t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDortmund

Herne: Polizeibesuch geht nach hinten los


Besuch bei Polizei geht nach hinten los

Von t-online, tht

Aktualisiert am 25.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Hinweisschild einer Polizeiwache (Symbolfoto): Die Bremer Beamten suchen Zeugen einer versuchten Raubtat.Vergrößern des BildesEin Hinweisschild einer Polizeiwache (Symbolfoto). (Quelle: dpa/Boris Roessler)
Facebook LogoX LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine 36-Jährige wollte auf einer Polizeiwache in Herne Anzeige erstatten. Der Besuch wurde teurer als gedacht. Gegen sie und ihren Mann lagen Haftbefehle vor.

Der Besuch einer 36-jährigen Frau mit ihrem Ehemann auf der Polizeiwache in Herne kam das Paar teuer zu stehen. Die 36-Jährige wollte eigentlich Anzeige erstatten. Doch nachdem die Beamten die Personalien der Frau aufgenommen hatten, wurde den Polizisten angezeigt, dass gegen die Hernerin ein offener Haftbefehl vorlag. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Um was es bei der eigentlichen Anzeige ging, ist nicht bekannt.

Kurze Zeit später sei der Ehemann auf der Wache erschienen, um die Kaution für seine Frau zu bezahlen – etwa 1000 Euro. Auch seine Personalien hätten die Beamten vorschriftsmäßig aufgenommen und überprüft. Dabei stellten sie fest, dass auch gegen den 35-Jährigen ein offener Haftbefehl vorlag. Hier lag die zu entrichtende Summe laut Polizei bei 2100 Euro.

Gegen 21 Uhr habe das Ehepaar die Polizeiwache gemeinsam wieder verlassen. Der 35-Jährige hatte beide Rechnungen beglichen, so die Polizei.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website