• Home
  • Regional
  • Bonn
  • Hingucker im Obstbaum: erste Kirschen reif, Ernte startet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Tatort"-Schauspieler Klaus Barner ist totSymbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextAnne Heches Todesursache bekanntSymbolbild für einen TextEU-Land schränkt Einreise für Russen einSymbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Text"Madame Butterfly" ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextTodescrash mit Test-BMW – neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserNagelsmann bekommt Wunsch nicht erfülltSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Hingucker im Obstbaum: erste Kirschen reif, Ernte startet

Von dpa
19.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Kirschernte in Bornheim
Kirschen liegen in einer Kiste. (Quelle: Oliver Berg/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die ersten roten Früchte baumeln an den Bäumen: Im Rheinland sind die Kirschen reif. Die Ernte beginnt mit den frühen Sorten und dauert bis in den August hinein. Die frühen Kirschen haben ein kräftiges Rot, später in der Saison werden auch Sorten geerntet mit großer Frucht und dunkelroter Farbe.

Die Ernte der NRW-Anbauer wird ab Hof, auf Märkten und im Handel verkauft. Einige wenige Betriebe öffnen ihre Obstplantagen für Selbstpflücker. Manfred Felten, der in Meckenheim bei Bonn einen Obstbaubetrieb bewirtschaftet, sagte: "Die Witterung im Rheinland ist ideal für den Anbau von Süßkirschen". Es gebe genug Regen im Frühjahr und Sonnenschein.

Nach Angaben des Statistischen Landesamts in Düsseldorf wachsen in NRW Süßkirschen auf einer Fläche von 103 Hektar, der größte Anteil davon im Rheinland. Auf Sauerkirschen entfallen nur noch 35 Hektar - viel weniger als noch vor einigen Jahrzehnten. "Die Sauerkirsche spielt kaum noch eine Rolle", berichtete Peter Muß vom Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer. Die Lohnkosten seien verglichen mit Südosteuropa zu hoch.

Kirschbäume werden teils mit Folien überdacht, um die Früchte vor Regen zu schützen. Netze sollen vor der Kirschessigfliege schützen. Der aus Asien eingeschleppte Problemschädling legt seine Eier in die gesunden Früchte und kann erhebliche Schäden anrichten. Auch Winzer klagen seit Jahren über Ausfälle im Weinbau.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Meckenheim

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website