• Zehn Jahre 9/11 | Die Juden im World Trade Center wurden vor den Anschlägen gewarnt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für einen TextEffenberg springt Schiri zur SeiteSymbolbild für einen TextNächste US-Reise nach TaiwanSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextDankbare Mareile Höppner im BadeanzugSymbolbild für einen TextWaldbrände: Touristenmagnet in Gefahr?Symbolbild für einen TextLand gibt Hygieneartikel gratis abSymbolbild für einen TextTödlichen Unfall verursacht: 2,8 PromilleSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextZu wenig Abstand: Pfefferspray-AngriffSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Die Juden im World Trade Center wurden vor den Anschlägen gewarnt

10.09.2011Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Gegensatz zu vielen anderen Theorien ist bekannt, wie es zu diesem Gerücht kam, das sich blitzschnell auf der ganzen Welt verbreitete: Die syrische Staatszeitung "Al Thawrs" hat am 15. September 2001 einen Artikel veröffentlicht, in dem behauptet wird, dass am 11. September 4000 Juden nicht zur Arbeit im World Trade Center erschienen seien. Höchstwahrscheinlich hat das Blatt die Meldung der Jerusalem Post verfälscht, die einen Tag nach den Anschlägen berichtete, dass 4000 Israelis vermisst würden.

In Wahrheit wurden schätzungsweise 400 Juden bei den Anschlägen getötet, darunter ein Israeli - ungefähr 15 Prozent der Opfer. Vor allem Araber und rechtsradikale Amerikaner haben die These von der Warnung aufgegriffen. Sie schließt auch den Inhaber des WTC, Harry Silverstein, in die jüdische Verschwörung ein: Er habe geschwiegen, um die Versicherungssumme von 3,2 Milliarden Dollar zu kassieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Jerusalem

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website