Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Bremen f├Ârdert Behandlungen bei Kinderwunsch

Von dpa
Aktualisiert am 28.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Eltern halten die Hand eines Babys (Symbolbild): Eine Person muss ├╝ber weibliche Fortpflanzungsorgane verf├╝gen.
Eltern halten die Hand eines Babys (Symbolbild): Eine Person muss ├╝ber weibliche Fortpflanzungsorgane verf├╝gen. (Quelle: Cavan Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

F├╝r viele Paare ist es nicht leicht oder sogar unm├Âglich, Kinder zu bekommen. Aber Kinderwunschbehandlungen sind teuer. Das Land Bremen will nun kinderlose Eltern unterst├╝tzen. Dabei gibt es allerdings eine Voraussetzung.

Das Bundesland Bremen hilft von Januar an finanziell bei teuren Kinderwunschbehandlungen. Die F├Ârderung erstrecke sich auf die ersten vier Behandlungsversuche, sie umfasse verschiedengeschlechtliche, gleichgeschlechtliche oder diverse Paare und Ehepaare, teilte das Gesundheitsressort am Dienstag mit.

"Viele Paare sind ungewollt kinderlos, hier wollen und k├Ânnen wir jetzt unterst├╝tzen", sagte Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linkspartei). "Neben den F├Ârdermitteln durch Krankenkassen und dem Bund stellen wir als Land Bremen bis zu 80.000 Euro im Jahr zur Verf├╝gung." Das Land Bremen und das Bundesfamilienministerium haben den Angaben nach eine Vereinbarung unterzeichnet. Der Einsatz Bremer Eigenmittel ist Voraussetzung f├╝r die F├Ârderung durch den Bund.

Weitere Artikel

Zugf├╝hrer stellt Bargeld sicher
Mann vergisst Rucksack mit 27.000 Euro in ICE
Ein ICE der Deutschen Bahn auf einem Gleis (Symbolbild): Der Zugf├╝hrer konnte den Rucksack sicherstellen.

Wegen Corona-Pandemie
Holetschek: "Schlafe in der Woche auf einer Klappcouch im B├╝ro"
Klaus Holetschek, Gesundheitsminister von Bayern (Archivbild): Der CSU-Politiker wohnt etwa eine Stunde von M├╝nchen entfernt.

Totschlag an Weihnachten
Ehemann nach Bluttat festgenommen ÔÇô Ermittlungen laufen
Spurensicherung an einem Wohnhaus (Symbolbild): Ein 41-J├Ąhriger soll sich des Totschlags an seiner Ehefrau schuldig gemacht haben.


"Das Bremer Programm ist etwas Besonderes, da wir nicht nur heterosexuelle Paare unterst├╝tzen, sondern auch gleichgeschlechtliche oder diverse Paare", sagte Bernhard. Die Paare m├╝ssen nicht unbedingt verheiratet sein. Gef├Ârdert werden Paare, in denen mindestens eine Person ├╝ber weibliche Fortpflanzungsorgane verf├╝gt. Als Methoden kommen die Befruchtung im Reagenzglas (In-Vitro-Fertilisation/IVF) oder die Injektion von Spermien in das Zytoplasma einer Eizelle (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion/ICSI) in Frage.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Unbekannter feuert Mann in die Beine ÔÇô schwer verletzt

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website