Glätte bewahren. (Quelle: dpa)

Wer auf vereisten Wegen oder rutschigem Untergrund läuft, rutscht leicht aus. Um blaue Flecken oder gar Knochenbrüche zu vermeiden, verwenden immer mehr Menschen daher Schuh-Spikes. Im Handumdrehen werden die Metallstifte unter die normale Schuhsohle geschnallt und sollen ein Ausrutschen bei Glatteis verhindern. Doch der Rutschschutz gibt nicht auf jedem Untergrund guten Halt. Wir erklären Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Spikes bieten Laufsicherheit bei Glätte

Da es bei Eis und Schnee immer wieder zu schweren Stürzen kommt, rät die Deutsche Verkehrswacht zu Schuh-Spikes. Sie bestehen aus einer Halterung aus Kunststoff oder Gummi, die am Fersen- und Vorderfußbereich mit Krallen oder senkrechten Stiften aus Stahl, den eigentlichen Spikes, versehen sind. Sie werden über normale Schuhe gestreift oder mithilfe von Riemen daran festgeschnallt. Auf glattem Untergrund sorgen sie für zusätzliche Laufsicherheit.

Tipps beim Kauf von Schuh-Spikes

Es gibt eine Vielzahl an Modellen, bei denen Anzahl, Länge und Anordnung der Metallstifte sowie die Art der Befestigung am Schuh variieren. Beim Kauf von Schuh-Spikes sollte man vor allem darauf achten, dass auch der Fersenbereich mit Spikes versehen ist. Da der Mensch beim natürlichen Gehen zuerst mit der Ferse aufsetzt und dann auf den Vorderfuß abrollt, sind diese Spikes an der Ferse besonders wichtig. Fehlen sie, kommt man beim Aufsetzen der Ferse leicht ins Rutschen. Auch das An- und Abmontieren sollte ohne Probleme zu bewerkstelligen sein. Außerdem sollten die Schuhe, an denen man die Spikes befestigt, ein möglichst geringes und gleichmäßiges Profil haben. Nur so ist gewährleistet, dass sich die Metallstifte auch alle gleichmäßig in den Untergrund graben und so die volle Wirkung entfalten.

Wirkungslos auf Neu- und Pulverschnee

Allerdings sind Schuhspikes nicht auf jedem Terrain sinnvoll einsetzbar. Gerade auf Neu- oder Pulverschnee sind sie wirkungslos. Die Spikes entfalten ihre Wirkung am besten auf rutschigen Oberflächen wie Glatteis. Vermeiden Sie aber das Gehen auf Beton, Asphalt oder Steinen, da diese die einzelnen Stifte beschädigen können. Auf glatten und festen Böden - zum Beispiel in Supermärkten - werden die Stahlstifte zum Nachteil. Sie können ihre Wirkung sogar umkehren und zusammen mit dem glatten Untergrund zu einer großen Rutschgefahr für ältere Menschen werden. Da die Schuhspikes sich in den Untergrund eingraben und dauerhafte Schäden verursachen können, sind sie auf weichen Bodenbelägen wie Parkett oder Laminat meistens verboten.

Schneeketten und Gummibänder am Schuh

Eine Variante der Spikes sind Schuh-Ketten. Sie werden ebenfalls unter der Sohle befestigt. Preislich liegen die Modelle, die in ihrer Form ein wenig an Schneeketten bei Autos erinnern, etwas über den Spikes. Auf vereistem Boden bieten sie ein sicheres Laufgefühl. Allerdings ist es etwas zeitaufwändiger, die Rutschhilfe über den Schuh zu spannen. Sie eignet sich daher eher für längere Strecken. Neben Ketten und Spikes sind auch Anti-Rutschhilfen aus Gummi, der mit Draht umwickelt ist, im Handel erhältlich. Allerdings gestaltet sich auch hier das Überziehen als schwieriger als bei den Spikes. Auf glatten Schlittenpisten zeigt sich bei diesem Modell jedoch eine gute Griffigkeit.


Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018