t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDortmund

Lüdenscheid: Straßenschild durchbohrt Auto und verfehlt Fahrerin knapp


Frau fast am Kopf getroffen
Straßenschild durchbohrt Auto

Von t-online, yer

Aktualisiert am 26.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Schildermast im Armaturenbrett: Die Autofahrerin blieb unverletzt.Vergrößern des BildesSchildermast im Armaturenbrett: Die Autofahrerin blieb unverletzt. (Quelle: Polizei MK)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Straßenschild, das sich in ihr Fahrzeug bohrte, hat beinahe den Kopf einer Frau getroffen. Es lag offenbar tagelang an der Straße herum.

Ein auf der Fahrbahn liegendes Straßenschild hat in Lüdenscheid ein Auto durchbohrt und den Kopf der Fahrerin nur knapp verfehlt. Wie die zuständige Polizei Märkischer Kreis mitteilte, habe die Metallstange sich durch den Radkasten gebohrt, knapp über dem Lenkrad das Armaturen-Display durchstoßen und das Dach von innen hochgedrückt. "Es fehlten nur Zentimeter und der Schildermast hätte den Kopf der Autofahrerin getroffen, die jedoch mit dem Schrecken davonkam", heißt es in der Mitteilung.

Die Polizei berichtet, dass das Straßenschild nach Zeugenangaben bereits eine Woche lang auf dem Gehweg gelegen habe. Unbekannte müssten es dann auf eine Verkehrsinsel getragen haben, wo die 70-jährige Autofahrerin es mit ihrem Wagen erfasste.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Wer Hinweise geben kann, wie das Straßenschild auf die Verkehrsinsel gelangt ist, soll sich unter 02371 9099-0 melden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website