Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDortmund

Stau bei Schwerte: Im Stop-and-Go kracht es erneut


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGefährliche Brückenschäden schon Tage vor Sperrung befürchtetSymbolbild für einen TextPolizei trennt 14-Jährige von zwei MännernSymbolbild für einen TextPolizei sucht diesen SexualstraftäterSymbolbild für einen TextPolizei findet Hehlerwaren-VersteckSymbolbild für einen Text62.000 Euro-Tier für "Chico"? Er reagiertSymbolbild für einen TextNRW: Schüler mit Messer niedergestochenSymbolbild für einen TextTödliche Schüsse: Anklage gegen PolizistenSymbolbild für einen TextNazi-Skandal im Ordnungsamt: Keine StrafeSymbolbild für einen TextGroßrazzia: Polizei nimmt zehn Männer festSymbolbild für einen TextGrüne wollen "Verschwörungsguru" stoppen

Nach Lkw-Brand: Im Stop-and-Go kracht es erneut

Von t-online
28.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein blauer Pkw wird abgeschleppt: Im Stau ist der Fahrer einem Lkw aufgefahren.
Ein blauer Pkw wird abgeschleppt: Im Stau ist der Fahrer einem Lkw aufgefahren. (Quelle: Wüllner)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die A1 kommt nicht zur Ruhe – nach einem Lkw-Brand kommt es im Mega-Stau zu einem weiteren Unfall. Im Stop-and-Go kracht es.

Nach einem Lkw-Brand ist die Autobahn A1 zwischen Schwerte und Westhofener Kreuz in Richtung Köln hat sich im Stop-and-Go des zeitweise 20 kilometerlangen Staus ein weiterer Unfall in der Nähe von Kamen ereignet. Dabei war offenbar ein Pkw unter einen Lastwagen geraten. Das demolierte Fahrzeug musste daraufhin von einem Abschleppdienst abtransportiert werden.

Die Verkehrsbehinderungen aufgrund der Reinigungsarbeiten nach dem Lkw-Brand dauern weiter an. Laut Polizei müsse noch geprüft werden, ob der Fahrbahnbereich auf dem sich der Unfall ereignete, erneuert werden muss.

Die Sperrung auf der A1 aufgrund eines in Brand geratenen Fleischtransports sorgt am Mittwoch für kilometerlangen Stau.
Die Sperrung auf der A1 aufgrund eines in Brand geratenen Fleischtransports sorgt am Mittwoch für kilometerlangen Stau. (Quelle: Justin Brosch)

In der Nacht zu Mittwoch war ein mit rund 20 Tonnen Fleisch beladener Lastwagen war in der Nacht in Flammen aufgegangen. Bereits am Morgen staute sich der Verkehr auf mehreren Kilometern.

Fahrzeuge im Westhofener Kreuz werden über die Parallelfahrbahn geleitet. Warum der Lastwagen brannte, war zunächst unklar. Der Fahrer blieb unverletzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Twitter-Account: Polizei NRW Do
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Zug erfasst Gruppe junger Menschen
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
Unfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website