Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBremen

Terror-Kinder an Bremer Grundschule: Lehrer bitten um Hilfe


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextMagnetangler droht Mega-GeldstrafeSymbolbild für einen TextContainerschiffe treiben auf offene SeeSymbolbild für einen TextDiebe fesseln Rentner und rauben ihn aus

Aggressive Kinder: Grundschul-Kollegium schreibt Brandbrief

Von t-online, MAS

08.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Eine Lehrerin schreibt Wörter auf eine Tafel (Symbolbild): So friedlich geht es an einer Bremer Grundschule offenbar nicht zu.
Eine Lehrerin schreibt Wörter auf eine Tafel (Symbolbild): So friedlich geht es an einer Bremer Grundschule offenbar nicht zu. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Kollegium einer Grundschule in Bremen hat einen Brandbrief an die Bildungssenatorin geschrieben. Sie schildern desaströse Zustände.

"Die Tami-Oelfken-Schule ist eine zweizügige friedliche und freundliche Ganztagsgrundschule mit viel Raum und Zeit zum Lernen für alle Kinder", heißt es auf der Website der Senatorin für Kinder und Bildung.

Doch von friedlich und freundlich scheint die Schule im Bezirk Bremen-Blumenthal weit entfernt zu sein. Wie die "Bild" berichtet, haben sich 43 Pädagogen der Schule zusammengetan und einen Brandbrief an Bremens Bildungssenatorin Sascha Aulepp unterschrieben. In dem Brief sei die Rede von Angriffen, extremen Beleidigungen und Verwüstungen ganzer Räume durch Schüler. Zudem komme eine Überlastung, denn die eigentlich zweizügige Ganztagsschule (zwei Klassen pro Jahrgang) müsse teilweise dreizügig arbeiten.

Kurzfristige Hilfestellung möglich

FDP-Bildungssprecherin Birgit Bergmann sagte der "Bild": "Der Hilferuf der Schule zeigt, wie dramatisch der Bildungsalltag für Lehrer und Schüler sein kann. Dramatischer Einzelfall oder Spitze des Eisberges? Das muss die Senatorin klären!"

Laut Bildungsbehörde wolle man kurzfristig Hilfestellung geben, wo die Probleme am größten seien. Die Herausforderungen in Blumenthal seien "besonders groß". Doch ähnliche Problemlagen gebe es auch in anderen Stadtteilen von Bremen, heißt es.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • bildung.bremen.de: Die Senatorin für Kinder und Bildung
  • bild.de: "Hilferuf aus dem Lehrerzimmer"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
SPD beschließt Programm für Bürgerschaftswahl

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website