t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBonn

Bätzing zu iranischem Angriff: «Gefährdung des Weltfriedens»


Bischof
Bätzing zu iranischem Angriff: "Gefährdung des Weltfriedens"

Von dpa
14.04.2024Lesedauer: 1 Min.
Bischof Georg BätzingVergrößern des BildesGeorg Bätzing, Bischof von Limburg und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, spricht während einer Pressekonferenz zum Abschluss der Herbstvollversammlung im Wilhelm-Kempf-Haus. (Quelle: Arne Dedert/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz hat den iranischen Großangriff auf Israel in der Nacht verurteilt und vor einer Gefährdung des Weltfriedens gewarnt. "Der Angriff des Iran ist eine dramatische Eskalation der ohnehin furchtbaren Situation im Nahen Osten, ein Spiel mit dem Feuer, das nachdrücklich verurteilt werden muss", betonte Bischof Georg Bätzing in einer Erklärung in Bonn am Sonntag. Es müsse jetzt alles dafür getan werden, dass die Ereignisse der vergangenen Stunden "den Nahen Osten nicht in einen regionalen Krieg mit unabschätzbaren Folgen hineintreiben, mahnte Bätzing. "Dies wäre eine Katastrophe für diese Weltgegend und eine dramatische Gefährdung des Weltfriedens."

Bätzing appellierte "an alle Verantwortlichen, auch in einer möglichen Antwort Israels, jede Eskalationsdynamik zu vermeiden, um weiteres Blutvergießen zu verhindern und dem Gedanken des Friedens Raum zu geben." Die Bischofskonferenz ist ein Zusammenschluss der katholischen Bischöfe aller Erzbistümer und Bistümer in Deutschland.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website