Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld: Straßensperrungen wegen Umbau am Jahnplatz

Einschränkungen für Verkehr  

Straßensperrungen wegen Umbau am Jahnplatz in Bielefeld

15.01.2020, 10:59 Uhr | t-online.de

Bielefeld: Straßensperrungen wegen Umbau am Jahnplatz. Der Jahnplatz in Bielefeld: Wegen eines Umbaus, der dieses Jahr starten soll, gibt es bereits jetzt Einschränkungen. (Quelle: imago images/Schöning/Archivbild)

Der Jahnplatz in Bielefeld: Wegen eines Umbaus, der dieses Jahr starten soll, gibt es bereits jetzt Einschränkungen. (Quelle: Schöning/Archivbild/imago images)

Der Jahnplatz in Bielefeld soll umfangreich umgebaut werden. Die ersten Vorbereitungen für die Maßnahme starten. Für Bürger gibt es bereits jetzt Einschränkungen.

Er ist ein zentraler Platz in Bielefeld und wird täglich von Tausenden Menschen überquert: der Jahnplatz in der Stadtmitte. Er soll ab Sommer dieses Jahres umgebaut werden. Dafür beginnen nach einer Winterpause nun die Vorbereitungsmaßnahmen.

Zunächst werden Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt. Dazu zählen etwa Wasser, Energie und Telekommunikationsleitungen. Auch ein Mischwasserkanal muss saniert werden. Diese und weitere Maßnahmen führen laut einer Mitteilung der Stadt unvermeidlich zu Einschränkungen und Straßensperrungen.

Einschränkungen für Autofahrer

So wird etwa das Haltestellenhäuschen im Bereich der Herforder Straße 3 abgebaut. Für Arbeiten an der gegenüberliegenden Seite muss eine Fahrspur gesperrt werden.

Wegen der Verlegung von Stromleitungen müssen Autofahrer außerdem für die nächsten zwei Monate mit Einschränkungen rechnen. Denn durch die Abschlussarbeiten im alten Stadtgraben werden jeweils eine Spur stadtauswärts und stadteinwärts gesperrt.

Weitere Informationen zu der umfangreichen Baumaßnahme und alle Einschränkungen, die damit für Bürger in Bielefeld verbunden sind, hat die Stadt auf einer Karte dargestellt zusammengefasst.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal