t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDortmund

Dortmund: Unfalldrama auf Tankstellendach – Techniker erleidet Stromschlag


Unfalldrama in Dortmund
Stromschlag auf Tankstelle – Rettungseinsatz

Von t-online, pb

23.05.2024Lesedauer: 1 Min.
Rettungseinsatz an einer Dortmunder Tankstelle: Der Techniker wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.Vergrößern des BildesRettungseinsatz an einer Dortmunder Tankstelle: Der Techniker wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. (Quelle: news4/t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Klimatechniker verunglückt schwer bei einem Einsatz auf einer Tankstelle. Die Bergung unter schwierigen Bedingungen erfordert einen Großeinsatz.

Auf dem Dach einer Tankstelle in der Dortmunder Schützenstraße hat ein Klimatechniker am Mittwoch einen schweren Stromschlag erlitten und ist dann einem Reporter vor Ort zufolge dort bewusstlos zusammengebrochen. Rettungskräfte und ein Notarzt waren im Einsatz, um den schwer verletzten Mann zu bergen und zu versorgen.

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um einen Arbeitsunfall, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Ein Drehleiterwagen brachte die Rettungskräfte auf das Dach der Tankstelle, wo sie den Mann offenbar regungslos vorfanden. Die Tankstellen-Mitarbeiter schalteten zusammen mit der Feuerwehr den Strom ab, wodurch die Tankstelle komplett stillgelegt wurde. Verkaufsraum und Zapfsäulen standen nicht mehr zur Verfügung.

Techniker nach Sturz in Krankenhaus gebracht

Während die Rettungskräfte den verletzten Techniker versorgten, wurde er mit einem speziellen Korb per Drehleiter zum Rettungswagen herabgelassen und ins Krankenhaus gebracht. Der Mann erlitt schwerste Verletzungen. Sein Kollege sowie Angestellte der Tankstelle standen unter Schock.

Zuständig für die weiteren Ermittlungen ist nun das Amt für Arbeitsschutz in Arnsberg. Es ist derzeit unklar, wie es zu dem Vorfall kommen konnte.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Auskunft der Pressestelle der Polizei Dortmund
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website