t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDortmund

Landgericht Hagen: Bauer aus NRW hält Hilfsarbeiter wie Sklaven – Bewährung


Prozess in Hagen
Bauer hält Helfer wie Sklaven – eingesperrt und angekettet

Von t-online, fe

22.01.2024Lesedauer: 1 Min.
imago images 139063331Vergrößern des BildesEin Arbeiter auf dem Land (Archivbild): Der Landwirt soll das Opfer über Wochen festgehalten haben. (Quelle: via www.imago-images.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Bauer soll einen Hilfsarbeiter wie einen Sklaven behandelt, ihn unter anderem festgekettet haben. Vor Gericht kam der Landwirt dennoch gut weg.

Er soll einen Hilfsarbeiter über Wochen gefesselt, eingesperrt und wie einen Sklaven behandelt haben – und dennoch kommt ein Landwirt aus Hagen glimpflich davon: Er wurde am Mittwoch zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt, wie zunächst der WDR berichtete.

Demnach sah das Gericht es als erwiesen an, dass der Mann einen Hilfsarbeiter aus Rumänien angekettet und eingesperrt hatte. Deswegen wurde der Bauer lediglich der Freiheitsberaubung und der Nötigung schuldig gesprochen, nicht aber der räuberischen Erpressung, was zu einem schärferen Strafmaß geführt hätte. Der Landwirt aus Plettenberg hatte dem Mann bereits während des laufenden Verfahrens ein Schmerzensgeld bezahlt und die Vorwürfe gestanden, was sich mildernd auf die Strafe auswirkte.

Ohne diese mildernden Umstände hätte der Landwirt zu mindestens fünf Jahren Haft verurteilt werden können. Wie der WDR berichtet, soll das Opfer dem angeklagten Landwirt mehrere tausend Euro geschuldet haben. Nach sechs Wochen hätte sich der 36-jährige Geschädigte befreien können.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website