t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalChemnitz

Frau soll Partner tödlich verletzt haben: Prozessauftakt


Frau soll Partner tödlich verletzt haben: Prozessauftakt

Von dpa
22.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Landgericht ChemnitzVergrößern des BildesDas Landgericht Chemnitz. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Im Streit mit ihrem Lebensgefährten soll eine Frau in Burgstädt (Landkreis Mittelsachsen) den Mann so schwer mit einem Messer attackiert haben, dass er wenige Tage später starb. Seit Montag muss sich die 54-Jährige deswegen vor dem Landgericht Chemnitz verantworten. Die Anklage wirft ihr Körperverletzung mit Todesfolge vor. Der Prozessauftakt dauerte allerdings nur wenige Minuten. Die Angeklagte stellte in Aussicht, sich beim nächsten Verhandlungstermin am 2. Dezember zu den Vorwürfen zu äußern.

Die Frau ist nach Gerichtsangaben in Russland geboren, ist aber deutsche Staatsangehörige. Laut Anklage soll sie im Affekt und ohne Tötungsabsicht gehandelt haben. Demnach soll sie am Morgen des 2. Mai dieses Jahres ihrem Partner mit Wucht ein Küchenmesser mit einer fast 20 Zentimeter langer Klinge in den Bauch gestochen haben. Der Mann starb drei Tage später im Krankenhaus. Für den Prozess sind vier weitere Verhandlungstage bis 22. Dezember geplant.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website