t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDortmund

Dortmund und Bochum: Camper und Wohnwagen in Flammen – Zeugen gesucht


Polizei sucht Zeugen
Unbekannte setzen Wohnwagen in Dortmund und Bochum in Brand

Von t-online
Aktualisiert am 25.10.2023Lesedauer: 1 Min.
Brandstifter in Bochum unterwegs - Wohnwagen und Pkw in Brand gesetzt – Eine Person soll flüchtig seinVergrößern des BildesDer Rest des Wohnwagens im Kreuzviertel: An der Kuithanstraße sind die Brandspuren am Mittwoch noch sichtbar. (Quelle: Justin Brosch/ ANC-NEWS“)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In Dortmund und Bochum wurden Wohnwagen und Camper in Brand gesetzt. Die Polizei geht in beiden Fällen von Brandstiftung aus.

Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch einen Wohnwagen und einen Camper in Dortmund in Brand gesetzt, wie die Polizei mitteilte. Ein Zeuge habe gegen 2 Uhr einen lauten Knall gehört, den brennenden Wohnwagen in der Kuithanstraße im Kreuzviertel entdeckt und daraufhin die Polizei alarmiert. "Die Polizei geht von Brandstiftung aus", heißt es in einer Mitteilung.

Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei habe der abgestellte Wohnwagen sowie der Camper den Polizeiangaben zufolge in voller Ausdehnung gebrannt. Von der Feuerwehr seien beide Brände gelöscht worden.

Täter flüchtete laut Zeugenaussagen vom Tatort

In der Nachbarstadt Bochum stand am Mittwochmorgen ebenfalls ein Wohnwagen sowie ein weiterer Pkw in Brand, wie eine Sprecherin der Bochumer Polizei bestätigte. Von einem Zusammenhang zwischen den Bränden in Dortmund und Bochum gehe die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt nicht aus, teilte die Sprecherin mit.

Der Brand des Wohnwagens in der Josephinenstraße sowie der Pkw-Brand am "Lenneplatz" sei schnell gelöscht worden. Ein zweiter Pkw sei noch vor den Flammen in Sicherheit gebracht worden. Zeugen berichteten laut Angaben des Reporters der Polizei, dass eine Person flüchtig sei.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Dortmund vom 25. Oktober 2023
  • Reporter vor Ort
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
  • Auskunft der Pressestelle der Polizei Bochum
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website