Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Waldsterben in Deutschland beschleunigt sich dramatisch

Von afp, rtr
Aktualisiert am 27.07.2020Lesedauer: 1 Min.
Luftbild eines geschädigten Waldes bei Warstein im Sauerland: Vor allem Nadelhölzer wie Fichten, Tannen, Douglasien, Kiefern und Lärchen leiden.
Luftbild eines geschädigten Waldes bei Warstein im Sauerland: Vor allem Nadelhölzer wie Fichten, Tannen, Douglasien, Kiefern und Lärchen leiden. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fast sechs Mal soviel Schadholz wie im Vorjahr haben Arbeiter 2019 aus deutschen Wäldern geholt. Die meisten Bäume hat der Borkenkäfer auf dem Gewissen, doch er ist längst nicht das einzige Problem.

Die Menge der durch Schädlingsbefall zerstörten Bäume in deutschen Wäldern hat sich in den vergangenen zwei Jahren nahezu versechsfacht. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, stieg das Volumen des aufgrund von Insektenschäden entfernten Schadholzes zwischen 2017 und 2019 von rund sechs Millionen Kubikmetern auf 32 Millionen Kubikmeter, was etwa einer Versechsfachung entspricht.

"Die heimischen W√§lder litten in den vergangenen Jahren unter Trockenheit und Hitzeperioden. Sch√§dlinge wie der Borkenk√§fer k√∂nnen sich in bereits geschw√§chten B√§umen besonders schnell vermehren", so die Erl√§uterung der Wiesbadener Statistiker. So verdoppelte sich der dadurch verursachte Schadholzeinschlag zwischen 2017 und 2018 beinahe ‚Äď von sechs Millionen Kubikmetern auf elf Millionen Kubikmeter.

Vor allem Nadelhölzer mussten gefällt werden

Waldsch√§den entstanden aber nicht nur durch D√ľrre, sondern auch durch St√ľrme, Br√§nde, Schneebruch sowie Krankheits- und Pilzbefall. Mit knapp 68 Prozent war der Anteil des Schadholzeinschlags am gesamten Holzeinschlag 2019 mehr als dreimal so hoch wie im Jahr 2010. Nach Angaben des Bundesamts lag der Anteil 2010 nur bei rund 20 Prozent.

Weitere Artikel

Umweltsch√ľtzer besorgt
Immer mehr zerstörte Waldfläche in Deutschland
Fortlaufender Prozess: Immer mehr Waldfläche in Deutschland ist geschädigt.

Trockenheit, St√ľrme und K√§fer
Waldsterben in Deutschland dramatischer als angenommen
Vertrocknete Bäume in Sachsen-Anhalt: "Wird mit dem Klimaschutz nicht endlich ernst gemacht, nehmen die Schäden weiter zu und Wälder sterben großflächig ab."

Waldbrände in Deutschland
"Wir könnten Feuer bekommen wie in Kanada"
Waldbrand in Brandenburg: In den vergangenen Jahren sind in Deutschland Tausende Hektar Wald Bränden zum Opfer gefallen. Der Forstexperte Alexander Held erklärt im Interview mit t-online.de, wie sich Deutschland besser auf Waldbrände vorbereiten kann.


Etwa 83 Prozent der zu f√§llenden B√§ume entfielen voriges Jahr auf Nadelh√∂lzer wie Fichten, Tannen, Douglasien, Kiefern und L√§rchen ‚Äď insgesamt 56 Millionen Kubikmeter. Von den geschlagenen Best√§nden der Nadelh√∂lzer wurden 77 Prozent wegen Sch√§digungen gef√§llt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutschland

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website