Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDortmund

Dortmund: 150 Menschen stecken in Zug fest – Strecke stundenlang gesperrt


Das schaut Dortmund auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

150 Menschen stecken in Zug fest – Strecke stundenlang gesperrt

Von t-online, mkr

02.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Feuerwehrleute an der Einsatzstelle: Auch ein Polizeihubschrauber wurde eingesetzt.
Feuerwehrleute an der Einsatzstelle: Auch ein Polizeihubschrauber wurde eingesetzt. (Quelle: news4)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf der Bahnstrecke Hagen-Dortmund haben in der Nacht zu Sonntag mehr als 100 Reisende in einem Zug ausharren müssen. Die Strecke war über Stunden dicht.

Großeinsatz am späten Samstagabend in NRW: Wegen eines Notarzteinsatzes musste die Strecke ab 20.30 Uhr gesperrt werden, wie eine Sprecherin der Bundespolizei t-online sagte. 150 Reisende mussten deshalb stundenlang in dem Zug ausharren.

Erst nach Ende des Einsatzes gegen 23.40 Uhr konnten die Menschen demnach evakuiert werden. Feuerwehrleute führten die Fahrgäste einem Reporter vor Ort zufolge zu Fuß über die Gleise zum nahe gelegenen Bahnhof Dortmund-Kruckel. Doch auch von dort sei die Abreise nur schleppend vorangegangen: Anfangs sollen nur wenige Taxis zur Verfügung gestanden haben.

Dortmund: Zugstrecke mehr als fünf Stunden gesperrt

Nach Angaben einer Polizeisprecherin wurde bei dem Einsatz eine leblose Person gefunden. Man gehe von einem Suizid aus. Der Zugführer habe seinen Dienst nicht fortsetzen können, deshalb musste auf der Suche nach Ersatz die Strecke auch nach der Evakuierung gesperrt bleiben.

Erst gegen zwei Uhr in der Nacht konnten die Schienen demnach wieder freigegeben werden. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Bochum.

Hinweis: Hier finden Sie sofort und anonym Hilfe, falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Telefonat mit Pressesprecherin der Bundespolizei NRW
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Thomas Terhorst
HagenWitten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website