t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenLiebe

Tinder: Wollen Nutzer wirklich nur Sex? Aktuelle Studie klärt auf


Nur Sex? Das wollen Nutzer von Dating-Apps wirklich

sah

Aktualisiert am 30.03.2017Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zwei Jugendliche schauen auf ihr HandyVergrößern des Bildes
Welche Absichten haben Nutzer von Dating-Apps? Eine Studie klärt auf (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Dating-Apps wie Tinder und Co haben bisweilen einen umstrittenen Ruf. Das Vorurteil: Der nächste One-Night-Stand ist nur einen "Wisch" entfernt. Aber geht es den Usern immer nur um Sex? Was die Nutzer wirklich dazu bewegt, sich bei einer Flirt-App anzumelden, wird Sie sicherlich überraschen.

Was wollen die Nutzer von Tinder überhaupt? Diese Frage beantwortet eine Studie der Studentenkreditfinanzierer "LendEdu", an der bis zu 10.000 US-Studenten im Zeitraum von Ende 2015 bis März 2017 teilgenommen haben. Insgesamt 72 Prozent der Befragten gaben an, die Dating-App tatsächlich zu nutzen.

Reale Treffen dank Tinder?

Die erste Frage, die fast 4.000 Studenten beantworteten: "Hast du dich schon mal mit einem Tinder-Nutzer in der realen Welt getroffen?" Erstaunlicherweise gaben 70,8 Prozent der Befragten an, noch nie ein Date mit einem anderen Nutzer der Flirt-App gehabt zu haben. Lediglich 29,2 Prozent hatten sich tatsächlich über Tinder mit jemandem getroffen.

Wofür wird Tinder genutzt?

Die zweite Frage, zu der nahezu alle Studenten (9761 Teilnehmer) Auskunft gaben, lautete: "Warum nutzt du Tinder?" Das überraschende Ergebnis:

  • Die Mehrheit (44,44 Prozent) verwenden die App nur, um Selbstbestätigung zu bekommen und das eigene Ego aufzupolieren. Für sie ist die Nutzung nur ein willkommener Zeitvertreib, reale Kontakte wollen sie nicht knüpfen.
  • Nur 22,22 Prozent der Studenten sind der Studie zufolge tatsächlich an unverbindlichen sexuellen Kontakten interessiert.
  • Die kleinste Gruppe bilden hingegen die Menschen, die eine feste Beziehung suchen. Lediglich 4,16 Prozent gaben an, mithilfe von Tinder die große Liebe finden zu wollen.
  • Der Rest der Teilnehmer, 29,18 Prozent, nannte "weitere Gründe". Darunter fallen beispielsweise Neugier oder die Suche nach Freundschaften.

Nutzer mit ernsten Absichten dürfte dieses Ergebnis ernüchtern. Eine Partnerschaft springt der Studie zufolge also in den wenigsten Fällen heraus. Allerdings ist Tinder offenbar auch nicht nur für sexuelle Abenteuer gut. Wer jedoch unverbindliche Freundschaften sucht und sein Selbstwertgefühl steigern will, scheint hier gut aufgehoben zu sein.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website